TU BRAUNSCHWEIG

Forschung am IFU

 

Längst hat das Schlagwort Industrie 4.0 Einzug in die Forschung des Instituts für Fabrikbetriebslehre und Unternehmensforschung gehalten und bestimmt die vernetzte Forschung in der Region maßgeblich. Das Forschungsfeld des IFU setzt sich zusammen aus den drei Forschungsbereichen Fabrikplanung und Arbeitswissenschaft, Ganzheitliche Produktionssysteme und After Sales Service. Diese breite Aufstellung ermöglicht eine integrierte Betrachtung der Unternehmensprozesse – von der Planung und dem Bau einer Fabrik über den Produktionsablauf bis hin zu wettbewerbsdifferenzierenden Dienstleistungen nach Verkauf eines Produktes. Durch die integrierte Betrachtungsweise sind wir in der Lage, auf die Trends und Herausforderungen der Digitalen Transformation zu reagieren.

Wir forschen an anwendungsorientierten Lösungen zum Einsatz von Schlüsseltechnologien wie RFID und Real-Time-Locating-Systemen. Darüber hinaus entwickeln wir die Vision des Internets der Dinge in Form eines Lean Enterprise 4.0 weiter. Die enge Zusammenarbeit mit Industriepartnern in den drei Forschungsbereichen gewährleistet eine anwendungsorientierte Forschung. So sind wir bereits jetzt maßgeblich an der Umsetzung von Industrie 4.0-Projekten und prozessorientierten Umstrukturierungen bei Industriepartnern beteiligt, zum Beispiel der Einführung Autonomer Transportsysteme, dem Einsatz von Smart Wearables, der Implementierung eines Lean Enterprise oder der Umsetzung von Mensch-Roboter-Kollaborationen.

Das IFU ist ständig bestrebt, Grundlagenforschung in industrierelevante Lösungen zu überführen, die eine thematische Weiterentwicklung der drei Forschungsfelder darstellen und das Potenzial für eine erfolgreiche Anwendung in der Industrie aufweisen.




  aktualisiert am 04.06.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang