TU BRAUNSCHWEIG


RSS Feed Aktuelles und Termine am IMN als Newsfeed abbonieren


21.11.2017 08:55
Zwei neue Professoren

Die Kooperation der Technischen Universität Braunschweig und im Besonderen des IMN mit dem Julius-Kühn-Institut (JKI) und dem Thünen-Institut (TI) in Brauschweig wird weiter intensiviert. Die Präsidentin der TU Braunschweig, Frau Prof Dr. Anke Kaysser-Pyzalla, überreichte am 5. Oktober 2017 die Ernennungsurkunde zum Honorarprofessor an Prof. Dr. Jens Karl Wegener. Prof. Wegener leitet das JKI-Fachinstitut für Anwendungstechnik im Pflanzenschutz und lehrt „Innovative Pflanzenschutztechnik“.

In einem gemeinsamen Verfahren der TU Braunschweig und des Thünen-Instituts wurde Prof. Engel Friederike Hessel als Leiterin des Instituts für Agrartechnologie an das TI und als Professorin für „Digitale Landwirtschaft“ an die TU Braunschweig berufen. Am 9. November überreichte die TU-Präsidentin die Ernennungsurkunde.

Bildquellen: Julius-Kühn-Institut, Thünen-Institut

Mehr Informationen unter:

https://www.julius-kuehn.de/presse/pressemeldung/news/pi-nr-17-dr-jens-karl-wegener-vom-julius-kuehn-institut-jki-zum-honorarprofessor-ernannt/

https://magazin.tu-braunschweig.de/pi-post/erste-gemeinsame-berufungen-von-tu-braunschweig-und-thuenen-institut/





14.11.2017 00:00
Die besten studentischen Arbeiten des Jahres

Der Freundes- und Förderkreis des Instituts für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge e.V. zeichnete im Rahmen der Landtechnikmesse Agritechnica die Studenten Lucas Jahn und Timo Bartels für die besten Abschlussarbeiten am IMN im Jahr 2017 aus. Herr Jahn konnte mit der "Entwicklung einer Routenplanung für kleine mobile Roboter zur Unkrautbekämpfung" neue Akzente in der Umwelterkennung setzen, Herr Bartels hat neue Impulse durch die "Entwicklung und Konstruktion einer neuen volumenstromgeregelten doppelhubigen Flügelzellenpumpe" gegeben. Die mit einem Buchpreis verbundene Prämierung erfolgte am 14.11.2017 im Rahmen des regelmäßigen Mitgliederabends des Fördervereins und Ehemaligentreffs des IMN auf dem Messegelände in Hannover.

(Bilder: Hagen Neurath, Geschäftsführer und Jan Schattenberg, Zweiter Vorsitzender des IMN Fördervereins sowie Lukas Jahn (oben) und Timo Bartels (unten)




13.11.2017 08:47
Exzellente studentische Arbeit ausgezeichnet

Anna-Katharina Wieckhorst ist für Ihre Masterarbeit mit dem Hermann-Appel-Preis geehrt worden. Der Preis geht auf den Gründer des Entwicklungsdienstleisters IAV, Prof. Dr. Hermann Appel, zurück. Ausgezeichnet werden jährlich die besten Master- und Doktorarbeiten in den drei Kategorien  Mobilität-Infrastruktur-Verkehr, Antriebsstrangentwicklung und Fahrzeugentwicklung. Frau Wieckhorst konnte in der Kategorie Antriebsstrangentwicklung die Jury mit ihrer am Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge (IMN) betreuten Masterarbeit zum Thema "Entwicklung einer Methodik zur Generierung gekoppelter Planetengetriebe mit zwei Eingangs- und zwei Ausgangswellen" hinsichtlich der Bewertungskriterien Innovativer Ansatz, Bedeutung für die Wissenschaft, Industrielle Anwendbarkeit und Nutzen für die Umwelt überzeugen. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und wurde am 9. November 2017 im festlichen Rahmen in der Akademie der Wissenschaften in Berlin von Prof. Burkhard Voß, Leiter Getriebe‐ und Hybridsysteme bei IAV, übergeben.

(Bildquelle: IAV)




27.10.2017 00:00
Katastrophenschützer setzen auf Bilder aus der Luft

"Dürfen wir fragen, was Sie hier machen?" - Das Interesse an ihrer Arbeit war groß und sie beantworteten bereitwillig die vielen Fragen: Eine Forschergruppe aus Braunschweig ist seit Anfang der Woche auf Langeoog, um den Einsatz von Drohnen im Küsten- und Katastrophenschutzeinsatz zu erproben.

Mehr Informationen unter:

https://www.langeoognews.de/langeoog-aktuell/aktuelles/katastrophenschuetzer-setzen-auf-bilder-aus-der-luft-20140/n077n3w5ch45hf0r1d20140/

https://www.langeoognews.de/langeoog-aktuell/aktuelles/senkrechtbilder-von-der-strandaufspuelung-20152/5302f5e31cc98e07f3ff14333ea78612/




11.10.2017 00:00
LKW 4.0: Digitalisierung im Lastverkehr für mehr Wirtschaftlichkeit und eine bessere Ökobilanz

Was macht ein Lastwagen mitsamt Sattelauflieger vor dem Altgebäude der Technischen Universität Braunschweig? Er wirbt für eine besondere Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Die Wandt Spedition aus Braunschweig und das Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge der TU Braunschweig erforschen gemeinsam, wie man den Einsatz von LKW umweltfreundlicher, wirtschaftlicher und moderner gestalten kann. Wichtiger Partner ist das Fahrzeugwerk Krone.

Mehr Informationen unter:

https://magazin.tu-braunschweig.de/pi-post/lkw-4-0-digitalisierung-im-lastverkehr/




26.09.2017 10:40
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/2018


Vorlesungsankündigung WiSe 2017/2018

30.08.2017 00:00
Hochwasser-Einsatz für Forschungsteam der TU Braunschweig – Ingenieure dokumentieren Überflutung aus der Luft

Update: NDR Bericht bei Hallo Niedersachsen (mit Video)

In der vergangenen Woche wurden Teile Niedersachsens von einem schweren Hochwasser heimgesucht, darunter die Region Braunschweig. Ein Team des Instituts für Flugführung und des Instituts für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge der Technischen Universität Braunschweig unterstützte die Einsatzkräfte bei der Dokumentation des Hochwassers aus der Luft. Im Rahmen des Projektes „ANKommEn (Automatische Navigation und Kommunikation zur Exploration)“ erforschen sie die möglichst effiziente Erkundung bei zivilen Katastrophen zur Koordinierung von Einsatzkräften.

Mehr Informationen unter:

https://magazin.tu-braunschweig.de/pi-post/hochwasser-einsatz-fuer-forschungsteam-der-tu-braunschweig/




13.02.2017 00:00
Umweltminister Stefan Wenzel überreicht Bewilligungsbescheid zum Projekt „Linearaktuatorik mit elektrischer Leistungsversorgung“

"Wenn wir die Energiewende voran bringen wollen, brauchen wir durchdachte, alltagstaugliche Innovationen.
Vollelektrifizierte Arbeitsmaschinen sparen Energie und sind insbesondere im Zusammenspiel mit Strom aus erneuerbaren Quellen umweltfreundlich“, sagte Niedersachsens Umweltminister und Kuratoriumsmitglied der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) Stefan Wenzel anlässlich der Übergabe einer Projektbewilligung. Anhand der Entwicklung elektrischer Linearaktuatoren in einer Kehrmaschine wird das „Innovative“ im Projekt dargestellt.

Bild: Prof. Dr.-Ing. Jens Friedrichs, Dekan der Fakultät für Maschinenbau, Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig, Prof. Dr. Ludger Frerichs, Leiter des Instituts für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge, Stefan Wenzel, Niedersächsischer Umweltminister, Dr. Heinrich Bottermann, DBU-Generalsekretär, Johannes Oswald, Oswald Elektromotoren GmbH, Dr.-Ing. Rainer Bavendiek, Bereichsleiter Entwicklung Hako GmbH und Prof. Dr.-Ing. Markus Henke, Leiter des Institut für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen.

Quelle: TU Braunschweig/Stabsstelle Presse und Kommunikation

Mehr Informationen unter:

https://www.dbu.de/123artikel37078_2442.html

https://magazin.tu-braunschweig.de/m-post/elektrische-besen-kehren-gut/




02.01.2017 00:00
Startschuss für ambitioniertes CO2-Projekt

„Mit weniger mehr erreichen“ lautet das Motto des vom Branchenverband VDMA Landtechnik initi-ierten CO2-Forschungsprojekts EKoTech. Am 08.11.2016 überreichte in Berlin der parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, Peter Bleser, feierlich den anwesenden Projektpartnern die Bewilligungsbescheide. Den CO2-Ausstoß entlang des gesamten Landtechnikeinsatzes in der Pflanzenproduktion signifikant abzusenken, ist Ziel und Zweck des ambitionierten Vorhabens, das mit einem Etat von rund 4 Millionen Euro über eine dreijährige Laufzeit hervorragend ausgestattet ist. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft übernimmt rund 70 Prozent der Projektkosten. An dem Projekt unter der Gesamtleitung des VDMA sind sechs Partner aus der Industrie und fünf aus der Wissenschaft beteiligt. Die wissenschaftliche Leitung liegt am Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge der TU Braunschweig, bei Prof. Ludger Frerichs und seinen Mitarbeitern. 

Bild: Parlamentarischer Staatssekretär Bleser mit den Empfängern der Zuwendungsbescheide, Quelle: BMEL

Mehr Informationen unter:

http://www.ble.de/DE/09_Presse/Aktuelles/2016/161110_Kraftstoffnutzung.html

https://www.tu-braunschweig.de/imn/forschung/fahrzeuge/ekotech





  aktualisiert am 25.05.2016
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang