TU BRAUNSCHWEIG

Der Alumni-Verein des Instituts für Sozialwissenschaften an der TU Braunschweig (ALSOWI) richtet sich an alle, die am Institut für Sozialwissenschaften studieren, studiert haben oder sich dem Institut verbunden fühlen. Der Verein wurde im Frühjahr 2008 gegründet.

ALSOWI e.V.

Eine Mitgliedschaft im Alumni-Verein ALSOWI lohnt sich und bietet folgende Vorteile:

Für Studierende:

Regelmäßige Veranstaltungen, wie zum Beispiel Erstsemesterfrühstück, Vorträge von Absolventen und Stammtische

  • Zugriff auf Praktikums- und Stellenangebote
  • Aufbau von Netzwerken
  • Kontakt zu ehemaligen Studierenden des Instituts für Sozialwissenschaften

Für Absolventen und Unternehmen:

  • Kontakt zu Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern sowie Kommilitoninnen und Kommilitonen
  • die Möglichkeit, Wissen und Erfahrungen aus der Praxis an Studierende weiterzugeben
  • Kontakt zu Studierenden
  • Kontakt zu anderen Absolventinnen und Absolventen
  • Netzwerkpflege

 

Zu den Webseiten von ALSOWI e.V.

Folgen Sie uns:

Facebook Twitter

European Policy Analysis:

Facebook Twitter


EPA: European Policy Analysis Vol. 1, Nr. 2, Fall 2015

Auswahl neuerer Veröffentlichungen:

Studying Incremental Institutional Change: A Systematic and Critical Meta-Review of the Literature from 2005 to 2015:

Devil Shift und Angel Shift in eskalierten politischen Konflikten am Beispiel von Stuttgart 21:

Governance im Politikfeld Verkehr: Steuerungsmuster und Handlungsmodi in der Verkehrspolitik 2016:

Handbuch Verkehrspolitik. 2. Auflage

Agenda Setting für eine nachhaltige EU-Verkehrspolitik: Akteurskonstellationen, Machtverhältnisse und Erfolgsstrategien 2014:

Agenda Setting für eine nachhaltige EU-Verkehrspolitik: Akteurskonstellationen, Machtverhältnisse und Erfolgsstrategien

Lehrbuch der Politikfeldanalyse 2014:

Lehrbuch der Politikfeldanalyse


Drivers of Carsharing Diffusion in Germany: an Actor-centred Approach 2014:

Drivers of Carsharing Diffusion in Germany: an Actor-centred Approach 2014:


Gerechtigkeitsempfindungen bei Großprojekten als Ursache von Konflikteskalationen? Vertrauen und Legitimität als moderierende Faktoren illustriert am Beispiel der Konflikte um die Erweiterung des Frankfurter Flughafens 2014:

Politische Psychologie 2014-1




  aktualisiert am 08.06.2016
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang