TU BRAUNSCHWEIG

    Prof. Mischnick

Prof. Dr. Petra Mischnick


TU Braunschweig, Fakultät für Lebenswissenschaften
Institut für Lebensmittelchemie
Schleinitzstr. 20
D-38106 Braunschweig

Fon:         0531/391-7201
Fax:         0531/391-7230
E-Mail:      p.mischnick@tu-braunschweig.de

Raum Nr. 330



Affiliate Professorin an der

Kungliga Tekniska Högskolan
Teknikringen 56-58
Department of Fibre and Polymer Technology
SE-10044 Stockholm
Sweden

Fon:       0046-8-790 7522
E-Mail: petramis@kth.se



geboren 1957 in Hameln, 3 Töchter



Wissenschaftlicher Werdegang

seit 2012

Affiliate Professorin an der KTH Stockholm, Schweden

2008-2012

Gastprofessorin (50 %) an der KTH Stockholm, Schweden

seit 1998

Professorin am Institut für Lebensmittelchemie der TU Braunschweig

1996 Habilitation in Organischer Chemie, Universität Hamburg
"Analytische Charakterisierung von Polysacchariden und Polysaccharidderivaten mittels chemischer, enzymatischer und massenspektrometrischer Methoden"
1987 Promotion in Organischer Chemie, Universität Hamburg, AK Prof. W. König
"Methoden zur Bestimmung der Substitutionsmuster chemisch modifizierter Stärken"
1983 2. Staatsexamen für LebensmittelchemikerInnen, Hygiene-Institut Hamburg
1982/83 2. Ausbildungsabschnitt für LebensmittelchemikerInnen am Städtischen Untersuchungsamt Lübeck
1981/82 Teilstudium Diplom-Chemie an der Universität Hamburg
1976-1981 Studium der Lebensmittelchemie an der TU Braunschweig, 1. Staatsexamen

 



Auslandsaufenthalte

2008-2012 Gastprofessur in Teilzeit an der Kungliga Tekniska Högskolan Stockholm, Schweden
04-08/2005 Forschungssemester an der Universität Lund, Schweden
05-06/1997 Gastwissenschaftlerin an der University of Cape Town, Südafrika
10-11/1988 Forschungsaufenthalt an der University of Minnesota, Minneapolis, USA

 



Forschungsgebiete

Struktur und Chemie der Polysaccharide (Cellulose, Stärke, Amylose, Cyclodextrine, Dextran, Pullulan, Alginat) und ihrer Derivate:

  • Synthese neuer funktioneller Polysaccharide über reaktive Intermediate (Alkenyl- und Propargylether) und – in Kooperationen - Erforschung des Anwendungspotenzials (z.B. Biofunktionalisierung von Oberflächen, Coating von Nanopartikeln)
  • Entwicklung neuer quantitativer Methoden für die Analytik von Cellulose- und Stärkederivaten auf verschiedenen strukturellen Ebenen zwecks Verbesserung des Verständnisses von Struktur-Eigenschaftsbeziehungen und des Einflusses der Derivatisierungsbedingungen auf die Substitutionsmuster
  • Aufbau von Block-Copolymeren und neuer Glycoarchitekturen aus Cyclodextrin-basierten Building-blocks
  • Oberflächenfunktionalisierung von Halbleiterdevices für 3D Assembly
  • Instrumentell methodischer Schwerpunkt: Massenspektrometrie
  • Weitere instrumentelle Techniken: GC-FID, CE-UV, ATR-IR, NMR

 




Mitgliedschaften/Aktivitäten

Universität

  • Vertrauensperson der TU Braunschweig für Fragen „Guter wissenschaftlicher Praxis“

  • Vorsitzende der AG Schule-Uni-Projekte

  • Aufbau und Leitung des Agnes-Pockels-SchülerInnenlabors an der TU BS (www.agnespockelslabor.de)

      Kooperation mit allen Schulformen inklusive Kindertagesstätten/Hort; chemische Breitenbildung, Experimentierkistenverleih, Fortbildung für ErzieherInnen und Lehrkräfte
  • Mitglied des Kuratoriums des Kompetenz Zentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

  • Fachausschuss Cellulose und Cellulosederivate des ZELLCHEMING e.V.

  • GDCh


  aktualisiert am 23.02.2014
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang