TU BRAUNSCHWEIG

Dr. Florian Henk


Institut für Pädagogische Psychologie
Bienroder Weg 82
38106 Braunschweig


Raum: BI 82, Raum 225
Telefon:391 94016
Email:f.henk@tu-braunschweig.de
Sprechzeiten:Dienstag, 6.8., 27.8.. 17.9., jeweils 10:30 - 11:30 Uhr. TrauBe: 17.9., 10:00 - 10:30 Uhr.


Aktuelles:

Sprechstunde 24.9.

Die für den 24.9.  angesetzte Sprechstunde wird auf den 17.9. vorverlegt.

Anmeldung zur Vorlesung "Erziehungspsychologie: Interaktionsprozesse in Familie und Schule" in Stud.IP

Für die Vorlesung "Erziehungspsychologie: Interaktionsprozesse in Familie und Schule" gibt es im Sommersemester 2019 zwei Termine:

Haupttermin für alle Studierende ist Donnerstag, 13:15-14:45 Uhr (BI 84.1 und 84.2)
Zusatztermin für Studierende des 1-Fach-Bachelors Erziehungswissenschaft: Donnerstag, 8:00-9:30 Uhr (BI 84.2)

Da wir voraussichtlich hohe Teilnehmendenzahlen haben werden, bieten wir einen zusätzlichen Termin an. Themen, Ablaufpläne und Inhalte der beiden Termine sind identisch. Unabhängig davon, welchen Termin Sie besuchen, melden Sie sich bitte alle in Stud.IP für den Haupttermin an. Dies erleichtert uns die TN-Verwaltung.



Vita

2014
Promotion an der TU Braunschweig

seit 2013
Studienkoordinator des Braunschweiger Trainings- und Beratungsmodells (TrauBe )

seit 2012
Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Pädagogische Psychologie

2008 bis 2012
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie der TU Braunschweig

2006 bis 2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Koblenz-Landau

2003 bis 2006
Mitarbeit in der Jugendberatung mondo X e.V. in Braunschweig

2005
Diplom in Psychologie an der TU Braunschweig


Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

Persönlichkeit

  • Intelligenz
  • Sex & Gender
  • Flow-Forschung

Personalentwicklung

  • Personzentrierte Beratung

Eskalationsforschung


Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2019/20


Publikationen

Henk, F., Prüß, K. L., Krause, G. & Thies, B. (2019). Das Braunschweiger Trainings- und Beratungsmodell: Professionelle Kompetenzen für Trainings- und Beratungsangebote in psychosozialen Handlungsfeldern. In G. Uhde & B. Thies (Hrsg.), Kompetenzentwicklung im Lehramtsstudium durch professionelles Training (S. 109-128). doi: 10.24355/dbbs.084-201901231309-0

Henk, F. (2018). Entwicklung der Geschlechtsidentität. In A. Spahn & J. Wedl (Hrsg.), Schule lehrt/lernt Vielfalt (S. 68-69). Göttingen: Waldschlösschen.

Thies, B., Misamer, M. & Henk, F. (2018). Protestverhalten aus psychologischer Perspektive. In U. Smeddinck (Hrsg.), Emotionen bei der Realisierung eines Endlagers (S. 49-82). Berlin: BWV.

Henk, F. (2015). Auf der Suche nach der Wissenschaft von Flow. Saarbrücken: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften.

Henk, F. (2014). Auf der Suche nach der Wissenschaft von Flow. Eine Darstellung von Problemen der Flow-Forschung und möglichen Lösungsansätzen anhand einer Re-Modellierung von Flow unter Einbezug einer Befragung von leistungsorientierten Kanurennsportler/innen. Dissertation, Technische Universität Braunschweig.

Henk, F. (2013). Spielend einfach die Zeit vergessen: Flow-Erleben. In M. Watzlawik (Hrsg.), Kreative Entwicklung – Beschreiben, verstehen, fördern (S. 199-213). Marburg: Tectum.

Henk, F. (2012). Das psychologische Phänomen Flow. In A.-K. Langner und M. Mertens (Hrsg.), flow aus spielen. Optimale Erfahrungen durch Computerspiele (S. 17-35). Göttingen: blumenkamp.

Henk, F. & Deutsch, W. (2011). Flow - das Geheimnis des Glücks? Denkbar anders, 3 (3), 19-25.

Watzlawik, M. & Henk, F. (2011). Einmal wieder Kind sein ... oder darf auch ein Erwachsener spielen? agd|viertel, 5(4), 4-5.

Büers, R., Deutsch, W. & Henk, F. (2011). "Da kann man sich wie in eine Melodie hineinschwingen." Eine empirische Befragung in norddeutschen Klöstern zu Flow-Erfahrungen beim Beten. In H.-G. Babke (Hrsg.), Gesellschaftlich-kulturelle Trends: Herausforderungen des Christseins (S. 63-82). Münster: Lit.

Deutsch, W, Debus, M., Henk, F., Schulz, N. & Thoma, E. (2009). Flow erleben - Flow erforschen. In R. Schumacher (Hrsg.), Pauken mit Trompeten (S. 71-87). Berlin: BMBF.

 

Tagungen und Vorträge

Henk, F., Thies, B. & Misamer, M. (2018). Vertrauen und Protest: Der Einfluss akteursspezifischer Vertrauensurteile auf die Intensität von Protestverhalten. Posterpräsentation auf dem 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Frankfurt a. M.

Henk, F., Thies, B., Hackbart, M., Krause, G, Prüß, K. & Uhde, G. (2018, März). Das Braunschweiger Trainings- und Beratungsmodell. Professionelle Kompetenzen für Trainings- und Beratungsangebote in psychosozialen Handlungsfeldern. Vortrag auf der Tagung der Arbeitsgruppe Training von Unterrichts- und Sozialkompetenz (ATUS), Braunschweig.

Henk, F., Thies, B. & Misamer, M. (2017, September). In der Vertrauenskrise? Empirische Befunde zum Vertrauenserleben der Generation Y. Vortrag auf der gemeinsamen Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogischen Psychologie (PAEPSY), Münster.

Henk, F., Thies, B. & M. Misamer (2017, July). Trust in social systems and institutions: conceptualisation, measurement, expression, changes. Paper presented at the 15th European Congress of Psychology (ECP), Amsterdam.

Henk, F., Thies, B. & Misamer, M. (2017, Juni). Bedrohtes Vertrauen: Eine qualitative Analyse subjektiv schwindenden Vertrauens junger Erwachsener in gesellschaftlich relevante Systeme und Institutionen. Vortrag auf der 30. Tagung des Forums Friedenspsychologie, Chemnitz.

Thies, B., Misamer, M., Henk, F. & Bandelow, N. C. (2016, September). Prädiktoren für Protestverhalten im Rahmen von Infrastruktur- und Bauvorhaben. Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig.

Thies, B., Misamer, M., Henk, F. & Bandelow, N. C. (2016, Juli). Prädiktoren für Protestverhalten im Rahmen von Infrastruktur- und Bauvorhaben. In B. Thies (Chair), Prädiktoren für Protestverhalten im Rahmen von Infrastruktur- und Bauvorhaben. Symposium auf der 29. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie, Landau.

Henk, F., Thies, B. & Misamer. M. (2016, Juli). Vertrauen in gesellschaftliche Systeme und Institutionen: Konzeptualisierung, Messung, Ausprägung. In B. Thies (Chair), Prädiktoren für Protestverhalten im Rahmen von Infrastruktur- und Bauvorhaben. Symposium auf der 29. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie, Landau.

Thies, B., Henk, F & Misamer, M. (2016, März). Prädiktoren für Eskalationsverhalten im Rahmen von Infrastruktur- und Bauvorhaben. Einzelreferat auf der 12. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie, Innsbruck.

Henk, F. (2016, February). Conceptualisation and Modelling of Flow in Sports. Paper presented at the Workshop "Flow-Machine: Body Movement and Sound", Bremen.

Thies, B., Wanzel, S., Henk, F., Drewes, S., Misamer, M. & Schulz-Hardt, S. (2016, Januar). Zur Messung und Modellierung von Eskalationsbereitschaft. Vortrag auf der Konferenz "Von 'Stuttgart 21' bis zur Schiene Nord – Konflikteskalation und - deeskalation in der Verkehrsinfrastrukturpolitik" der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft Niedersachsen-Bremen e.V. (DVWG), Braunschweig.

Thies, B., Henk, F., Misamer, M., & Bandelow, N. C. (2015, July). Psychological predictors of (non-violent) behavioural escalation of civil-protestants. Paper presented at the 2nd International Conference on Public Policy (ICPP), Milan.

Henk, F. (2015, Juli). Alles wie aus einem Guss?! Zum Zusammenhang zwischen Flow und Leistung. Vortrag im Rahmen der Tagung "Festival der Utopie", Ilsede.

Henk, F. (2015, Januar). Im Tun aufgehen: Das psychologische Phänomen Flow. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Nachwuchs F6 "Wissenschaft und Populärkultur", Braunschweig.

Henk, F. (2014, September). Auf der Suche nach der Wissenschaft von Flow. Eine Darstellung von Problemen der Flow-Forschung und möglichen Lösungsansätzen anhand einer Re-Modellierung. Forschungsreferat im Rahmen des 49. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bochum.

Henk, F. (2012, März). Was heißt und zu welchem Ende studiert man Flow? Vortrag im Rahmen der Fachtagung flow aus spielen, Wolfsburg.

Henk, F. (2011, September). Was heißt und zu welchem Ende studiert man Flow? Vortrag im Rahmen der 20. Tagung der Fachgruppe Entwicklungspsychologie, Erfurt.

Deutsch, W. & Henk, F. (2010, February). The concept of flow: Towards a scientific integration. Small Group Meeting, Braunschweig.

Debus, M. E. & Henk, F. (2009, July). The concept of Flow: a state-of-the-art symposium. Symposium conducted at the 11th European Congress of Psychology, Oslo.

Debus, M. E. & Henk, F. (2009, July). Flow - An Overview. In M. E. Debus & F. Henk (Chairs), The concept of Flow: a state-of-the-art symposium. Symposium conducted at the 11th European Congress of Psychology, Oslo.

Henk, F. (2009, July). Flow Experience on and in front of the stage. In M. E. Debus & F. Henk (Chairs), The concept of Flow: a state-of-the-art symposium. Symposium conducted at the 11th European Congress of Psychology, Oslo.

 


  last changed 19.01.2015
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop