TU BRAUNSCHWEIG

Aktuelles

Einschätzung einer Expertendebatte - Ihre Meinung zählt!
20.06.2017

Monika Taddicken, Nina Wicke und Katharina Willems untersuchen in Zusammenarbeit mit Studierenden des Masterstudiengangs Medientechnik und Kommunikation, wie eine Expertendebatte zum Thema "Autonomes Fahren" wahrgenommen wird. Hierzu werden Videoausschnitte der Debatte gezeigt und von den Studienteilnehmenden bewertet.

Die Studie findet in der Woche vom 26.06.-30.06.2017 täglich um 17:00 Uhr und um 19:00 Uhr statt. Haben Sie Interesse teilzunehmen? Dann füllen Sie bitte den kurzen Vorabfragebogen aus oder melden Sie sich bei Katharina Willems (telefonisch oder per Mail). Teilnehmende erhalten eine Aufwandsentschädigung von 20€.

Hier finden Sie den Flyer des Projekts.

RTL Summer School 2017: "Nah und live dabei"
12.06.2017

Vom 21. - 25. August 2017 finden an der RTL Journalistenschule bereits zum zehnten Mal die RTL Summer School statt. Dabei werden fünf Seminarplätze von unterschiedlichen Praxispartnern der Summer School gefördert. Dafür können Interessierte den Anmeldebogen und einen tabellarischen Lebenslauf bis zum 07. Juli 2017 ein.

Weitere Informationen und Kontaktdatene erhalten Sie auf der Webseite der RTL Journalistenschule.

Veranstaltungstipp: Die Debatte im HdW am 19.5. zum Thema "Autonomes Fahren"
19.05.2017

"Wie autonom kann und darf Autofahren sein?" Das Thema "Autonomes Fahren" wird am 19. Mai ab 19:30 Uhr im Haus der Wissenschaft diskutiert. Es ist die erste Veranstaltung des Projekts Die Debatte. Wir (Abt. KMW) sind an der Begleitforschung des Projekts beteiligt und freuen uns auf eine rege Diskussion.

Jimdo Gründer Slam #MachWasEigenes
15.05.2017

Noch bis zum 23. Juni 2017 haben Kandidaten die Möglichkeit eigene (Geschäfts-)Ideen in Form eines Bildes einzureichen. Die Teilnehmer mit den besten fünf Ideen nehmen an einem Workshop-Wochenende (u.a. mit Investor Frank Thelen) teil. Der Gewinner des Gründer Slams sichert sich im Finale ein Startkapital im Wert von 12.000 Euro für seine Business-Idee.

Genaueres zur Teilnahme finden Sie hier.

Goldmedia-Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft
09.05.2017

Für die Vergabe des Goldmedia-Preises im Bereich Medienwirtschaft können noch bis zum 31. August 2017 Abschlussarbeiten (BA, MA, Diplom usw.) eingereicht werden. Der Goldmedia-Preis ist dabei mit 1.500 Euro dotiert und kann auf bis zu drei PreisträgerInnen verteilt werden.

Weitere Informationen sowie Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier.

Änderungen in der Technik-Ausleihe
02.05.2017

Ab dem 01.05.2017 können Audio-, Video und Fotogeräte der Abteilung immer donnerstags zwischen 10:00 und 13:00 Uhr im Raum 239 (Gebäude BI 97) bei Franziska Lehnst ausgeliehen werden.

Genaueres zur Technikausleihe finden Sie hier.

Filmwettbewerb "Ausweg gesucht" für junge Menschen
02.05.2017

Bei dem Kurzfilmwettbewerb "Ausweg gesucht" haben junge Teilnehmer zwischen 15 und 25 Jahren die Möglichkeit, vom 15. Mai  - 06. August 2017 maximal 5-minütige Kurzfilme einzusenden. Die Themen des Filmfestes in diesem Jahr sind "Sucht", "Krisen" und Möglichkeiten damit umzugehen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Filmwettbewerbs, sowie auf Twitter oder Facebook.

