Praktika

Der Praxisorientierung des Studiums dient ein obligatorisches Praktikum. Die Gesamtdauer beträgt 240 Stunden.
 

Das Praktikum mit einem Umfang von 240 Stunden (meistens im zweiten oder dritten Studienjahr absolviert) soll einen Einblick in die Arbeitswelt und erste Berufserfahrungen bieten, sowie Anregungen zur weiteren Gestaltung des Studiums geben (je nach Betriebsarbeitszeit bei Vollzeitstudierenden sind dies etwa sechs Wochen, bei Teilzeitstudierenden entsprechend länger). Für dieses Praktikum kommen vor allem Unternehmen, Verbände und Organisationen in Frage. Dazu gehören Wirtschaftsunternehmen, öffentliche Verwaltung, Stadt- und Regionalplanung, Arbeitsverwaltung, Markt- und Meinungsforschung, Medien, Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, sonstige Nichtregierungsorganisationen, aber auch Regierungen und Parlamente auf lokaler, Landes- und Bundesebene sowie internationale Organisationen im EU- oder UN-Bereich.