TU BRAUNSCHWEIG

Das Gebäude Hans-Sommer-Straße 10 wurde von der Universitätsleitung am 24.11.2016 aus Brandschutzgründen mit sofortiger Wirkung für chemisches Arbeiten gesperrt.

Institutseinrichtungen, die sich nicht in der Hans-Sommer-Str. 10 befinden, sind von dieser Maßnahme nicht betroffen. Das gilt für die Nanobiosciences (AG Tinnefeld) und die Praktika der Physikalischen Chemie. Insbesondere die Praktika laufen weiterhin ab wie geplant.

Zum 1.3.2017 ist das Gebäude in der Hans-Sommer-Str. 10 komplett geräumt und geschlossen worden. Postfachadresse und Telefonnummern sind unverändert geblieben. Die neue Institutsadresse ist:

       Gaußstr. 17
       38106 Braunschweig

Es gibt in allen Arbeitsgruppen die Möglichkeit, Studienarbeiten, Forschungspraktika sowie Bachelor- und Masterarbeiten anzufertigen. Bitte kontaktieren Sie dazu die jeweiligen Arbeitsgruppenleiter.

Zur Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit der betroffenen Einrichtungen und zur Sicherstellung der Lehre sind folgende Maßnahmen beschlossen und zum größeren Teil bereits umgesetzt worden:

  • Die Chemiebibliothek im Hagenring 30 ist geschlossen worden und wird zu Seminar- und Büroräumen umgebaut.
  • Die Theoretische Chemie (AG Jacob) ist in die ehemaligen Räumlichkeiten des Instituts für Bioverfahrenstechnik in der Gaußstr. 17 umgezogen.
  • Die Biophysikalische Chemie (AG Walla) zieht in Labor- und Büroräume im Chemiezentrum im Hagenring 30. Bis zum Abschluss der Umbauarbeiten in der ehemaligen Chemiebibliothek befinden sich die Büroräume der AG Walla ebenfalls in der Gaußstr. 17.
  • Die Chemie der Nanopartikel (AG Bauerecker) ist in Labor- und Büroräume im Biozentrum in der Spielmannstr. 17 (Biozentrum) umgezogen.
  • Das Institutssekretariat, Uwe Hohm, Christof Maul sowie die Teile des Praktikums, die nicht am Langen Kamp sind, sind in die Gaußstr. 17 umgezogen.
  • Die Feinmechanische Werkstatt ist in das Grotriangebäude umgezogen.

  aktualisiert am 22.08.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang