Promotionen

Hier finden Sie eine Liste aller Promotionsprojekte der Abteilung KMW und Promovierenden, die durch Prof. Dr. Monika Taddicken betreut werden oder wurden.

Interne Promovierende

Bild Francine Meyer
Bildnachweis: Abteilung KMW/TU Braunschweig

Francine Meyer

Wirksamkeit von Hackdays an Schulen

Gegenstand der Untersuchung ist das bundesweite Schulprojekt „Make your School – Eure Ideenwerkstatt“. Dies ist ein Projekt von Wissenschaft im Dialog und wurde in dem Schuljahr 2016/217 eingeführt. Im Rahmen des Projekts finden an Schulen zwei- bis dreitägige Hackdays statt. Unter einer offenen und werkstattähnlichen Atmosphäre werden von den Schüler*innen Ideen zur Verbesserung der eigenen Schule entwickelt und umgesetzt. 

Erfahren Sie mehr.


Bild Anne Reif
Bildnachweis: Abteilung KMW/TU Braunschweig

Anne Reif

Veränderte Bedingungen für Vertrauen in Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation

Durch die hohe Komplexität von Wissenschaftsthemen ist es zum einen notwendig, dass die Bevölkerung in Wissenschaft und wissenschaftliche Expert*innen vertraut und zum anderen, dass Intermediäre wie journalistische Massenmedien wissenschaftliche Informationen in verständlicher Form vermitteln.

Erfahren Sie mehr.


Bild Nina Wicke
Bildnachweis: Abteilung KMW/TU Braunschweig

Nina Wicke

Wahrnehmungen, Erwartungen und Bewertungen an und von Wissenschaftskommunikation aus der Perspektive der Rezipierenden

Medien spielen eine relevante Rolle hinsichtlich der Einbindung der Öffentlichkeit in den wissenschaftlichen Diskurs. Sie dienen der Verbreitung und Vermittlung von Informationen über wissenschaftliche Forschung und ihrer Erkenntnisse sowie der Integration und Beteiligung von BürgerInnen an Wissenschaftsprozessen.

Erfahren Sie mehr.


Bild Laura Wolff
Bildnachweis: Abteilung KMW/TU Braunschweig

Laura Wolff

Komplexitätsbewältigung - Aneignungstheoretische Konzeption und Untersuchungen zur Onlinekommunikation von Wissenschaftsthemen

Die zunehmende Komplexität wissenschaftlicher Gegenstände stellt eine Herausforderung für die individuelle und gesellschaftliche Auseinandersetzung sowie die öffentliche Kommunikation dieser Themen dar.

Erfahren Sie mehr.


Externe Promovierende

externe promovierende kmw
Bildnachweis: Kirsten Weber/Kirsten Weber

Kirsten Beuscher

Öffentliche Meinung Online. Neubestimmung eines Grundbegriffs der Public Relations

Vor dem Hintergrund von Online-Kommunikation und dem immer größer werdenden Einfluss der Sozialen Medien auf die öffentliche Meinungsbildung, muss der traditionelle Begriff von öffentlicher Meinung neu überdacht werden. Ein eindeutiges Begriffsverständnis ist für Theorie wie Praxis in den Public Relations gleichermaßen wichtig. 

Erfahren Sie mehr.


Susanne Hecker
Bildnachweis: Monique Luckas/Monique Luckas

Susanne Hecker

Citizen Science Communication - Theory, Practice and Application

Citizen science is growing as a field of research with contributions from diverse disciplines, promoting innovation in science, society and policy. The involvement of members of society in the research process means a fundamental change in science communication.

Erfahren Sie mehr.


Bild Susann Kohout
Bildnachweis: Susann Kohout/TU Braunschweig

Susann Kohout

Emotionsentstehung in Online-Kommentarspalten - Modellentwurf zur Erklärung emotionaler und emotionalisierender Anschlusskomunikation zu journalistischen Beiträgen in integrierten Öffentlichkeiten

Wie öffentliche Themen aus Politik und Wissenschaft wahrgenommen und bewertet werden ist eng verknüpft mit persönlicher Betroffenheit und emotionaler Beurteilung durch die Rezipierenden. Ausgelöste Emotionen können sich in öffentlichen Diskursen entladen und dabei auf einen objektiven Aushandlungsprozess auswirken. 

Erfahren Sie mehr.


Abgeschlossene Promotionen

Promotionsvortrag Annika Döweling
Bildnachweis: Insa Miller/TU Braunschweig

Annika Döweling

"Lust auf Wahl digital?" Digitalisierung innerparteilicher Entscheidungsprozesse - Die Teilnahmeabsicht von Mitgliedern an Wahlen und Abstimmung mittels Internet in der Partei

Eine Studie am Beispiel der Parteimitglieder der SPD in der Region Braunschweig. Die Arbeit entwirft die Vision eines Komplementärangebots innerparteilicher Beteiligung mittels Internet auf unterster Gliederungsebene. Sie testet für ein regionales Beispiel mithilfe der Theorie des geplanten Verhaltens (Fishbein/Ajzen) die Beteiligung(-sintentionen) bei unterschiedlichen Parteimitgliedern, die Voraussetzungen und Bedingungen an diese neue Form der Beteiligung sowie die Hintergründe. In einem darüber hinausgehende Schritt soll sie als Potenzialanalyse der "modernen" Partei Hinweise zur erfolgreichen Umsetzung der Idee bieten.


Doktorprüfung Stefanie Blabl
Bildnachweis: IfN/TU Braunschweig

Stefanie Blabl

Hörmedien und Fahrerbeanspruchung: Ein System zur fahrerzustandsabhängigen Auswahl von personalisierten Audio-Medien im Fahrzeug


Peter Neumann
Bildnachweis: Peter Neumann/TU Braunschweig

Peter Neumann

End User Devices for Dynamic Broadcast: Model-based Analysis of the Influence of Programme Distribution and TV User Behaviour on the Energy Consumption