TU BRAUNSCHWEIG

150 Jahre Institut für Technische Chemie - Festkolloquium und Tag der offenen Tür

Im September 1863 wurde Friedrich Ludwig Knapp auf den neu geschaffenen Lehrstuhl für Chemische Technologie an der Technischen Hochschule Braunschweig berufen und gründete damit den Vorläufer des heutigen Instituts für Technische Chemie. Dies haben wir am 20.09.2013 mit einem Kolloquium und einem Empfang in der Aula der TU, Pockelstr.10, und am 21.09.2013 mit einem Tag der offenen Tür/Ehemaligentreffen im Institut für Technische Chemie gefeiert.

Die 150jährige Geschichte des Instituts für Technische Chemie ist beeindruckend und kann unter 150-Jahre-ITC  nachgelesen werden. Eine spezielle Betrachtung von Friederich Ludwig Knapp und dem Institut für Chemische Technologie ist von Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel in der Braunschweiger Zeitung veröffentlicht worden und kann unter Friederich Ludwig Knapp nachgelesen werden.

Programm des Kolloquiums am Freitag, den 20.09.2013

14:00 Begrüßung (Prof. Dr. Henning Menzel, Geschäftsführender Leiter ITC)
14:20 Grußworte des Präsidenten und des Dekans
14:40 „Semisynthetische Polymere - Renewables at their best“
Prof. Dr. Markwart Kunz (Südzucker AG)
15:10 Kaffeepause
15:30 „Hydrothermale Carbonisierung: Highend Kohlenstoffmaterialien, nachhaltig aus Biomasse“
Prof. Dr. Markus Antonietti (MPI Kolloid- u. Grenzflächenforschung, Potsdam)
16:15 „Enhancing the Human Quality of Life through Nature-inspired Approaches“
Prof. Dr. Peter Dubruel (Universität Gent)
17:00 Schlussworte
17:05 Sektempfang

Tag der offenen Tür / Ehemaligentreffen am Samstag, den 21.09.2013

Ab 11:00 Uhr in der ehem. ITC-Werkstatt bei Kaffee/Tee und Kuchen/Brezeln
und Kurzvorträge in HS10.1 mit anschließender Institutsführung.

Einige Eindrücke vom Kolloquium am Freitag und vom Tag der offenen Tür / Ehemaligentreffen am Samstag können hier gewonnen werden. Weitere Informationen und Bilder können unter g.schirmer@tu-bs.de erhalten werden.

Exkursion im Modul "Polymere Werkstoffe" zu ContiTech und Benecke-Kaliko im Sommersemester 2012

Am 27. Juni 2012 besuchten die Hörer des Moduls "Polymere Werkstoffe" in einer Exkursion die Firmen ContiTech am Standort Hannover-Stöcken und Benecke-Kaliko in Hannover-Vinnhorst.

ExPoly2

Bei der ContiTech stand die Verarbeitung von Kautschuken zu Elastomeren im Fokus. Herr Prof. Sostmann zeigte und erläuterte zunächst im Technikum Maschinen zur Verarbeitung und Mischung von Kautschuken. Anschließend hatten die Studenten die Chance die Maschinen im Produktionsmaßstab im Mischsaal im Betrieb zu erleben. Bei der Benecke-Kaliko wurden vor allem Methoden zur Verarbeitung von PVC zu Folien und Kunstleder gezeigt. Neben Kalandern und Streichmaschinen war vor allem die Herstellung der Plastisole beeindruckend. Auch das Labor zur Kontrolle der Edukte und Produkte war von großem Interesse und wurde den Studenten sehr eindrucksvoll und lebensnah von Herrn Dr. Freudenmann erklärt.

ExPoly1

Unser Dank gilt allen Beteiligten für die Möglichkeit die Betriebe zu besichtigen und die in der Vorlesung erlernten Methoden zur Verarbeitung von elastischen und thermoplastischen Werkstoffen durch eigene Anschauung zu vertiefen.

Das Institut für Technische Chemie vergibt im Wintersemester 2011/12 zwei Stipendien.

Die Firma mawe-beratung GmbH stellt der TU Braunschweig zwei Stipendium zur Verfügung und übernimmt dabei jeweils für ein Jahr die Studiengebühren für zwei Studierende.  
Mit der Stiftung sollen Studierende mit der Vertiefungsrichtung „Technische Chemie“, „Polymerchemie“ oder „Cellulosechemie“ gefördert werden, die sich mit Zukunftsaspekten, Struktur oder Eigenschaften von Polymeren unter besonderer Berücksichtigung nachwachsender Rohstoffe und ihrer effizienten Produkt- und Verfahrensentwicklung beschäftigen.

Preisverleihung_2012

Stipendiaten im WS 2011/12 sind Katharina Haack und Daniel Zaremba, hier bei der Stipendienverleihung in Anwesenheit von Prof. Weber (mawe-beratung Gmbh) und Prof. Menzel (Makromolekulare Chemie).


Hautnahe Erlebnisse im Institut für Technische Chemie der TU Braunschweig.

In kleinen Gruppen konnten die Schüler des Chemiekurses des Gynmasiums am Silberkamp auf erhöhtem Niveau am 24. November 2011 im Institut für Technische Chemie der TU Braunschweig verschiedene Forschungsfelder der Chemie entdecken. Näheres unter www.silberkamp.de


  aktualisiert am 02.11.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang