TU BRAUNSCHWEIG

Seminar Programmierung und Reaktive Systeme

INF-PRS-12 und INF-PRS-13 (siehe Modulhandbuch)

Aktuelle Hinweise

  • Nächster Termin: Abschlussveranstaltung am 10.7.

Organisatorisches

  • Art der Veranstaltung: Seminar
  • Stundenzahl: 2
  • Dozent: Prof. Dr. U. Goltz
  • Übungsleiter: S. Lity (Sprechzeiten nach Vereinbarung)
  • Termine: 3.4. (Kickoff-Treffen), 24.4. (Abgabe Gliederung), 10.6. (Zwischenabgabe Ausarbeitung), 26.6. (Abgabe Ausarbeitung), 1.7. (Zwischenabgabe Folien), 8.7 (Abgabe Folien) und nach Absprache
  • Prüfungsmodalitäten: Ausarbeitung mit Vortrag

Qualifikationsziele

Selbständige Einarbeitung, Aufbereitung und Präsentation eines Themas; Feststellung der Wirkung des eigenen Vortrags auf andere Studierende; Erlernen von Schlüsselqualifikationen, wie etwa der Präsentationstechnik und Verfeinerung rhetorischer Fähigkeiten.

Inhalt

Eingebettete Systeme ermöglichen in heutigen Systemen (Kraftfahrzeugen, Flugzeugen, etc.) neue Funktionalität, die sich ausschließlich durch Hardware nicht realisieren lassen würde. Hierbei übernehmen sie Überwachungs-, Regelungs- und/oder Steuerungsfunktionen. Ihr vielseitiger Einsatz, gerade im Bereich sicherheitskritischer Systeme, erfordert die korrekte Funktionalität entsprechend ihrer Spezifikation. Demzufolge ist die Qualitätssicherung, d.h. die Sicherstellung, dass ein System seine Spezifikation erfüllt, ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung eingebetteter Systeme.

Wir wollen in dem Seminar aktuelle Themen aus dem Gebiet der Qualitätssicherung eingebetteter Systeme für Vorträge anbieten. Dazu gehören Vorträge zu einzelnen QA-Verfahren, Standards und Normen sowie der Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse.

Themen

Hier eine Übersicht über die Themen des Seminars. Weitergehende Literatur geht aus den Quellen der Papiere hervor und ist zu recherchieren. Die Zuteilung von Themen und Papieren erfolgt in der ersten Veranstaltung.

  • Modellbasiertes Testen von Software-Produktlinien (Offen)
  • Modellbasierte Testfallgenerierung (Offen)
  • Modellbasiertes Testen von Echtzeit und Hybriden Systemen (Offen)
  • Standards und Normen in der Qualitätssicherung (Offen)
  • Formale Verifikation eingebetteter Systeme (Vergeben)
  • Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse eingebetteter Systeme (Offen
  • Qualitätssicherung in der Industrie (Offen)
  • Diversifizierende Teststrategien für das Testen eingebetteter Systeme (Vergeben)

Anmeldung

Im Sekretariat liegt ab dem 31.1. eine Anmeldeliste aus. Es gibt insgesamt 8 Plätze. Es gibt aber auch eine Liste für Nachrücker.

Ablauf des Seminars

Die Themen für die Vorträge werden bei einem ersten Treffen in der ersten Semesterwoche vergeben. Es wird eine Einarbeitungszeit geben, die von der Abgabe einer Gliederung  der Ausarbeitung/Vortrag abgeschlossen wird. Es wird eine Zwischenabgabe der vollständigen Ausarbeitung sowie der Vortragsfolien geben. Falls gewünscht, wird ein Probevortrag angeboten. Innerhalb der letzten zwei Semesterwochen finden die Abschlußvorträge im Rahmen eines Kolloqiums statt.

Scheinerwerb

Von den Teilnehmern wird erwartet:

  • Ein Vortrag von 30 Min. und ca. 15 Min. Diskussion
  • Eine schriftliche Ausarbeitung (Richtwert 10-15 Seiten)
  • Aktive Teilnahme an allen Seminarvorträgen

Serminarmaterial

  • Seminarvorstellung und Organisatorisches (Folien)

Weiterführende Literatur

  • Liggesmeyer, P.; Rombach, D. (Hrsg.): Software Engineering eingebetteter Systeme, Spektrum Akademischer Verlag, 2005
  • Zander, J.; Schieferdecker, I.; Mosterman, P. J. (Eds.): Model-Based Testing for Embedded Systems, CRC Press, 2011
  • Broy, M.; Jonsson, B.; Katoen, J.-P.; Leucker, M.; Pretschner, A. (Eds.): Model-Based Testing of Reactive Systems, Springer, 2005
  • Utting, M.; Legeard, B.: Practical Model-Based Testing - A Tools Approach, Morgan Kaufmann, 2006
  • Liggesmeyer, P.: Software-Qualität, Spektrum Akademischer Verlag, 2009

  aktualisiert am 10.07.2013
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang