TU BRAUNSCHWEIG

Dr. Bernhard Weber

Professor für Systematische Musikpädagogik und Didaktik der Musik

Diplompädagoge

Beruflicher Werdegang:

2008 - 2013 W3-Professur für Musikpädagogik an der Musikhochschule Lübeck. Leiter des Instituts für Schulmusik

2003 - 2008 Dozent im Fach Musik an der Universität Paderborn in den Studiengängen „Lehramt an Grund-, Haupt-, Realschulen“ sowie „Popmusik und Medien“

Seit 2003 Gastdozent an der Hochschule für Musik und Theater Bern im Studiengang MAS Popmusik mit den Themen „Geschichte und Ästhetik jugendkultureller Musik“, “Didaktik Populärer Musik“, „Medienpraxis“, „Rezeptionsforschung“ sowie „Projektorientiertes Lernen“.

2002 Promotion bei Wilfried Gruhn und Mechthild Fuchs (Freiburg)

1995-2002 Dozent an der Pädagogischen Hochschule Freiburg für den Bereich Musikdidaktik (Primar- und Sekundarstufe)

1996-1998 Magisterstudium Musikwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1992-1996 Diplomaufbaustudium an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Fächer: Musikdidaktik, Erziehungswissenschaften, Psychologie, Soziologie u. Philosophie

Weiterführende Studien an der Musikhochschule Freiburg bei Wilfried Gruhn (Musikpädagogik), Dieter Mack (Ethnomusikologie) und Mathias Spahlinger (Neue Musik)

1988-1995 Musik- und Religionslehrer an der Ernst-Heinkel-Realschule in Remshalden-Grunbach bei Stuttgart

1987-1988 Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Realschulen

1982-1986 Lehramtsstudium an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Fächer: Musik und Katholische Theologie

1975-1978 Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann

Schwerpunkte in Forschung und Lehre:

  • Vermittlung aktueller Musikkulturen mit dem Schwerpunkt Populäre Musik

  • Didaktische Inszenierung regionaler Musikkulturen

  • Rezeptionsforschung

  • Entwicklung postmoderner Lernkulturen auf systemischer und konstruktivistischer Basis

  • Kontextuelles Musiklernen

  • Posthermeneutik einschließlich deren musikdidaktische Implikationen

Mitgliedschaft in Verbänden

  • Arbeitskreis Musikpädagogische Forschung e.V. (AMPF)

  • International Association for the Study of Popular Music (deutschsprachiger Zweig (IASPM-D-A-CH)

  • Arbeitskreis Studium Populärer Musik e.V. (ASPM)

  • Deutsche Gesellschaft für Musikpsychologie

  • Forum Europäische Musikpädagogik (FEMP)

  • Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt e.V.


Publikationen (Auswahl)

Eine vollständige Publikationsliste (pdf) finden Sie hier

Monographien

Inside The Cut, digitale Schnittmuster in der populären Musik – Entwicklung, Wahrnehmung, Ästhetik, Bielefeld 2010 (zusammen mit Immanuel Brockhaus als Mitherausgeber).

Populäre Musik interpretieren und analysieren am Beispiel des Soul, Unterrichtsreihe „EinFach Musik“ (hg. von Norbert Schläbitz) Paderborn 2008

Neue Musik und Vermittlung – Vermittlungsaspekte Neuer Musik aus lerntheoretischer Perspektive. Hildesheim 2003 (Promotion); Rezension in: MuU 2005, Heft 81, S. 62

Populäre Musik im Unterricht, 1950-1972 (in Vorbereitung)

Posterbeiträge

Posterbeitrag/Vortrag: Untersuchungen zur subjektiven Wahrnehmung und Bewertung digitaler Schnittmuster in der Popularmusik: Ein Vergleich zwischen Laien und Experten (DGM-Tagung 9/2012 in Bremen)

Posterbeitrag „Inside The Cut. Wahrnehmung auditiver Schnittmuster in der Populären Musik.“ Auf der DGM-Tagung 2008 am 12. – 14. September an der Musikhochschule für Musik und Theater Hannover (Zusammen mit Immanuel Brockhaus).

Posterbeitrag „Inside The Cut. Wahrnehmung auditiver Schnittmuster in der Populären Musik.“ Auf der DGM-Tagung 2008 am 10.-12. Oktober 2008 in Paderborn (Zusammen mit Immanuel Brockhaus).

Posterbeitrag „Ist Neue Musik in der Schule lernbar?“ an der Jahrestagung 2004 der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie in Paderborn am 5. September 2004

Aufsätze

Wahrnehmung und Bewertung digitaler Schnittmuster in der Populären Musik (Beitrag für das „Jahrbuch Musikpsychologie, in Vorbereitung)

Produzenten und Tontechniker – Diskussion und Befragung.“ In: Immanuel Brockhaus/Bernhard Weber (Hg.): Inside The Cut, digitale Schnittmuster in der populären Musik – Entwicklung, Wahrnehmung, Ästhetik. Bielefeld 2010, S. 99-120; (Zusammen mit Immanuel Brockhaus)

Die Popmusikhörer.“ In: Immanuel Brockhaus/Bernhard Weber (Hg.): Inside The Cut, digitale Schnittmuster in der populären Musik – Entwicklung, Wahrnehmung, Ästhetik. Bielefeld 2010, S. 121-171

Musikalische Grenzüberschreitungen, in: MuU 96/2009, S. 40-49

Inside The Cut. Wahrnehmung digitaler Schnittmuster in populärer Musik.“ In: Norbert Schläbitz (Hrsg.): Interdisziplinarität als Herausforderung musikpädagogischer Forschung (AmpF-Tagungsband). Essen 2009, S. 147-152 (Zusammen mit Immanuel Brockhaus)


  aktualisiert am 06.05.2013
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang