TU BRAUNSCHWEIG

Promotionsstelle


In der Arbeitsgruppe Theoretische Chemie (Prof. Christoph Jacob) am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der TU Braunschweig ist  - vorbehaltlich Mittelbewilligung - eine Stelle als


wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in, 50% TV-L E13)


zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet.

Unsere Arbeitsgruppe entwickelt quantenchemische Methoden für komplexe chemische Systeme, insbesondere Subsystem- und Einbettungsmethoden und wendet diese auf eine Vielzahl von anspruchsvollen Fragestellungen an. Eine ausführliche Beschreibung unserer Forschungsthemen findet sich unter https://www.tu-braunschweig.de/pci/research/theorie/research.

Das Forschungsthema ist abhängig vom Profil und den Interessen der erfolgreichen Bewerberin/des erfolgreichen Bewerbers. Mögliche Themen sind unter anderem:

1) Die Entwicklung von Subsystem-Methoden für die quantenchemische Beschreibung von Materialen und Grenzflächen. Hierfür sollen dichtebasierte Einbettungsverfahren [siehe WIREs Comput. Mol. Sci. 4, 325-362 (2014)] weiterentwickelt werden. Dies umfasst die Implementierung von neuen Ansätzen im Programmpaket ADF (http://www.scm.com) und der Skripting-Umgebung PyADF (http://www.pyadf.org).

2) Die Untersuchung der Grundlagen der Dichtefunktionaltheorie (DFT) für offenschalige Systeme und die Entwicklung neuer Dichtefunktional-Methoden. Hierbei sollen insbesondere die exakte Abhängigkeit des Austausch-Korrelations-Funktionals von der Spindichte und vom Spinzustand für Modellsysteme untersucht werden [für Hintergründe, siehe Int. J. Quantum Chem. 112, 3661-3684 (2012)].

3) Die Entwicklung neuer Methoden für die Berechnung von Röntgenspektren. Hierbei ist das Ziel, die zuverlässige quantenchemische Berechnung von modernen röntgenspektroskopischen Experimenten (HERFD-XANES, RIXS, XES) für Übergangsmetallkomplexe zu ermöglichen.

Des Weiteren wird die Beteiligung an der Lehre des Instituts für Physikalische und Theoretische Chemie erwartet.

Voraussetzungen sind:

  • abgeschlossenes Studium der Chemie (M.Sc.) oder angrenzender Fächer
  • fundierte Kenntnisse in theoretischer Chemie
  • Programmierkenntnisse sind wünschenswert

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen. Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unter-Repräsentanz i. S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an Prof. Christoph Jacob (E-Mail:c.jacob@tu-braunschweig.de)


  aktualisiert am 11.07.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang