TU BRAUNSCHWEIG

Synfonie -
Synergetisches Innovationsnetzwerk für den Austausch von Methoden- und Technologiewissen






Fragestellung und Motivation

Die Innovationsfähigkeit von Unternehmen wird maßgeblich durch unternehmensinterne Prozessstrukturen und verfügbares Know-how bestimmt. Eine ständige und systematische Weiterentwicklung des Know-hows sowie eine Untersuchung möglicher zukünftiger Handlungsfelder sind wichtige Grundvoraussetzungen für eine Erhaltung und Weiterentwicklung dieser Innovationsfähigkeit.
Aufgrund knapper personeller und zeitlicher Ressourcen sowie mangelnden Problembewusstseins wird dieser Aspekt jedoch oft vernachlässigt. Das Innovationsforum Synfonie setzt hier an und vernetzt Partner aus unterschiedlichsten Umfeldern. Ziel ist es, Synergiepotentiale zu identifizieren und somit langfristig die Innovationsfähigkeit der Unternehmen zu sichern.


Zielsetzung und Lösungsansatz des Innovationsforums Synfonie



Vorgehensweise und Projektziel

Der Ansatz des Innovationsforums Synfonie ist es, Unternehmen zu befähigen, ihr methodisches und technologisches Know-how zu reflektieren und zielgerichtet zu erweitern. Hierzu wird ein Netzwerk aus Industrieunternehmen, Forschungspartnern sowie Verbänden gegründet und erweitert. Im Rahmen dieses Netzwerks werden unternehmensspezifische und -übergreifende Innovationsfelder identifiziert und Handlungsmaßnahmen für die effiziente Gestaltung unternehmensinterner Prozessstrukturen sowie Strategien für die Zusammenarbeit und Synergiebildung innerhalb des Innovationsnetzwerks abgeleitet.
Vorgehensweise und Projektziel gliedern sich in folgende Phasen und Aufgaben:

  • Wir identifizieren Potentiale
    Gemeinsam ergründen wir Innovationspotentiale in der Entwicklung neuer Produkte und Prozesse. Potentiale können in verschiedenen Formen versteckt vorliegen und häufig nur mithilfe einer systematischen Analyse aufgedeckt und nutzbar gemacht werden. Für Unternehmen ergeben sich oft ähnliche Handlungsfelder (siehe unten), die wir identifizieren und bearbeiten möchten.
  • Wir verknüpfen Partner
    In dem Netzwerk aus Industrie und Forschung steht den Partnern ein großes Wissensreservoir zur Verfügung. Es wird eine kooperative Innovationskultur angestoßen und etabliert, in der zwei Arten von Synergien genutzt werden: der systematische Austausch von technologischem Wissen sowie der Aufbau von methodischen Kompetenzen zur Entwicklung von Innovationen.
  • Wir entwickeln Innovationen
    Die interdisziplinär ausgerichtete Verknüpfung und Weiterentwicklung bestehender Potentiale, Kompetenzen und Kooperationsmöglichkeiten der einzelnen Netzwerkpartner schaffen neuen Innovationsraum. Aus der intensiven Kommunikation entstehen entscheidende Impulse für individuelle sowie gemeinsame Ansätze zur innovativen Veränderung von Prozessstrukturen und Produkten.

Kooperationsmöglichkeiten und Mitwirkung

Sie möchten Partner werden, aktuelle Herausforderungen diskutieren, Ihr Wissen über methodische Entwicklung und Innovationen erweitern sowie konkrete Lösungsansätze erarbeiten?
Wir bieten:
  • ein starkes interdisziplinäres Netzwerk regionaler Unternehmen vorrangig aus dem Mittelstand
  • unternehmensspezifische Analyse von Innovationspotentialen und Handlungsfeldern
  • Pilotprojekte zur Anwendung moderner Innovations- und Entwicklungsmethoden
  • Innovationsworkshops zu konkreten Problemstellungen
  • Bearbeitung von Problemstellungen durch Studierende bspw. der TU Braunschweig und der Hochschule Magdeburg-Stendal

Aktuelles

Innovationsforum

Beim Netzwerktreffen Innovationsforum Synfonie am 18. Mai 2018 haben wir gezeigt, welche Formate erfolgreich sind und welches Know-how im Netzwerk vorhanden ist. Lernen auch Sie neue Wege der Innovation kennen, diskutieren Sie mit uns die Themen der Zukunft und gestalten Sie das Netzwerk! Wir heißen auch neue Teilnehmer herzlich willkommen, eigene Innovationspotentiale zu identifizieren und sich für Kooperationen mit Industrie- oder Forschungspartnern aufzustellen.

Broschüre

Die aktuelle Broschüre zu den Angeboten im Innovationsnetzwerk können Sie hier herunterladen.



Ergebnisse

Durch den Aufbau eines regionalen Netzwerks aus Industrie- und Forschungspartnern und den moderierten Austausch von Bedarfen und Wissen konnten wir im BMBF-geförderten Projekt der TU Braunschweig Synfonie eine solide Plattform für erste Kooperationsinitiativen und Diskussionen schaffen. Auf Kaminabenden und bei Workshops wurden dabei beispielsweise Potentiale der Themenfelder der strategischen Planung von Produkten und Services, von Design Thinking, Nutzerzentrierung, Digitalisierung sowie Prozess- und Wissensmanagement gemeinsam diskutiert.
Falls Sie nähere Informationen bekommen möchten, melden Sie sich gern direkt per Telefon oder E-Mail bei uns!.



Auswahl initialer Netzwerkpartner

Weinig Grecon GmbH & Co. KG
VDMA Landesverband Nord
Nicolai GmbH
MAIKO Engineering GmbH
Hochschule Magdeburg-Stendal, Institut für Industrial Design
Günter Till GmbH & Co. KG
BMA Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG
BOS GmbH & Co KG

Förderung

Ansprechpartner

Anja Cudok

0531 / 391 - 3353

a.cudok@tu-braunschweig.de

Ansprechpartner

Timo Richter

0531 / 391 - 3352

t.richter@tu-braunschweig.de

Ansprechpartner

David Inkermann

0531 / 391 - 3304

d.inkermann@tu-braunschweig.de


  aktualisiert am 02.12.2015
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang