Digitales Prüfen

Ein Stapel Bücher und ein Tablet

An dieser Stelle finden Sie Hinweise für die Durchführung digitaler Prüfungen. Die Seite wird fortlaufend erweitert.

Mit Integral Learning und EvaExam stehen der TU Braunschweig zwei Plattformen zur Durchführung digitaler Prüfungen zur Verfügung.

Stud.IP wird an der TU Braunschweig nicht als Prüfungssystem empfohlen. Wir müssen Sie daher bitten, möglichst Abstand von der Durchführung von Prüfungen im System (z.B. mit Vips) zu nehmen. Sollten Sie Stud.IP lediglich als Transfermedium für das Hochladen von Dokumenten durch die Studierenden (Take-Home Klausuren, Hausarbeiten, Portfolios) verwenden, bitten wir Sie, bevor Sie dies durchführen, sich zwecks Kapazitätseinschätzungen über dieses Formular beim Stud.IP-Support-Team zu melden.


EvaExam

Einen Einstieg in EvaExam erlangen Sie über die Aufzeichnungen auf der TU-Website unter dem Bereich Lehre und Medienbildung. Hier können Sie sowohl eine Überblicksveranstaltung, als auch die Aufzeichnungen von ausführlichen EvaExam-Schulungen abrufen.

Zu den Aufzeichnungen

Zur Einrichtung eines Prüfer*innen-Accounts wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer GITZ-Kennung und TU-E-Mailadresse an die Teilbereichsadministrator*innen Ihrer Fakultät. Studierende benötigen keinen eigenen Account, um Prüfungen zu absolvieren.

Fakultät 1 Imma Braun i.braun@tu-braunschweig.de
Fakultät 2 Prof. Dr. Robert Hänsch r.haensch@tu-braunschweig.de
Fakultät 3 Ina Müller fk3@tu-braunschweig.de
Fakultät 4 Clemens Eichhorn c.eichhorn@tu-braunschweig.de
Fakultät 5 Kathleen Lippold k.lippold@tu-braunschweig.de
Fakultät 6 Dr. Konrad Schäfer konrad.schaefer@tu-braunschweig.de
  Markus Grebe m.grebe@tu-braunschweig.de

Die Teilbereichsadministrator*innen können Ihnen zudem bei fakultätsinternen Rückfragen bei der Erstellung von Fragebögen, der Durchführung von Prüfungen (z.B. Export der Teilnehmendenliste aus dem QIS-Portal) und der Auswertung weiterhelfen. Weitere Informationen finden Sie auch in den folgenden Dokumenten. Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Fragen speziell zu EvaExam haben, stehen wir Ihnen gerne unter support-evaexam(at)tu-braunschweig.de zur Verfügung.

 

QIS – Leitfaden für Prüfer für den EvaExam Im- und Export

Kurzanleitung Prüfungsdashboard

Neue Funktionen in EvaExam V8.1

Neue Funktionen in EvaExam V8.2

Allgemeine Hinweise für Onlineprüfungen (im Informationsportal)

EvaExam Schulung – Foliensatz 1 (im Informationsportal)

EvaExam Schulung – Foliensatz 2 (im Informationsportal)

EvaExam Schulung – Foliensatz 3 (im Informationsportal)

EvaExam-Handbuch (im Informationsportal)

FAQs zu EvaExam für Studierende (im Informationsportal)

Bitte denken Sie daran, Ihre Studierenden darüber zu informieren, dass sie zur Gewährleistung eines reibungslosen Prüfungsablaufs Popup-Blocker deaktivieren müssen und JavaScript aktiviert sein muss. Zudem sollten die Studierenden vor der Prüfung den Browser-Cache leeren.

Bitte beachten Sie außerdem, dass von Ihnen angelegte Fragenbibliothek an Ihren Account gebunden sind. Um die Fragen auch anderen Prüfenden in Ihrem Bereich zugänglich zu machen, empfiehlt sich ein Export der Fragen und die zentrale Lagerung auf einem Server im Institut oder einem gemeinsamen Ordner im Cloudstorage.


Integral Learning

Integral Learning lässt wie EvaExam eine Vielzahl von Fragenvarianten zu. Zu den Besonderheiten gehört, dass auch formelbasierte Aufgaben und Antworten möglich sind und handschriftliche Notizen von den Prüfungskandidat*innen hochgeladen und damit in die Bewertung einbezogen werden können.

Für eine schnelle Übersicht zur Plattform, können Sie hier die Präsentation einer ersten Informationsveranstaltung von Integral Learning einsehen: Online-Prüfungen mit IL

Die Meldefrist für Prüfungen mit Integral Learning für das Wintersemester 2021/22 ist abgelaufen. Bitte weichen Sie auf andere Prüfungsformen aus.


Klausur mit Videoaufsicht

Die Videoaufsicht kann bei Online-Prüfungen ergänzend genutzt werden, um die Prüfungsart „Klausur“ nach der Definition in der APO auch online anbieten zu können. Die Durchführung der Klausuren erfolgt dabei wie gewohnt über die Systeme EvaExam oder Integral Learning, oder über ein Aufgabenblatt. Da die Videoaufsicht immer ein Eingriff in die Privatsphäre der Studierenden darstellt, sollte sie nur gezielt in den Fällen eingesetzt werden, wo es prüfungsdidaktisch keine Alternative gibt.

