FertighausCity 5+

FertighausCity 5+ 2005 - 2007

04_Logo_FertighausCity5+
Bildnachweis: Franziska Vogtland/Alle Rechte bei der TU-Braunschweig



Projektleitung IIKE
Typologische und technische Untersuchung zu mehrgeschossigen Holzbauweisen in innerstädtischen Bereichen unter dem Gesichtspunkt der Vorfabrikation und Partizipation der Nutzer

Forschungsträger:
Bundesministerium für Bau- und Raumordnung (BBR)
Forschungsinitiative "Zukunft Bau"


Forschungsziel:
Stadtwohnen hat viele Vorzüge. Wer jedoch seinen Wohnraum individuell planen und gestalten möchte, steht vor einem großen Problem. In den verdichteten Stadtwohnlagen haben Nutzer meist nur geringen Einfluss auf die Konzeption ihres zukünftigen Wohnraumes. Während beim freistehenden Einfamilienhaus der Bauherr meist auch Nutzer ist, kann er hier seinen Wohnraum individuell gestalten. Die Konsequenz: Bauwillige Haushalte, darunter viele überzeugte Städter, wandern in die Vorstadtbereiche ab.

Das Forschungsteam entwickelt ein Konzept, das individuelle Gestaltungsspielräume bei bis zu 5-geschossigen Bautypen ermöglicht. Individuell konfigurierte Fertigung mit Nutzerbeteiligung lautet das zentrale Stichwort. Die hochflexiblen Produktionsverfahren im Holzbau, die Typologien jenseits des freistehenden Einfamilienhauses erlauben, können durch die Novellierung der Länderbauordnungen ab sofort für den urbanen Wohnungsbau in Holzbauweise eingesetzt werden.

Der Fokus liegt auf Holzbausystemen, die in Bezug auf Vorfertigung, Bauzeit und eine flexible Produktion erhebliche Potentiale bieten. Speziell im mehrgeschossigen Bauen können diese von großem Vorteil sein. Obwohl die rechtlichen Grundlagen für solche Bauweisen mit der neuen Musterbauordnung und der Muster-Holzbaurichtlinie geschaffen sind, existiert auf diesem Gebiet bei Bauherrn, Planern und ausführenden Firmen weiterhin ein gewisser Vorbehalt und eine Unsicherheit gegenüber der tatsächlichen Anwendung. Gründe dafür sind unter anderem die fehlenden Konzepte in der technischen Umsetzung der rechtlichen Anforderungen.

Forschungsteam Universität:
IIKE, Prof. Carsten Roth, Daniel Rozynski
IBMB, Prof. Dietmar Hosser, Björn Kampmeier
IGS, Prof. Norbert Fisch, Philipp Eickmeyer, Volker Huckemann

Projektpartner:
BWK - BauWohnberatung Karlsruhe
O. Lux GmbH & Co.