Implementierung einer Zustandsdarstellung von Luftverkehrsprozessen

Bachelor-/Studienarbeit:

Zur Untersuchung der Auswirkungen neuer CO2 neutraler Antriebstechniken für Flugzeuge im europäischen Luftverkehr wird am IFF eine Simulationsumgebung erweitert. Mithilfe der Simulation werden dabei Luft- und bodenseitige Abläufe, wie beispielsweise die Berechnung von 4D- Trajektorien oder die Abwicklung der Flugzeuge am Flughafen untersucht. Im Rahmen der Einbindung dieser Simulation in einen Verbund mit anderen IFF- eigenen Simulationsmodulen, soll die Möglichkeit einer gemeinsamen Datenbasis geschaffen werden.

Dies betrifft neben Szenarienvorgaben wie Flugplänen, oder Störungseinflüssen durch Wetterereignisse auch Flughafen- sowie Airline spezifische Aspekte. Rollzeiten können hierbei beispielsweise von der Flughafentopologie, der Verkehrslast oder der Betriebsrichtung abhängen. Die jeweiligen Abfertigungszeiten- und Verfahren am Boden zeigen Zusammenhänge mit dem Delay und der  jeweiligen Airline. Ziel ist die Akquise verfügbarer Daten oben genannter Faktoren. Zudem ist die Darstellung bodenseitiger Prozesse wie dem Rollen oder den jeweiligen Turnaroundprozessen vorgesehen. Die Datenbeschaffung sowie die Visualisierung sollen dabei eine europaweite Abdeckung ermöglichen.

Teilaufgaben der Arbeit:

  • Beschaffung und Aufbereitung bodenseitiger relevanter Prozesszeiten wie dem Rollen und Turnaroundzeiten sowie entsprechenden Verteilungsfunktionen.
  • Auswahl und Implementierung einer geeigneten Form der Darstellung von Roll- und Turnaround Zuständen, die mittels MQTT übertragen werden.

Anforderungen:

  • Grundkenntnisse des Luftverkehrssystems
  • Grundkenntnisse in Java
  • Sorgfältige ArbeitsweiseKontakt:

Kontakt:

Bekir Yildiz, b.yildiz(at)tu-bs.de, 0531/391-9843

Peter Förster, p.foerster(at)tu-bs.de