TU BRAUNSCHWEIG

Anschubprojekt Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten

Projektinhalt

Das Anschubprojekt fokussierte sich auf konzeptionelle Entwicklungen eines Systems von leichten umweltgerechten Bauten (LUB) und auf die inhaltliche und organisatorische Verknüpfung der TU Braunschweig mit dem Fraunhofer WKI. Solche Konzepte sind nötig, um die Realisierbarkeit sowie die ökologischen und ökonomischen Vorteile zu demonstrieren und nachzuweisen. Gleichzeitig ist es notwendig, die existierenden Produkte zu verbessern und neue Produkte zu entwickeln. Folgerichtig liegt der Fokus dieses Anschubprojekt auf der Produktenwicklung. Daneben wird mit der Produktentwicklung das Ziel verfolgt, die relevanten Industrien einzubinden, existierende Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen.

Gleichzeitig mit diesem Anschubprojekt werden weitere Forschungsaktivitäten im Fachgebiet Organische Baustoffe und Holzwerkstoffe an der TU Braunschweig begonnen. Die Forschungsaktivitäten umfassen grundlagenorientierte Forschung auf dem Gebieten „neue analytische Methoden für hybride Bausysteme“ und „Performance-Kriterien für die LUB“.

Ziele

  • modulare, dezentrale Gebäudetechnik
  • nachhaltige Energieverorgungskonzepte im Sinne leichter und umweltgerechter Bauten 
  • innovative Lösungen für die Kombination aus Fassadenelementen und Technik (PV-Fassade, modulare Technik in Fassadenmodulen etc.)
  • "Plug & Play" Gebäudetechnik mit hoher Vorfertigung im Sinne der Qualitätssicherung und Erreichung der Ziele 

 

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Webseiten des WKI

zum Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten:
http://www.wki.fraunhofer.de/de/leistung/zeluba.html

zum Anschubprojekt:
http://www.wki.fraunhofer.de/de/leistung/zeluba/zeluba-anschubprojekt.html




Kontakt

Projektleitung
Dipl.-Ing. Arch. Philipp Knöfler
Tel.: + 49 531 - 391 63402

Information


  aktualisiert am 09.09.2015
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang