TU BRAUNSCHWEIG

Fertigung hybrider Bauteile

Die Umsetzung von Leichtbaustrategien erlangt mit dem wachsenden Handlungsdruck zu nachhaltigen Produkten und Produktionsverfahren in vielen Technologiefeldern wie z.B. der Fahrzeugtechnik, der Luft- und Raumfahrt oder im Bauingenieurwesen eine zunehmende Bedeutung. Eine Erfolg versprechende Leichtbaustrategie beinhaltet die Zusammenführung materialreiner Leichtbauansätze zu materialhybriden Konzepten. Die Hybridisierung von Bauteilen bietet dabei eine Möglichkeit, die Vorteile faserverstärkter Kunststoffe und metallischer Werkstoffe funktionsoptimiert innerhalb einer Leichtbaustruktur zu kombinieren. 

Die Abteilung Fertigung hybrider Bauteile forscht an neuen Technologien für die Herstellung funktionsintegrierter Leichtbaukomponenten. Hierbei liegt unser Fokus insbesondere auf den folgenden Bereichen:

  • Ur- und umformende Fertigungsverfahren und Prozessketten
  • Mechanische Vorbehandlungsverfahren zur Grenzflächenoptimierung
  • Nachbearbeitung von Hybridbauteilen
  • Simulation von Prozessen und prozessabhängigen Bauteileigenschaften entlang der Prozesskette

Die Forschungsarbeiten der Abteilung Fertigung hybrider Bauteile stehen in einem sehr engen inhaltlichen Zusammenhang mit den Forschungsaktivitäten der Technischen Universität Braunschweig am ForschungsCampus Open Hybrid LabFactory (OHLF). Mit der OHLF besteht im Verbund von Forschungseinrichtungen und führenden Industrieunternehmen am Standort Wolfsburg ein überregionales Kompetenzzentrum für den wirtschaftlichen Leichtbau, in dem innovative Fertigungstechnologien und Prozessketten entwickelt werden.

Forschungsfelder

Zu den Forschungsfeldern ...

Forschung

Team2

Zu den Mitarbeitern ...

Team

Aktuelle Veröffentlichungen

 

Suche in IWF

IWF Portal

IWF Portal Logo

Den aktuellen Newsletter des IWF finden Sie hier.

Ansprechpartner

Markus Kühn
Markus Kühn
Dipl.-Wirtsch.-Ing.

+49 531 391 - 7607

M.
Kuehn@tu-bs.de


  aktualisiert am 25.06.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang