Prüfungsordnung 2006

Aufbau des Studiums nach der Bachelorprüfungsordnung von 2006

Die Regelstudienzeit des Bachelorstudiengangs "Integrierte Sozialwissenschaften" beträgt 6 Semester.

Das 1. Studienjahr

Im 1. und 2. Semester besuchen die Studierenden die Basismodule Gesellschaft, Staat und Wirtschaft und erlernen fachliches Grundlagenwissen aus Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre. Bei dem Modul Empirische Sozialforschung (qualitativ) liegt der Schwerpunkt im ersten Studienjahr auf qualitativen Erhebungs- und Analyseverfahren.

Darüber hinaus vermitteln Lehrveranstaltungen im Professionalisierungsmodul I (Studien- und Berufsvorbereitung) und Professionalisierungsmodul II (Sprach- und Kommunikationskompetenz) wichtige Schlüsselqualifikationen.

Das 3. Studienjahr

Im 5. und 6. Semester vertiefen die Studierenden zwei der Themenmodule oder eines der Themenmodule und zwei Module aus dem Optionalbereich (siehe 2. Studienjahr):

Zusätzlich zu den Interdisziplinären Modulen aus dem 2. Studienjahr sind die beiden folgenden Vertiefungen wählbar:

Zusätzlich belegen sie einen Kurs aus dem Bereich Kommunikation und Beratung. Zur Wahl stehen:

Ein Praktikum gibt die Möglichkeit, die im Studium erlangten Qualifikationen zu erproben und zu erweitern.

Die achtwöchige Bachelorarbeit beendet das Studium.