TU BRAUNSCHWEIG

Seminar: Programmiersprachen im Wandel der Zeit II

Aktuelles

  • Der Termin für das Kick-Off ist der 16.04.2015 um 15:00 bis 16.30 Uhr in Raum IZ 349.

Organisatorisches

Dozent
Betreuer:
Prof. Dr.-Ing. Ina Schaefer
Sönke Holthusen, M.Sc.
Benjamin Schmidt, Dipl.-Inform.
Credits: Je nach Studiengang und Abschluss; ein CP/LP = 30 h aufzuwendende Zeit
Zielgruppe: Bachelor und Master-Studierende der Studiengänge Informatik, Wirtschaftsinformatik und IST mit Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten
Anmeldung: Die Seminarvergabe erfolgt über Stud.IP. Die Veranstaltung ist auf maximal 10 Teilnehmer begrenzt! 
Bewertung:

Für die erfolgreiche Teilnahme an der Veranstaltung sind folgende Kriterien vollständig zu erfüllen:

  • Schriftliche Ausarbeitung zum Thema (Bachelor: 6-8 Seiten, Master 8-10 Seiten; jeweils in ACM Format).
  • 25-30 minütiger Vortrag + Diskussion zum Thema.
  • Begutachtung von zwei anderen Ausarbeitungen.
  • Teilnahme an allen Veranstaltungen.

Termine

Kick-Off:

  • Das Kick-Off findet am 16.04.2015 um 15.00 Uhr im Raum IZ 349 (ISF Bibliothek) statt.
  • Weitere Termine werden im StudIP bekannt gegeben.

Inhalt

Die Entwicklung von Software erfolgt mittels verschiedener Programmiersprachen, welche sich im Wandel der Zeit immer weiter entwickelt haben. Verschiedene Probleme und Domänene haben völlig neue Konzepte und Programmierparadigmen hervorgerufen. In diesem Seminar sollen verschiedene Programmiersprachen, die eine wichtige Rolle in der Softwareentwicklung gespielt haben oder immer noch spielen, vorgestellt werden. Sie werden anhand von unterschiedlichen Gesichtspunkten analysiert. Historisch gesehen setzt das Seminar bei einer der ersten Sprachen an und geht bis in die aktuelle Dekade hinein.

Themen:

Folgende Themen / Sprachen stehen zur Auswahl:

  1. Perl
  2. Oberon
  3. Haskell
  4. Lua
  5. Delphi
  6. PHP
  7. C#
  8. F#
  9. Go
  10. CoffeeScript
  11. Ceylon
  12. C++
  13. Java
  14. Python
  15. Esoteric languages (misc.) (Nur für Master)

Für jede Sprache soll deren Historie, Besonderheiten sowie Syntax und Semantik vorgestellt werden. Zusätzlich soll ein kurzes Code-Beispiel vorgestellt werden. Dies erfolgt über eine schriftliche Ausarbeitung in Form eines Papiers sowie in einer Präsentation. Die Autoren sollen untersuchen, warum Sprachen noch populär sind oder was zu ihrem Verschwinden geführt hat.

Hinweis: Ein Großteil der Veranstaltung Veranstaltung besteht aus selbstständiger Arbeit. Alle Teilnehmer sollten deshalb ca. 1 Arbeitstag pro Woche für die Bearbeitung der jeweiligen Aufgabe einkalkulieren und dies auch in ihrer Zeitplanung für das Semester berücksichtigen.

Lernziele & erworbene Kompetenzen

Als übergeordnete Lernziele werden in dieser Veranstaltung folgende Kompetenzen erworben:

  • Strukturiertes Vorgehen beim Suchen, Lesen und Verstehen von (zumeist englischsprachiger) Fachliteratur
  • Strukturierte Aufbereitung der erworbenen Erkenntnisse
  • Weitergabe der Erkenntnisse im Rahmen einer Präsentation
  • Persönliches Zeitmanagement

  aktualisiert am 30.01.2015
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang