„Niedersachsen soll auch in Zukunft ein Autoland sein“

Landesregierung und Projektpartner präsentieren Ergebnisse des „Strategiedialogs Automobilwirtschaft in Niedersachsen"

„Niedersachsen soll auch in Zukunft ein Autoland sein. Unser Wunsch ist, dass möglichst viel heimische Wertschöpfung in den Fahrzeu-gen steckt." Diese klare Zielformulierung gab Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil heute in Hannover den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der digitalen Konferenz zum ‚Strategiedialog Automobilwirtschaft in Niedersachsen' mit auf den Weg.

Unter der Federführung von Staatskanzlei und Wirtschaftsministerium war der Strategiedialog 2019 gemeinsam mit der IG Metall und dem Arbeitgeberverband NiedersachsenMetall sowie den DAX-Konzernen Volkswagen AG und Continental AG ins Leben gerufen worden. Zusammen mit Expertinnen und Experten von Hochschulen, Verbänden und Unternehmen der Automobilwirtschaft wurden seitdem in drei „Innovatorenrunden" die bestimmenden Zukunftstrends der Branche bearbeitet. Der Bereich „Technologie, Innovation, Wertschöpfungskette“ wurde von Prof. Dr.-Ing. Thomas Vietor, Vorstandsprecher des NFF der TU Braunschweig geleitet.

Die Ergebnisse und die bereits konkreten Projekte wurden heute mit Branchenexperten diskutiert.

weiterlesen