Hier finden Sie weitere Informationen:

Wichtige Informationen zur Durchführung von digitalen Prüfungen

Eigenständigkeitserklärung

Protokollbogen für Prüfungen

Ablauf

Für die Videoaufsicht steht BigBlueButton zur Verfügung. Etwa 20 Studierende können in einem BBB-Raum beaufsichtigt werden. Folglich werden entsprechend der Teilnehmendenzahl eine bestimmte Anzahl Räume erstellt bis alle Studierenden einem Raum zugewiesen werden können. Diese Räume werden jeweils von einer Aufsichtsperson betreut.

Für eine einfache Umsetzung empfiehlt sich das Arbeiten mit Stud.IP Prüfungsveranstaltungen, in denen Studierende einfach in Gruppen eingeteilt werden können. Innerhalb dieser Gruppen können die einzelnen Räume erstellt werden, oder über Gruppennachrichten an die Studierenden verschickt werden. Die Umsetzung beider dieser Möglichkeiten und die benötigten Einstellungen im System können Sie in den folgenden Screencasts im Detail nachverfolgen.

Anleitungsvideo „Klausur mit Videoaufsicht via Stud.IP“

PDF-Anleitung „Klausur mit Videoaufsicht via Stud.IP“

Anleitungsvideo „Klausur mit Videoaufsicht via Webconf“

PDF-Anleitung „Klausur mit Videoaufsicht via Webconf“

 

Wenn Sie eine Klausur mit Videoaufsicht planen, melden Sie diese bitte bei uns an:

Zum Meldeformular


Take-Home Exam

Den Studierenden werden eine oder mehrere Aufgabenstellungen vorgegeben, die innerhalb einer bestimmten Zeit bearbeitet werden müssen. Der Zeitrahmen, in dem die Aufgabe erledigt werden können, beträgt dabei etwa zwei Stunden, kann aber auch kürzer/länger angelegt sein. Geeignet ist diese Art der Prüfung für kleine oder mittelgroße Gruppen, da in Abhängigkeit von der Fragestellung der Korrekturaufwand relativ hoch sein kann. 

Das Take-Home Exam findet ohne Aufsicht und mit freiem Zugriff auf Hilfsmaterialien (Literatur, Vorlesungsskript, Suchmaschinen, ...) statt. Es handelt sich also zumeist um ein Open-Book-Format. Ggf. bietet es sich an, dass Teil der Aufgabe ist, jeweils sichtbar zu machen, welche Hilfsmittel an welcher Stelle verwendet wurden (vergleichbar mit dem Vorgehen in einer klassischen Hausarbeit). 

Das Take-Home Exam eignet sich für komplexe und offene Aufgabenstellungen (erworbenes Wissen anwenden, Sachverhalte analysieren, Situationen vergleichen, Fakten bewerten, Lösungen für Probleme entwickeln, ...). Nicht geeignet ist sie für die Überprüfung von Faktenwissen, Definitionen u. Ä.

Beispiele: Planung einer Unterrichtseinheit zu einem vorgegebenen Thema; ein Konzept auf einen Sachverhalt übertragen; erklären, warum X ein Beispiel von Y ist; argumentieren wie eine Policy für Problem X aussehen könnte.


Mündliche Prüfung

Hier finden Sie detaillierte Hinweise zur digitalen Durchführung von mündlichen Prüfungen sowie den zu verwendenden Protokollbogen:

Information zur Durchführung von mündlichen Online-Prüfungen

Prüfungsprotokoll für mündliche Online-Prüfungen

Allgemeine Hinweise zu digitalen mündlichen Prüfungen

  • Digitale mündliche Prüfungen dürfen an der TU ausschließlich mit BigBlueButton oder Webex durchgeführt werden.
  • Bitte achten Sie darauf, bei mehreren, hintereinander stattfindenden mündlichen Prüfungen im selben Videokonferenzraum, prüfungsrelevante Inhalte und Informationen, die Datenschutz oder Persönlichkeitsrechte betreffen könnten, nach jeder Prüfung aus Chat & Co. zu löschen.
  • Die zum Einsatz kommende Plattform sollte mit den Kandidat*innen vorab getestet werden. Es ist dabei zu testen, ob die zur Verfügung stehende Technik ausreichend ist und die möglicherweise benötigten Funktionen (Whiteboard, Präsentation hochladen, etc.) von den Studierenden reibungslos bedient werden können.
  • Kommunizieren Sie vorab, dass Störungen (durch Mitbewohner, Anrufe u.ä.) vermieden werden sollten.
  • Die Identität kann ggf. über ein Ausweisdokument, das in die Kamera gehalten wird, festgestellt werden. Denken Sie daran, den Kandidat*innen dies zuvor anzukündigen, damit sie den entsprechenden Ausweis parat halten.


Haben Sie Fragen?

Für Ihre Rückfragen zum digitalen Prüfen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Teamfoto: Miller, Insa

Insa Miller

☎ + 49 531 391-14079
insa.miller(at)tu-braunschweig.de

Gerne können Sie auch den zentralen Messenger-Channel #lehre-gestalten nutzen, um Ihre Fragen zum Digitalen Prüfen zu stellen.

Zum Messenger-Channel

Sollten Sie Fragen speziell zu EvaExam haben, stehen wir Ihnen gerne unter support-evaexam(at)tu-braunschweig.de zur Verfügung.