TU BRAUNSCHWEIG
 
Willkommen!

Ankunft und erste Schritte in Braunschweig

Nach Ihrer Ankunft müssen Sie einige wichtige Dinge erledigen, damit Sie sich immatrikulieren und gut in Ihr Studium starten können:

Ankunft

Wege nach Braunschweig

Es gibt vier internationale Flughäfen, von denen aus Braunschweig gut zu erreichen ist, und direkte Zugverbindungen aus vielen europäischen Städten. Routen- und Wegbeschreibungen, Links zu Flughäfen, Zug- und Busverbindungen finden Sie hier:

Info: Anreise nach Braunschweig (Google Maps)
Anreise mit Flugzeug, Bahn, Bus (www.GoEuro.de)

Abholung am Braunschweiger Hauptbahnhof

Wenn Sie sich für unser Buddy Programm angemeldet haben, holt Ihr Patenstudent Sie vom Bahnhof ab und begleitet Sie zu Ihrer Unterkunft. Bitte informieren Sie Ihren Patenstudenten mindestens eine Woche vor Ihrer Abfahrt, wann Sie in Braunschweig ankommen werden. Teilen Sie ihm auch mit, wenn sich Ihre Ankunft verzögert.

Wenn Sie noch keinen Patenstudenten haben, melden Sie sich jetzt hier an:

Anmeldung Buddy Programm »

Hotelübernachtung in Braunschweig

Wenn Sie noch keine Wohnung haben, versuchen Sie am besten eine Übernachtungsmöglichkeit bei Freunden oder Bekannten zu finden. Ein Hotelzimmer können Sie über die Touristeninformation Braunschweig buchen, eine Übernachtung kostet 30 € – 50 € pro Nacht. Außerdem gibt es die Möglichkeit zur Übernachtung in der Jugendherberge Braunschweig. Die Kosten pro Nacht betragen hier ebenfalls
30 € – 50 € pro Nacht.

Versicherung

Für Ihre Immatrikulation und Aufenthaltserlaubnis müssen Sie einen in Deutschland gültigen und ausreichenden Versicherungsschutz nachweisen. Diese Versicherungen schließen Sie am besten direkt nach Ihrer Ankunft in Braunschweig ab:

So schließen Sie eine deutsche Krankenversicherung ab:

Gehen Sie zu einer gesetzlichen Krankenkasse. Dort können Sie für etwa 80 € im Monat eine gesetzliche Krankenversicherung für Studierende abschließen. Wenn Sie eine EHIC-Card haben, lassen Sie sich hier vor Ort eine Bescheinigung für die Befreiung von der Versicherungspflicht ausstellen. 

Folgende gesetzliche Krankenkassen haben Büros in direkter Campus-Nähe:
Techniker Krankenkasse (TK)   |  AOK

Tragen Sie Ihre Krankenversicherungskarte in Deutschland immer bei sich!

So schließen Sie eine Haftpflichtversicherung ab:

Gehen Sie zu einem örtlichen Versicherungsunternehmen. Dort können Sie für etwa 7 € im Monat eine Haftpflichtversicherung abschließen oder prüfen lassen, ob Ihre ausländische Haftpflichtversicherung dem deutschen Standard entspricht.

Folgende Versicherer haben Filialen auf dem Campus:
Debeka  |  Öffentliche Versicherung

Immatrikulation

Genaue Informationen zur Immatrikulation erhalten Sie mit Ihrem Zulassungsbescheid. In diesem Bescheid teilen wir Ihnen mit:

  • in welchem Zeitraum Sie zur Immatrikulation kommen müssen,
  • welche Unterlagen Sie dafür mitbringen müssen,
  • welchen Semesterbeitrag Sie überweisen müssen.

Bei der Immatrikulation erhalten Sie Ihren vorläufigen Studentenausweis, den Sie ab Semesterbeginn als Fahrausweis nutzen können.

Aufenthaltserlaubnis

So beantragen Sie Ihre Aufenthaltserlaubnis:

  • Vereinbaren Sie per E-Mail oder online einen Termin mit ihrem Sachbearbeiter bei der Ausländerbehörde. Wenn Sie nicht in Braunschweig wohnen, wenden Sie sich an die Ausländerbehörde in Ihrem Wohnort.
  • Sie bekommen einem Terminvorschlag und eine Auflistung der mitzubringenden Unterlagen zugesendet.
  • Bringen Sie zu Ihrem Termin alle Unterlagen mit. Auf Wunsch begleitet Sie ein Mitarbeiter des International Office zur Ausländerbehörde.
  • Einige Wochen später erhalten Sie ein Benachrichtigungsschreiben, mit dem Sie Ihre Aufenthaltserlaubnis in der Ausländerbehörde abholen können.
  • Die Ausstellung der Aufenthaltserlaubnis dauert insgesamt etwa 8 Wochen.

Diese Unterlagen müssen Sie zur Ausländerbehörde mitbringen:

Bitte beachten Sie:

Der elektronische Aufenthaltstitel

  • Der elektronische Aufenthaltstitel wird als Chipkarte ausgestellt. dazu gehört ein Zusatzblatt mit Details zur Aufenthaltserlaubnis. Die Produktion dauert ca. 8 Wochen.
  • Die Karte enthält einen Speicherchip, auf dem Ihr Bild, Ihre Fingerabdrücke, persönlichen Daten und die Auflagen des Aufenthaltstitels gespeichert werden.
  • Für Ihre Chipkarte erhalten Sie PIN, PUK und ein Sperrkennwort.
  • Freiwillige Zusatzfunktionen wie die Online-Ausweisfunktion und die elektronische Unterschrift können zusätzlich auf der Chipkarte aktiviert werden.
Bankkonto

Sobald Sie in Braunschweig sind, können Sie ein deutsches Bankkonto eröffnen. Die meisten Banken bieten gebührenfreie Studentenkonten an.

Bank-Filialen in Campus-Nähe: Braunschweigische Landessparkasse

Diese Unterlagen müssen Sie zur Kontoeröffnung mitbringen:

  • Pass oder Personalausweis
  • Meldebescheinigung der Stadt Braunschweig
  • Für die Einrichtung eines Studentenkontos: Ihren (vorläufigen) Studentenausweis
Anmeldung bei Universitätseinrichtungen

Nutzen Sie die Zeit zwischen Immatrikulation und Studienbeginn für die Anmeldung bei den Universitätseinrichtungen und deren Einführungsveranstaltungen:

TUcard - Ihr elektronischen Studierendenausweis

Bei der Immatrikulation erhalten Sie einen vorläufigen Studierendenausweis, der bis zum Erhalt der TUcard gültig ist. Ungefähr zwei Wochen nach Ihrer Immatrikulation können Sie sich Ihre TUcard im Studierendenservice-Center abholen.

Die TUcard beinhaltet verschiedene Funktionen:

  • Studierendenausweis
  • Semesterticket
  • Bibliotheksausweis
  • Mensakarte
  • Bezahlkarte für Druckkontenaufwerter
  • Identifikation bei Hochschulwahlen

Vor der ersten Nutzung der TUcard müssen Sie sich bei der Universitätsbibliothek online anmelden und an der Leihstelle registrieren lassen.

Aktivierung Ihrer TUcard

Die Karte muss zu Beginn und zu jedem neuen Semester validiert werden, damit sie gültig ist. Das bedeutet, dass der Thermostreifen auf der Karte in einem Validierungsdrucker mit den aktuellen Daten beschrieben wird.

So erhalten Sie Ihren IT-Zugang:

Ihre Benutzerkennung (y-Nummer) erhalten Sie ca. 2 Wochen nach der Immatrikulation. Damit können Sie alle Dienste, Software-Schulungen und Einführungsveranstaltungen des Gauß-IT-Zentrums nutzen. Fragen beantwortet das IT Service-Desk.

Anmeldung für Deutschkurse

Wir empfehlen Ihnen, parellell zum Studium weiter Deutsch zu lernen und Ihre deutschen Sprachkenntnisse und fachsprachlichen Fähigkeiten gezielt zu verbessern.

Das Sprachenzentrum bietet kostenfreie semesterbegleitende Deutschkurse auf allen Niveaustufen und mit unterschiedlichen Schwerpunkten an, z.B. Konversation, Fachsprache, Präsentation oder Schreiben von wissenschaftlichen Texten. Der Zeitumfang beträgt in der Regel 2 Semesterwochenstunden.

So melden Sie sich an »
Orientierungsprogramm

Die ersten Wochen in einem fremden Land sind aufregend: Fremde Sprache, fremde Menschen und Gewohnheiten. Gemeinsam mit den Studenteninitiativen Erasmus Student Network und Internationale Gauß-Freunde bieten wir ein Orientierungsprogramm an, bei dem Sie die TU Braunschweig, das deutsche Studentenleben und neue Leute kennenlernen können.

Orientierungsprogramm

Empfang
Welcome Reception: Begrüßung, Kennenlernen und Orientierungshilfe für die neuen ausländischen Vollzeit-Studierenden
Buffet
Buffet und Sektempfang bei der Welcome Reception
Willkommen
Orientation Meeting: Begrüßung & Starthilfe für neue Austauschstudierende
Entdecken
Einführungsveranstaltung für Austausch-Studierende: Hier gibt es alle wichtigen Infos rund um das Studium an der TU Braunschweig
Präsident
Prof. Dr. Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig, begrüßt die neuen ausländischen Studierenden
Einführung
Dr. Astrid Sebastian, Leiterin des International Office, begrüßt die neuen ausländischen Studierenden
Beratung
Beratung auf der Welcome Reception
Beratung
Das Sportzentrum der TU Braunschweig berät auf der Welcome Reception über das kostenlose Uni-Sportprogramm
Beratung
Beratungsangebot aller wichtigen Einrichtungen der TU Braunschweig
Formularhilfe
Orientation Meeting: Hilfe für Austausch-Studierende beim Ausfüllen aller notwendigen Formulare für die Universität, die Ausländerbehörde und die Stadt Braunschweig
Gauß-Freunde
Younouss Wadjinny von den internationalen Gauss-Freunden stellt das Veranstaltungsprogramm vor
ESN
Das ESN (Erasmus Student Network) stellt sich vor und gibt Tipps fürs 1. Semester
Informieren
Das Beratungsangebot auf der Welcome Reception nutzen
Informieren
Selbst recherechieren und informieren auf der Welcome Reception
Get together
Egal ob auf der Welcome Reception (für internationale Vollzeit-Studierende) oder auf dem Orientation Meeting (für internationale Austausch-Studierende): ...
Kennenlernen
... Nutzt die Gelegenheit, euch gegenseitig kennenzulernen ...
Unterhalten
... kommt ins Gespräch ...
Spaß haben
... habt Spaß...
Austauschen
... tauscht Erfahrungen aus, ....
Vernetzen
... vernetzt euch untereinander, ...
Freunde finden
... vielleicht findet ihr direkt ein paar neue Freunde für den Studienstart!
Viel Erfolg!
Viel Erfolg an der TU Braunschweig!

Mach mit!

Internationale Gruppen & Events

11.06.2018


hoch zum Seitenanfang