TU BRAUNSCHWEIG
 

Studien- und Abschlussarbeiten im Ausland schreiben

Eine Alternative zum klassischen Auslandsstudium ist eine Forschungsarbeit, z.B. eine Studien-, Projekt- oder Abschlussarbeit, an einer ausländischen Universität zu schreiben. Hierfür sollten Sie in Ihrem Studium schon weiter fortgeschritten sein und eine klare Vorstellung von Ihrem Studienprojekt haben. Die Bewerbung ist als Free Mover oder im Rahmen eines Austauschprogramms wie ERASMUS möglich.

Planung und Anerkennung einer Forschungsarbeit im Ausland

Stimmen Sie sich mit Ihrem Braunschweiger Dozenten ab

Stimmen Sie Ihr Projekt genau mit Ihrem Dozenten an der TU ab. Vielleicht hat Ihr Dozent eine Empfehlung, an welcher Gasthochschule sich Ihr Projekt realisieren lässt. Informieren Sie sich bei Ihrer Fakultät genau über Anmeldefristen und -modalitäten für Ihre Arbeit.

Thema und Gasthochschule müssen genau passen

Es ist wichtig, dass Sie Ihr Vorhaben sorgfältig vorbereiten: Legen Sie mit Ihrem Dozenten ein (vorläufiges) Thema für Ihre Arbeit fest. Klären Sie die Rahmenbedingungen, informieren Sie sich detailliert über Studienangebot und Forschungsmöglichkeiten der Gasthoschschule und finden Sie dort einen Fachbetreuer für Ihre Arbeit.

Legen Sie Thema und Umfang verbindlich fest

Ihr Themenvorschlag für die Arbeit steht idealerweise endgültig fest, wenn Sie noch in Braunschweig sind. Besprechen Sie auch mit Ihrem Dozenten, ob das Thema ggf. erweitert, modifiziert oder eingeschränkt werden sollte.

Wenn Sie Ihre Studienarbeit im Rahmen eines Austauschprogramms schreiben, erstellen Sie vor Antritt des Auslandsaufenthalts ein verbindliches Learning Agreement. Hier wird ihr konkretes Thema, der ungefähre Umfang Ihrer Arbeit sowie Ihr Fachbetreuer an der Gasthochschule (falls bereits bekannt) notiert.

Regelmäßige Arbeitsberichte gehören dazu

Sprechen Sie vor Reiseantritt genau mit Ihrem Braunschweiger Dozenten ab, in welchen Abständen und welcher Form Sie über den Fortgang Ihrer Arbeit berichten sollen.

Melden Sie aus dem Ausland unbedingt in den vereinbarten Abständen schriftlich (per E-Mail, Fax, Post) bei Ihrem Dozenten.

Über die Benotung entscheidet Ihr Fachdozent

Für Studienarbeiten im Ausland gibt es keine automatische Anerkennung. Reichen Sie daher sofort nach Ihrer Rückkehr die Arbeit Ihrem Dozenten zur Anerkennung ein. Er entscheidet, ob die Arbeit neu benotet wird, die Benotung des ausländischen Dozenten als Korreferat hinzugezogen wird oder allein die Note der Gasthochschule gelten soll.


18.07.2013


hoch zum Seitenanfang