Call for entries für das 31. Internationale Filmfestival Braunschweig
12.04.2017

Ab sofort können Filme für das jährlich stattfindende Filmfestival in Braunschweig eingereicht werden. Es kann sich dabei sowohl um Kurzfilme bis zu einer Länge von 15 Minuten als auch um Spiel- und Dokumentarfilme ab einer Länge von 70 Minuten handeln. Es gibt keine Beschränkungen auf Genre und Inhalt. Das Filmfestival findet vom 17.-22. Oktober 2017 in Braunschweig statt.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Neue wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung KMW
06.04.2017

Wir begrüßen Katharina Willems als neue wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften. Katharina Willems wird im Sommersemester drei Veranstaltungen im Bereich Medienpraxis (wahlweise im MA Modul "Wissenschaftskommunikation") zu den Themen Film und Redaktion, Wissenschaft und Öffentlichkeit und Wissenschaftskommunikation anbieten. Genauere Hinweise zu den Veranstaltungen sind auf StudIP und hier zu finden.

Veranstaltungstipp: Podiumsdiskussion zum Thema "Fake News - Eine Gefahr für die Demokratie?" im Haus der Wissenschaft
30.03.2017

Am 27. April 2017 veranstaltet das "Haus der Wissenschaft" in der Pockelsstraße eine Podiumsdiskussion zum Thema "Fake News - Eine Gefahr für die Demokratie", an der als Diskussionteilnehmerin unter anderem Prof. Dr. Monika Taddicken teilnehmen wird. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung.

Summer School-Workshop zur Wissenschaftskommunikation in Mannheim
23.03.2017

Wissenschaft im Dialog und die Universität Mannheim laden zum Summer School Workshop "Wissenschaft kommunizieren!" ein. Dabei haben Studierende die Möglichkeit, vom 28.-30. Juni 2017 in Mannheim mit erfahrenen Wissenschaftskommunikatoren zu sprechen und zu arbeiten.

Den Projektflyer mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Paul Lazarsfeld-Stipendien 2017
16.03.2017

Die Paul Lazarsfeld-Gesellschaft e.V. unterstützt in diesem Jahr erneut die DGPuK-Fachgruppe "Methoden" bei der Nachwuchsförderung, indem sie 3 Stipendien an Studierende mit herausragenden Leistungen im Bereich Kommunikations- und Publizistikwissenschaften vergibt. Um eine Auswahl treffen zu können, präsentieren die AnwerberInnen ihre Studien- bzw. Abschlussarbeiten im Rahmen eines Panels auf der Jahrestagung der Fachgruppe. Vorschläge sind bis zum 15. Juni 2017 einzureichen.

Kontaktinformationen und Richtlinien finden Sie hier.

science2movie-Academy lädt zum Kurzfilm-Workshop ein
16.03.2017

Die science2movie-Academy lädt (Nachwuchs)-forscherInnen und -filmemacherInnen zu einem kostenfreien Workshop zur Produktion eines Kurzfilms ein. Dabei erhalten die TeilnehmerInnen professionelle Unterstützung von Personen aus dem Filmbusiness. Die fertigen Filme werden dann beim Foresight Filmfestival N°3 eingereicht. Der Workshop ist kostenlos und findet vom 21. -23. April 2017 in Halle an der Saale statt; die Anmeldung ist bis zum 2. April 2017 möglich.

Bei Interesse finden Sie hier das Infoblatt zum Workshop.

Laura Wolff geht in Elternzeit
09.03.2017

Ab dem 22. März 2017 bis voraussichtlich Februar 2018 befindet sich Laura Wolff in Elternzeit. Bei wichtigen Fragen wenden Sie sich bitte an Kristin Stöhr.

Transfer des „TheorienDuells“ in andere Fachbereiche erfolgreich gefördert
09.03.2017

Das In medias res geförderte Lernkonzept "TheorienDuell" im MeWi-BA Seminar "Theorien und Modelle der Kommunikations- und Medienwissenschaften“ wird nun im Rahmen des Transferprogramms "Verbreitung innovativer Lehr-Lern-Konzepte an der TU Braunschweig" in andere Fachbereiche überführt. Unter dem Namen Flashcards: Theory in a Nutshell soll das Konzept ab SS2017 in Theorieseminaren der Soziologie und in den Erziehungswissenschaften umgesetzt werden.

