Institute

Am Department Sozialwissenschaften gibt es vier Institute, welche die klassischen Themengebiete der Soziologie und Politikwissenschaft sowie Kommunikationswissenschaft vertreten:

Internationale Beziehungen

IB Logo deutsch
Bildnachweis: Pauline Röhr/TU Braunschweig

Das Institut für Internationale Beziehungen (Institute of International Relations - IIR) wird geleitet von Prof. Dr. Anja Jakobi. Das Team des Instituts forscht und lehrt im Gebiet der Internationalen Beziehungen, mit den Schwerpunkten Internationale Institutionen, Internationale Organisationen und Normenentwicklung in verschiedenen globalen Politikfeldern. Die Forschung erfolgt durch Einzel- und Gemeinschaftsprojekte unterschiedlichen Umfangs, auch in Verbindung mit anderen Disziplinen.

Kommunikations- & Medienwissenschaften

Logo IfKW
Bildnachweis: IfKW/TU Braunschweig

Seit Oktober 2014 leitet Prof. Dr. Monika Taddicken das Institut für Kommunikationswissenschaft (IfKW, bis 2020 Abteilung Kommunikations- und Medienwissenschaften). Die Forschung des IfKW widmet sich aktuellen und gesellschaftlich relevanten Aspekten der digitalen Kommunikation und Wissenschaftskommunikation aus Mediennutzer*innen-Perspektive.

Die Forschungsschwerpunkte des IfKW liegen neben der allgemeinen Mediennutzungs-, Rezeptions- und Medienwirkungsforschung in den Bereichen digitale Kommunikation, Wissenschaftskommunikation und Methodologie.
Die Lehre erfolgt unter anderem in den interdisziplinären Studiengängen Medienwissenschaften (B.A.) und Medientechnik und Kommunikation (M.Sc./M.A.). In den Lehrveranstaltungen des IfKW bilden werden Studierende umfassend in kommunikationswissenschaftlichen Grundlagen und Methoden ausgebildet und in die aktuelle Forschungsprojekte des IfKW eingebunden. Durch Kooperationen mit verschiedenen Praxispartnern und Kommunikatoren aus dem Medienbereich und der Wissenschaftskommunikation, ermöglicht das Institut den Austausch mit der Öffentlichkeit.

Soziologie mit Schwerpunkt Arbeit und Organisation

Soziologie mit Schwerpunkt Arbeit und Organisation
Bildnachweis: Tom Hensel/TU Braunschweig

Prof. Dr. Christian Ebner leitet seit April 2019 den Lehrstuhl für Soziologie mit dem Schwerpunkt Arbeit und Organisation. In Lehre und Forschung widmet sich der Lehrstuhl neben Grundlagen der allgemeinen Soziologie insbesondere den Themen Erwerbsarbeit, Beruf und Arbeitsmarkt, Fragen der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie dem Wandel der Arbeitswelt und Arbeitsorganisation.

Sozialstrukturanalyse & empirische Sozialforschung

Sozialstrukturanalyse und empirische Sozialforschung
Bildnachweis: Tom Hensel/TU Braunschweig

Inhaber der Professur für Sozialstrukturanalyse und empirische Sozialforschung ist Prof. Dr. Dirk Konietzka. Neben den Forschungs­schwerpunkten des Lehrstuhls, die sich auf die empirische Sozialstruktur- und Lebenslaufforschung konzentrieren, werden darüber hinaus weitere zentrale Gebiete der Demographie und Soziologie in Lehre und Forschung vertreten.

Insbesondere qualitative und quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung, Mobilitäts- und Raumforschung und die Analyse moderner Gegenwartsgesellschaften im internationalen Vergleich bilden dabei wesentliche Anteile der täglichen Forschungsarbeit.

Comparative Politics and Public Policy (CoPPP)

Logo
Bildnachweis: Ives Bartels/TU Braunschweig

Prof. Dr. Nils C. Bandelow ist seit September 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Vergleichende Regierungslehre und Politikfeldanalyse (Comparative Politics and Public Policy, bis 2017 Lehrstuhl für Innenpolitik). Das Lehrstuhlteam analysiert Stabilität und Veränderung politischer Entscheidungen in modernen Industriestaaten, identifiziert Konstellationen erklärender Bedingungen für spezifische Politikergebnisse und entwickelt Strategien zur Optimierung politischer Reformprozesse.

Die inhaltlichen Schwerpunkte des Lehrstuhls liegen auf Gesundheitspolitik, Verkehrspolitik, Regionalpolitik und Umweltpolitik. Neben Eigenprojekten gibt es am Lehrstuhl mehrere Projekte, die von unterschiedlichen Geldgebern gefördert und mit verschiedenen disziplinären und interdisziplinären Partnern aus dem In- und Ausland realisiert werden. Dabei greift der Lehrstuhl in der Forschung auf Theorien der Policy-Forschung zurück, die Stabilität und Wandel von Politik erklären. Zudem arbeiten die Projekte gleichermaßen mit quantitativen und qualitativen Methoden. Lehrveranstaltungen werden vor allem für Studierende des BA Integrierte Sozialwissenschaften, des MA Organisation, Governance, Bildung, sowie – ab dem Wintersemester 2018/19 – des MA Sozialwissenschaften angeboten. Das Lehrangebot des Lehrstuhls erstreckt sich auch auf Studierende anderer Fachbereiche und Fakultäten und ist teilweise explizit Teil anderer Studiengänge, um im Sinne der TU den interdisziplinären Austausch zu fördern. In allen Bereichen der Lehraktivität werden die Netzwerke an der TU Braunschweig, in der Region Südostniedersachsen, im politischen Berlin und in der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft genutzt, um Studierende bei der Entwicklung und Bearbeitung eigener wissenschaftlicher Fragestellungen und dem Einstieg in Wissenschaft und Berufstätigkeit zu unterstützen. In der Lehre setzen wir außerdem den Fokus auf weitere Themen des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland, politikwissenschaftliche Theorien und politikwissenschaftliche Methoden.