Medien und Infrastruktur

Titelbild: Person mit einer VR-Brille

Der digitale Wandel verändert die Anforderungen an Lehren und Lernen und eröffnet gleichzeitig neue Potenziale.

Gemeinsam mit Ihnen finden wir geeignete Tools und Apps für Ihre Lehrveranstaltungen und binden sie ein, entwickeln neue Raumkonzepte zum Lehren und Lernen oder unterstützen Sie im täglichen Lehrbetrieb mit Stud.IP.


Digitale Tools

Wir sind stets auf der Suche nach didaktisch sinnvoll einsetzbaren Tools für digitale, mobile und vernetzte Lehr- und Lernumgebungen. Wir wählen sie nach Ihren Bedarfen aus, führen Sie gemeinsam mit dem Gauß-IT-Zentrum ein und entwickeln bestehende Lösungen weiter.

AR-App »CarolAR«

Die App »CarolAR« erweitert mithilfe der Augmented-Reality-Technologie den Gestaltungsspielraum von Lehrveranstaltungen beim situierten und problemorientierten Lernen. Wir beraten Sie individuell und begleiten Sie bei der Umsetzung Ihrer Ideen.

mehr Informationen

Online-Angebot

Auf unserer Website geben wir Ihnen Anregungen zum Einsatz digitaler Medien im Lehr-Lernkontext. Sie finden dort eine Vielzahl nützlicher Tools und Apps auf einen Blick und können Ideen zum Einsatz in Ihren Lehrveranstaltungen sammeln.

zur Tool-Übersicht


Lehr- und Lernräume

Der digitale Wandel beeinflusst, wie, wo und wann wir lernen. Gleichzeitig verändern sich die Anforderungen an Absolvent/innen mit Blick auf die spätere Berufspraxis. Neue Technologien, Raumkonzepte und Formen der Zusammenarbeit können dabei helfen, diesen veränderten Anforderungen an Lehr- und Lernsituationen zu begegnen.

»Learning Space« beim Tag der Lehre

Am Tag der Lehre (05.05.2020) bieten wir Ihnen mit dem »Learning Space« ein Experimentierfeld in kreativer Atmosphäre zum Kennenlernen und Ausprobieren digitaler Technologien wie z.B. Lightboards, VR-/AR-Anwendungen oder digitalen Lernspielen sowie neuer didaktischer Methoden in verschiedenen Lernsettings.  

zum Tag der Lehre

Onlinekurs zur Vorlesungsaufzeichnung

Ausgewählte Hörsäle sind mit Technik zur Vorlesungsaufzeichnung ausgestattet​​​​​​. Mit unserem Onlinekurs erhalten Sie eine Einführung in die Handhabung des Systems sowie Hinweise zu didaktischen Einsatzszenarien und rechtlichen Rahmenbedingungen.

Foto der OpenStreetMap

Bitte beachten Sie: Sobald Sie die Kartenfunktion aktivieren, werden Daten an die OpenStreetMap Foundation übertragen. Weitere Informationen: OpenStreetMap Datenschutzerklärung (englisch).

Zugang zum Kurs erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail:

E-Mail schreiben


Stud.IP

Stud.IP bietet als zentrale Lehr-Lernplattform vielfältige Tools, um Ihre Lehre zu unterstützen und den Lehr- und Lernalltag zu organisieren. Das Supportteam ist dabei Ihr Ansprechpartner für alle Fragen – von der alltäglichen Nutzung bis zum Einsatz verschiedener Tools im Rahmen didaktischer Settings.

Online-Adminschulung

Einrichtungen der TU können einen Stud.IP-Admin benennen, der oder die u.a. die Veranstaltungen des Instituts verwalten und so komplexere Anmeldeverfahren umsetzen kann. Für den Admin-Status ist die Teilnahme am Onlinekurs erforderlich.

Zugang anfragen

Stud.IP-Support

Für all Ihre Fragen zur Verwendung von Stud.IP steht Ihnen das Supportteam zur Verfügung.

Supportzeiten
Montag–Freitag: 09:00–11:00 Uhr
Montag–Donnerstag: 13:30–16:00 Uhr*

* Ausnahme im SoSe 2020: Bis zum Ende der Vorlesungszeit ist der Support am Dienstagnachmittag nur von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr telefonisch erreichbar.

Kontakt
✉ studip(at)tu-braunschweig.de
☎ +49 531 391-14040


Teamfoto: Katharina Zickwolf
Bildnachweis: Projektgruppe Lehre und Medienbildung/TU Braunschweig

Haben Sie Fragen?

Für Ihre Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Katharina Zickwolf
stellv. Geschäftsführerin des Projekthauses

☎ + 49 531 391-14064
katharina.zickwolf(at)tu-braunschweig.de