Straßenraumgestaltung

Straßenraumgestaltung

Qualifikationsziele

Die Studierenden erlangen vertiefte Kenntnisse über den innerstädtischen Straßenraumentwurf. Sie lernen den Ablauf einer Entwurfsanfertigung kennen und setzen sich mit den relevanten Empfehlungen und Richtlinien, die den Stand der Technik darstellen, auseinander. Sie sollen befähigt werden, für einen realen Straßenraum eigenständig und unter angemessener Berücksichtigung aller Nutzungsansprüche und Randbedingungen einen Entwurf zu erstellen und zu bewerten. Das in der Vorlesung Gelernte wird hierzu in einer praktischen Übung umgesetzt, die einen realen Straßenraum und dessen Umgestaltung behandelt.


Inhalte

  • Grundlagen des Entwurfs
  • Richtlinien und Empfehlungen zur Straßenraumgestaltung
  • Nutzer- und verkehrsmittelspezifische Entwurfselemente für Strecken und Knotenpunkte
  • Anlagen für den motorisierten Individualverkehr
  • Fußgängerverkehrsanlagen
  • Radverkehrsanlagen
  • Anlagen des Öffentlichen Personennahverkehrs

Weitere Informationen

SWS: 1V/1Ü

 

Art der Prüfung: schriftlich, 60 Minuten, ohne Unterlagen

 

Studiengänge Siehe Modulhandbuch


Dozenten