TU BRAUNSCHWEIG

PRODTECT– Entwicklung eines Softwaretools als ökologisch-ökonomisches Entscheidungswerkzeug unter Berücksichtigung sämtlicher Lebenszyklusphasen

  • Laufzeit: 06/2006–12/2007
  • Förderung: ProdTect  
  • Ansprechpartner: apl. Prof. Dr.-Ing. Christoph Herrmann
  • Internet: PDF

Fragestellung und Motivation

Die ganzheitliche Produktbetrachtung in der Automobilindustrie gewinnt zunehmend an Bedeutung. Fahrzeugeigenschaften müssen, neben technischer und wirtschaftlicher Hinsicht, auch ökologisch lebenswegübergreifend analysiert, bewertet und an erweiterte gesetzliche Anforderungen angepasst werden. Bei der Durchführung einer Fahrzeuganalyse stehen die Automobilentwickler vor der Herausforderung, die Datenkomplexität eines Fahrzeugs zu bewältigen, die geeigneten ökologischen Indikatoren auszuwählen sowie diese bei der Bewertung und Analyse richtig einzusetzen. Daraus ergeben sich neue Anforderungen, die durch die Bereitstellung eines systematischen Ansatzes erfüllt werden sollen.

Vorgehensweise und Projektziel

Im Projekt ProdTect Eco wird ein Softwarewerkzeug entwickelt, das den Entwickler komplexer technischer Produkte bei der Realisierung umweltgerechten Designs unterstützt, in dem umweltrelevante Bewertungen schon frühzeitig im Entwicklungsprozess zur Verfügung gestellt werden. Dies ermöglicht dem Entwickler auf Basis bestehender Daten (z.B. Produktstruktur, Materialdaten, Daten zu Herstellungs- und Verarbeitungsprozessen) bereits im Entwicklungsprozess Umweltauswirkungen im gesamten Produktlebenszyklus zu bestimmen und eine ökologische Optimierung in frühen Phasen des Entwicklungsprozesses zu ermöglichen.


  last changed 16.10.2012
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop