BIPROC

Projektlaufzeit:             01.10.2017-31.03.2020

Projektleitung:              Institut für Industriebau und Konstruktives Entwerfen

Forschungsträger:       Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Förderinitiative:           Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation

 

Forschungsziel:
Das Verbundprojekt „BIPROC - Entwicklung eines Klassifikationssystems zur baulichen Infektionsprävention auf Grundlage neuer epidemiologischer Erkenntnisse“ hat das Ziel, die Einordnung von Gebäude- und Infrastruktursystemen in eindeutige standardisierte Klassen aus infektionsprophylaktischer Sicht vorzunehmen. Diese Klassifikation, evtl. vergleichbar mit der Brandschutzklasse oder Energieeffizienzklasse eines Gebäudes, soll den Planer dieser Infrastrukturen bei der Wahl der Maßnahmen zur baulichen Infektionsprävention unterstützen und diese national/international vergleich- und bewertbar gestalten. Ein wichtiges Gesamtziel von BIPROC ist zudem der Brückenschlag zum Sektor Landwirtschaft und Veterinärmedizin. Unter Berücksichtigung und Vernetzung der bisher geförderten Projekte zu baulichen Lösungen der Infektionsprävention soll das Klassifikationssystem im Bereich Landwirtschaft entwickelt und an Hand einer Implementierungsstrategie auf die Anwendungsfähigkeit überprüft werden (Proof of Concept).

Im Teilvorhaben TV1 „Entwicklung eines Klassifikationssystems im Bereich Landwirtschaft aus baulich-funktionaler Sicht“ wird an der TU Braunschweig das Klassifikationsmodell im Bereich Landwirtschaft aus baulich-funktionaler Sicht entwickelt und in einem weiteren Schritt auf seine Nutzungstauglichkeit überprüft. Das Projekt BIPROC soll die bereits unter dem Dach von InfectControl 2020 bestehenden Projekte (u.a. TFP, KARMIN, EKOS, HYFLY) vernetzen, Synergien aufgreifen und Zwischenergebnisse / Ergebnisse zusammenführen. Dadurch bietet sich die einmalige Chance, das Thema der baulichen Infektionsprävention ganzheitlich zu betrachten und das angestrebte Ziel der Entwicklung eines Klassifikationssystems in diesem Bereich zu unterstützen. Gemeinsam mit dem Verbundpartner dem Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI), wird das Klassifikationssystem sowohl aus bauprozessplanerischer als auch aus epidemiologischer Sicht erarbeitet und entwickelt.

 

Forschungsteam:

TU Braunschweig
IIKE - Institut für Industriebau und Konstruktives Entwerfen
Dr. Jan Holzhausen, Michael Bucherer, Dr. Elena Perria

Friedrich-Löffler-Institut
IfE - Institut für Epidemiologie
Prof. Dr. Franz J. Conraths, Dr. Carolina Probst, Lisa Ringel


Projektwebseite:
https://www.infectcontrol.de/de/biproc.html


Kontakt:

Dr. Jan Holzhausen (Projektkoordination)
j.holzhausen@tu-braunschweig.de

Michael Bucherer (Projektbearbeitung)
m.bucherer(at)tu-braunschweig.de

Pockelsstraße 3 | 38106 Braunschweig
Tel +49 531 391-2544 | iike(at)tu-braunschweig.de

 

Logo BMBF
Bildnachweis: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie/www.bmwi.de
logo infectcontrol
Bildnachweis: Infect Control/https://www.infectcontrol.de/
logo_zwanzig20
Bildnachweis: Zwanzig20/https://www.bmbf.de/