Vortrag auf der "2017 Conference on Communication and Environment (COCE)"
17.02.2017

Prof Dr. Monika Taddicken und Susann Kohout werden auf der COCE in Leicester, GB einen Vortrag mit dem Titel "Exploring differences in perceptions of others’ knowledge and concern about climate change in Germany and the U.S." halten. Die Konferenz findet vom 29. Juni - 02. Juli 2017 statt.

Vorträge auf der DGPuK-Jahrestagung "Vernetzung-Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation"
17.02.2017

Prof. Dr. Monika Taddicken, Nina Wicke und Susann Kohout nehmen mit zwei Vorträgen an der DGPuK Jahrestagung vom 30. März -01. April 2017 in Düsseldorf teil. Die Vortragstitel lauten: "'Ich meine, da sind die Medien gefordert, das so ins Bewusstsein zu bringen' – Rezipierende und ihre Erwartungen an die mediale Berichterstattung zum Klimawandel" und "Online-Diskurse differenziert betrachtet - Eine inhaltanalytische Studie zur emotionalen Ansteckung von NutzerInnenkommentaren".

Vorträge für die Jahrestagung der FG "Wissenschaftskommunikation" angenommen
16.02.2017

Prof. Dr. Monika Taddicken, Anne Reif, Nina Wicke und Laura Wolff nehmen mit insgesamt fünf Vorträgen an der diesjährigen DGPuK-Fachgruppen-Jahrestagung der Fachgruppe "Wissenschaftskommunikation" teil. Die Tagung zum Thema "Intention und Rezeption von Wissenschaftskommunikation" findet vom 27.-29. April 2017 an der Universität Koblenz-Landau statt. Anne Reif und Nina Wicke nehmen zusätzlich auch am Doktoranden-Workshop der Tagung teil.

Vitamin BS - Netzwerk Medienpraxis
16.02.2017

Am 02.02.2017 fand die im Seminarkontext geplante Netzwerkveranstaltung „Vitamin BS – Netzwerk Medienpraxis“ statt. Ca. 50 Studierende des BA Medienwissenschaften und des MA MUK trafen im Dialog auf regionale Medienvertreter*innen, tauschten sich aus und bekamen einen Eindruck über die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder der Medienbranche.

Hier finden Sie einige Eindrücke zur Veranstaltung.

Call for Papers: Studentisches Symposium der Goethe-Universität Frankfurt a. M.
06.02.2017

Vom 13. - 16. Juli 2017 findet an der Goethe-Universität Frankfurt am Main ein studentisches Symposium zum Thema "'Think Film' - Communicating Film and its Problems" statt. Deadline für die Einsendung von max. 300 Wort-Exposés (+ kurzer Lebenslauf) ist der 15. März 2017.

Hier finden Sie den Call for Papers zum Download.

Praktikum beim Arbeitskreis Musik in der Jugend (AMJ) zu vergeben
02.02.2017

Der AMJ sucht einen Praktikanten zur Organisation und Durchführung eines internationalen Kinder- und Jugendchor-Festivals. Das Praktikum beläuft sich auf ca. 2-3 Monate und kann nach Absprache flexibel gehandhabt werden. Der Zeitraum ist Anfang/Mitte Juli bis Mitte/Ende September.

Die Stellenausschreibung mit Bewerbungsinformationen und -kontakten finden Sie hier.

Studentische Hilfskraft zur Unterstützung im Bereich Medientechnik
02.02.2017

Die Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften sucht eine studentische Hilfskraft im Bereich Medientechnik und allgemeine Abteilungsaufgaben. Der Stundenumfang liegt bei ca. 5.10 Stunden/Woche und wird nach Absprache festgelegt. Die Stelle ist zunächst auf ein Semester befristet, eine weiterführende Zusammenarbeit wird jedoch angestrebt.

Die gesamte Stellenausschreibung finden Sie hier.

Praktikumsstelle bei Volkswagen im Bereich Lerndesign zu vergeben
02.02.2017

Volkswagen vergibt zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Praktikumsplatz im Volkswagen Akademie-Team Lerndesign am Standort Wolfsburg. Die Dauer des Praktikums beträgt mindestens sechs Monate. Eine Abschlussarbeit kann im Anschluss im Unternehmen geschrieben werden.

Genaue Informationen zur Stelle finden Sie hier.

Um ältere Beiträge dieser Seite zu sehen, klicken Sie bitte hier.


  aktualisiert am 20.06.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang