Coronavirus: Informationen für internationale Austauschstudierende

[International House, Austauschstudierende]

Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Situation in Deutschland finden an der TU Braunschweig bis auf Weiteres Hybridsemester statt. Die Gebäude der Universität sind im Moment für die Öffentlichkeit geschlossen, das Mobilitätsbüro ist aber telefonisch, per E-Mail und per Video-Sprechstunde erreichbar. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben oder Informationen brauchen

 exchange(at)tu-braunschweig.de

Wenn Sie im Sommersemester 2021 an die TU Braunschweig kommen, denken Sie bitte unbedingt daran einen internetfähigen Laptop mitzubringen, um den Online-Kursen folgen zu können. Dieser sollte möglichst auch über eine Kamera und ein Mikrofon verfügen.

Präsenzveranstaltungen werden frühestens ab dem 1. April 2021 wieder möglich. Über einen Wechsel der Veranstaltungsform werden die Studierenden mit ausreichendem zeitlichen Vorlauf informiert. Das Tragen von Mund- und Nasenschutz ist beim Besuch von Präsenzveranstaltungen und beim Aufenthalt in der Bibliothek erforderlich. Bitte bringen Sie daher auch Schutzmasken mit.

Weitere Informationen zum Studienbetrieb in der pandemischen Lage finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass eventuelle Visums- oder Reisebeschränkungen in Zusammenhang mit der Corona Pandemie Ihren Studienstart an der TU Braunschweig erschweren können.

Einreise- und Quarantänebestimmungen

Aufgrund der globalen Corona Pandemie gelten in Deutschland derzeit spezielle Einreise- und Quarantänebestimmungen. Diese richten sich nach der aktuellen Infektionslage und können sich daher schnell ändern. Bitte prüfen Sie die für Ihr Heimatland bzw. Ihren derzeitigen Aufenthaltsort geltenden Bestimmungen regelmäßig!

Aktuelle Informationen des Auswärtigen Amtes zur Einreise

Für die Festlegung einer Quarantäne ist das aktuelle Infektionsgeschehen an Ihrem vorherigen Aufenthaltsort entscheidend. Eine Liste der Risikogebiete führt das Robert-Koch-Institut: 

Liste der Risikogebiete

Bitte beachten Sie, dass sich diese Liste täglich ändern kann und überprüfen Sie unmittelbar vor Antritt Ihrer Reise nach Deutschland, ob Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem als Risikogebiet geführten Land aufgehalten haben. In diesem Fall sind Sie zur Quarantäne verpflichtet!
 

Quarantäne und Corona - Test

Wer aus einem Risikogebiet einreist, muss sich nach der Einreise direkt in seine Unterkunft begeben und 14 Tage lang absondern (häusliche Quarantäne). Seit dem 8. November 2020 müssen Sie sich über eine digitale Einreiseanmeldung anmelden, wenn Sie sich bis zu zehn Tage vorher in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Alle Informationen finden Sie hier: www.einreiseanmeldung.de.

 

Detaillierte Informationen zur Einreise aus einem Risikogebiet finden Sie beim Bundesgesundheitsministerium.

Anreise

Bitte beachten Sie, dass nicht nur auf Flughäfen und in Bahnhöfen, sondern auch bei Fahrten mit der Deutschen Bahn und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Braunschweig die Pflicht zum Tragen von Mund- Nasen- Bedeckungen besteht. Bitte halten Sie zudem immer einen Abstand von mindestens 1,50 m zu Ihren Mitmenschen ein.

Informationen für Austauschstudierende in Braunschweig

Wenn Sie glauben, dass Sie sich eventuell mit Corona infiziert haben

Bitte bleiben Sie in jedem Fall zu Hause und melden Sie sich telefonisch bei Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin oder beim kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117. Hier erfahren Sie, wie Sie sich weiter verhalten sollen und welche weiteren Schritte eingeleitet werden, um herauszufinden, ob Sie tatsächlich infiziert sind.

Bitte gehen Sie auf keinen Fall direkt in eine Arztpraxis oder ein Krankenhaus. Damit können Sie den Virus weiterverbreiten und gefährden andere Menschen, die eventuell durch Vorerkrankungen geschwächt sind.

Die meisten Corona-Infektionen verlaufen nicht schwerwiegend und können zuhause auskuriert werden. Die Krankenhäuser sind allein für die schweren Verlaufsfälle bestimmt. Über die Einweisung in ein Krankenhaus entscheidet der Arzt der Sie betreut.

Ärzte mit guten Englisch- und anderen Fremdsprachenkenntnissen finden Sie hier:

Ärzteverzeichnis des Landes Niedersachsen

Leider steht die Datenbank bisher nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Eine englische Anleitung zur Benutzung finden Sie hier:

Englische Anleitung für das Ärzteverzeichnis

 

Unterstützung bei Fragen und Problemen

Für alle Probleme und Fragen zur aktuellen Situation steht Ihnen Anne-Kathrin Kaiser jederzeit per E-Mail zur Verfügung: a-k.kaiser(at)tu-braunschweig.de