TU BRAUNSCHWEIG

Das Institut für Sozialwissenschaften (ISW) entstand an der TU Braunschweig im Jahr 1996 aus der Zusammenführung der bis dahin selbstständigen Einheiten "Seminar für Politikwissenschaft und Soziologie" und "Seminar für Soziologie". Während Ersteres eher die Magisterstudiengänge zu betreuen hatte, war Letzteres schwerpunktmäßig mit der Lehramtsausbildung befasst. Zusammen mit dem Institut für Wirtschaftswissenschaften bildete das ISW bis 2006 die Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Im April 2007 hat sich die Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit der Fakultät für Mathematik und Informatik zur neuen »Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät« zusammengeschlossen.

Institut für Sozialwissenschaften

Das ISW setzt sich aus fünf Lehrstühlen der Teildisziplinen Politikwissenschaft, Medienwissenschaften und Soziologie zusammen. Derzeit sind vierzehn Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer mit dem ISW assoziiert. Zudem sind ca. 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Institut beschäftigt.

Das Institut organisiert regelmäßige, verschiedene Aktivitäten und Veranstaltungen. Im Juli jeden Jahres traten Lehrende und Studierende beim ISW-Fußballturnier gegeneinander an. Auf dem diesjährigen TU Day wurden Institut und Studiengänge präsentiert.

Darüber hinaus führen jährliche Institutsexkursionen ins Ausland, z.B. nach Brüssel, Genf, Luxemburg, Den Haag und Straßburg. Weitere Veranstaltungen, wie z.B. die jährliche Glühweinparty zum Jahresabschluss oder Grillfeste, organisiert die studentische Fachgruppe.

 


  last changed 01.12.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop