TU BRAUNSCHWEIG
Angebote für Flüchtlinge an der TU Braunschweig
  • Haben Sie in Ihrem Heimatland bereits studiert und möchten Ihr Studium jetzt fortsetzen?
  • Haben Sie einen Schulabschluss, mit dem Sie studieren können und möchten ein Studium in Braunschweig beginnen?
  • Oder haben Sie in Ihrem Heimatland bereits wissenschaftlich gearbeitet?

Dann sprechen Sie uns bitte an!

An der TU Braunschweig werden geflüchtete Studierende und AkademikerInnen im International Office beraten und betreut.

Studium an der TU Braunschweig

Voraussetzungen für ein Studium an der TU Braunschweig

Als Flüchtling können Sie grundsätzlich an der TU Braunschweig studieren, auch wenn Ihr Asylverfahren noch nicht abgeschlossen ist oder Sie einen Duldungsstatus haben. Für das Studium brauchen Sie in der Regel einen Bildungsabschluss, mit dem Sie auch in Ihrem Heimatland studieren können. Manchmal werden darüber hinaus weitere Qualifikationen gefordert. Wenn Ihr Bildungsabschluss zum Studium an der TU Braunschweig nicht ausreicht, haben Sie die Möglichkeit, durch eine Feststellungsprüfung beim Niedersächsischen Studienkolleg die Zugangsberechtigung für eine gewählte Studienrichtung zu erlangen.

Unterrichtssprache

Die Studiengänge an der TU Braunschweig werden bis auf wenige Ausnahmen in Deutsch unterrichtet. Sie müssen für das Studium also über entsprechende Deutschkenntnisse verfügen. Wenn Sie die sprachlichen Voraussetzungen zum Studium noch nicht erfüllen, können Sie am Sprachenzentrum der TU Braunschweig Deutsch lernen oder die DSH-Prüfung ablegen.

Studienangebot, Zulassung und Bewerbung

Ausführliche Informationen zu Studienangebot, Zulassungs- und Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.tu-braunschweig.de/international/incomings/study.

Bridges4Refugees – Studienvorbereitungsjahr

Ein Studium in Deutschland

Das Sprachenzentrum der TU Braunschweig bietet einen Brückenkurs für Geflüchtete an, der Sie auf ein Studium in Deutschland vorbereitet. Bei erfolgreichem Abschluss haben die Teilnehmer die Berechtigung, an der TU Braunschweig oder einer anderen deutschen Hochschule zu studieren.
Der Brückenkurs dauert ein Jahr, startet jeweils zum Sommer- und Wintersemester und beinhaltet Sprachkurse, ingenieurwissenschaftliche Vorlesungen sowie ein Integrationsmodul.

Webseite und Kontakt

 

Gasthörerstudium

Wenn Ihre Deutschkenntnisse für ein reguläres Studium noch nicht ausreichen, können Sie sich an der TU Braunschweig auch für ein Gasthörerstudium einschreiben. Manche der Lehrveranstaltungen, die sie dort besuchen, können Ihnen dann später eventuell auch für ein reguläres Studium angerechnet werden. Ein Gasthörerstudium kann auch ein guter Weg sein, mit der deutschen Sprache vertrauter zu werden und das deutsche Studiensystem kennenzulernen.

Für das Gasthörerstudium müssen Sie keine sprachlichen Qualifikationen nachweisen. Die Gebühren werden Ihnen von der TU Braunschweig erlassen. Mehr Informationen zum Gasthörerstudium finden Sie hier.

Beratung und Kontakt

Wenn Sie sich für ein Gasthörerstudium interessieren, wenden Sie sich bitte an die Zentrale Studienberatung.

Spezielle Studienangebote der Fakultäten

Finanzielle Unterstützung

BaföG zur Ausbildungsförderung

Als anerkannter Flüchtling können Sie in Deutschland BAföG beantragen. BAföG ist eine Ausbildungsförderung, die der deutsche Staat Studierenden gewährt, wenn Sie selber oder ihre Eltern die Kosten für ein Studium nicht übernehmen können. Sie können monatlich bis zu 670 € für Ihre Lebenshaltungs- und Studienkosten erhalten. Nach Ende des Studiums zahlen Sie 50% der erhaltenen Förderung an den deutschen Staat zurück.

Mehr Informationen zum BAföG-Antrag finden Sie unter www.bafög.de und unter www.stw-on.de/braunschweig/finanzen.

Stipendien der TU Braunschweig

Flüchtlinge, die bereits an der TU Braunschweig studieren können sich auch für ein Carolo-Wilhelmina-Stipendium oder für eine Abschlussbeihilfe bewerben. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Beratungstermin im International Office bei Dr. Astrid Sebastian.

Weitere Informationen

Aktuelles

Arbeiten in Deutschland:
Neue App


Sie haben in Ihrem Heimatland einen Beruf gelernt oder studiert? Die App erklärt, wie Ihre Qualifikationen in Deutschland anerkannt werden.
Infos & Download »
Infoportal in Arabisch



EU-Initiative for helping refugee scientists and reseachers find suitable jobs. More »


25.01.2019


hoch zum Seitenanfang