TU BRAUNSCHWEIG
  • Kick-Off PQM: Große Informationsveranstaltung am 4.9.2008 um 9.00, Aula Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11.
    Einführung eines Prozessorientierten Qualitätsmanagementsystem (PQM) innerhalb der Verwaltung der TU Braunschweig
    Mehr... (pdf, 5 MByte).
  • Informationsbroschüre "Mehr Raum für eigene Ideen" zum Kick-Off Prozessorientierten Qualitätsmangement.
  • Teilprojektmanagersitzung am 19.5.2008
    Mehr... (pdf, 1 MByte)
  • And the Winner is:
    TU Braunschweig! Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Heinz Nixdorf Stiftung haben die TU Braunschweig, die Hochschule Fulda, die Universität Mainz und die Fachhochschule Münster als Pilothochschulen für das Programm „Qualitätsmangement an Hochschulen“ ausgewählt. Begründung des Beirats:
    "
    Die Technische Universität Braunschweig steht beim Qualitätsmangement noch am Anfang. Sie hat sich jedoch in beeindruckender Weise auf den Weg gemacht und konnte in kurzer Zeit schon Erfolge vorweisen. Durch ein sehr pragmatisches und effizientes Konzept, das auf einer realistischen Status-Beschreibung basiert, überzeugte sie den Beirat."
  • Der Entwuf des Maßnahmenplanes wird derzeit von der Beraterfirma mit den jeweiligen Beteiligten abgestimmt.
  • Finale: 12 von 58 Hochschulen sind weiter, die TU Braunschweig ist dabei!
    Die Vorentscheidung über die Förderung zur Einführung eines Qualitätsmanagements durch die Heinz Nixdorf Stiftung ist gefallen. Insgesamt 58 Hochschulen hatten sich bundesweit um eine Förderung durch den Stifterverband beworben. Für die Förderung stehen insgesamt 1,2 Mio EUR zur Verfügung.
    Auf der Grundlage der eingereichten Anträge hat der Beirat 12 Hochschulen ausgewählt, die zur einer mündlichen Präsentation eingeladen werden. Damit ist die TU Braunschweig im Finale, denn nur 4 Hochschulen bleiben nach der Präsentation übrig. Im Vorfeld wurde durch eine sehr enge Kooperation aus den Bereichen Verwaltung, Forschung und Lehre ein Konzept für die Einführung eines übergreifenden Qualitätsmanagementssystems für die TU Braunschweig erarbeitet, welches in den Antrag eingeflossen ist.
    Mehr...
  • Zum Thema Optimierungspotentiale:
    Zu den Schwachstellen der Ist-Analyse und den Ergebnissen des Workshops in Braunlage sind diverse Arbeitsgruppen (EDV, Verwaltungsportal/Internet, Formularwesen, Schulungskonzepte, Informationsworkshops) in Gründung bzw. haben mit der Arbeit begonnen.
    Demnächst hier mehr...
  • Die Verbesserungspotentiale aus der  Servicebefragung werden mit den jeweiligen Abteilungen in  Workshops erarbeitet.
  • Mit der Erhebung des Mengengerüstes und der Auswertung des Servicefragebogens ist die Ist-Analyse Ende September 2007 abgeschlossen. Die bereits ermittelten Optimierungsansätze liegen zurzeit den zuständigen Ressortleitern vor. Diese Abstimmungen sind Grundlage für die Sollprozessgestaltung, welche voraussichtlich ab Mitte Oktober in Workshops erfolgen wird.
  • So wird ein Meeting zum Erfolg - 22 Tipps und Tricks für erfolgreiche Meetings... (PDF, 863 KB)
  • Anfang September beginnt die Erstellung des Sollkonzeptes. Mehr (PDF,10 KB)...
  • Seit Anfang August 2007 wird der Einsatz eines Lieferantenbewertungssystems für die TU Braunschweig geprüft. Dabei werden auch die Anregungen des Nds. Landesrechnungshofes aus einer Organisations- und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung berücksichtigt, die Einkaufsaktivitäten zu zentralisieren und eine internetbasierte Einkaufsplattform einzurichten.
    Mit der Erarbeitung des Konzepts hat der Hauptamtliche Vizepräsident Herrn Karl-Heinz Reppich (Tel. 0531/391-4279) beauftragt.
  • Informationsveranstaltung des Präsidiums (vertreten durch den Präsidenten, HVP, VPI) zu den Zwischenergebnissen des Projektes am 17. Juli 2007. Mehr (PDF, 1069 KB)...
  • Jour-Fix der Teilprojektmanager am 10. Juli 2007
    Mehr (PDF, 1443 KB)...
  • Outdoorworkshop am 20./21. Juni 2007:
    Thema: Verbesserung der Zusammenarbeit innerhalb der TU Braunschweig.
    Der Workshop setzt sich aus Mitarbeitern der Verwaltung sowie der Institute bzw. zentralen Einrichtungen zusammen.
    Ziel des Workshops: Gemeinsame Entwicklung von Maßnahmen zur Verbesserung der Zusammenarbeit innerhalb der TU Braunschweig
    Ergebnisse der Arbeitsgruppe Bau/Innere Dienste (PDF, 49 KB)...
    Ergebnisse der Arbeitsgruppe Finanzen (PDF, 72 KB)...
    Teilehmer/Kontakte (PDF, 6 KB)...
  • Wie im Vorgehensmodell der Pojektes erkennbar ist, wird in der 2. Phase eine hochschulweite Kundenbefragung anhand eines Fragebogens durchgeführt.
    Mehr (PDF, 5 KB)...
  • Der größte Teil des Prozessmodells, ist fast geschafft! Die Analysen mit der dazugehörenden Visualisierung laufen unter Volldampf.
    Mehr zur Vorgehensweise (PDF, 5 KB)...

  • Neuer ZWM-Berater für das Projekt
    Die Universität Mainz hat in den letzten Jahren das Projekt "Geschäftsprozessanalyse und -optimierung" durchgeführt. Aufgrund unseres Erfahrungsaustausches in 2006 konnten wir den damaligen Projektleiter Herrn Foede als erfahrenen Berater für unser Projekt gewinnen.
    Mehr über das Projekt an der Uni Mainz (Links)...
  • Workshop "Kundenbefragung"
    Am 29.03.2007 fand mit Mitarbeitern aus verschiedenen Instituten ein Workshop statt.
    Ziel: Erstellung eines Prozessmodells aus Sicht der Institute.
    Erstellt wurde das Modell aufgrund von  Diskussionen über mögliche Schwachstellen bzw. Optimierungspotentialen zu den jeweiligen Prozessgruppen.
    Mehr (PDF, 62 KB)...
  • Start der Phase 2:
    Durch die Entlastung des Lenkungsausschusses beginnt die Phase Prozessanalyse mit der Ist-Analyse der Prozessgruppe "Beschaffung".
          
  • Erster Statusbericht für den Lenkungsausschuss:
    Bericht der Projektleitung zum Meilenstein "Prozessmodell" am 09.03.2007.
  • Abstimmung des Prozessmodells mit den jeweiligen Abteilungsleitern am 28.02.2007.
    Mehr (DOC, 24 KB)...
  • "Kick-Off"
    Große Informationsveranstaltung am 26.02.2007 von 9.15 - 10.15 Uhr in der Aula der ehemaligen PH, Pockelsstraße 11.
  • Grundlagenworkshop für die Teilprojektmanager vom 21.02-22.02.2007, 9:00 - 16:00 Uhr, Raum 315 im Forumsgebäude.
    Grundlagenworkshop Folien (PDF, 2190 KB)...
    Workshopreport (PDF, 406 KB)...
    Fotos (PDF, 4475 KB)...
  • Projektpräsentation (PDF, 323 KB) der binner IMS GmbH auf der Abteilungsleiterbesprechung am 15.02.2007

  aktualisiert am 10.03.2011
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang