TU BRAUNSCHWEIG

Naturwissenschaftsdidaktisches Kolloquium

Wintersemester 2018/2019

Auch im Wintersemester 2018/2019 möchten wir Sie wieder mit einem interessanten Themenangebot aus Theorie und Praxis des naturwissenschaftlichen Unterrichts einladen. Wir haben für Sie ein relativ breites Spektrum an Themen über verschiedene Jahrgangsstufen hinweg zusammengestellt. Mit den Fächern Biologie, Chemie und Physik sind alle Naturwissenschaften vertreten. Es werden aktuelle und vor allem praxisrelevante Aspekte der Didaktiken der Naturwissenschaften thematisiert. Die Inhalte sind z. T. fächerübergreifend und auch über den Bereich der Naturwissenschaften hinaus relevant. 

Mit dem Programm möchten wir den gedanklichen Austausch zwischen „Theoretikern“ und „Praktikern“ anregen, um Theorie und Praxis weiterzuentwickeln. Im Anschluss an die Vorträge der Referentinnen und Referenten wünschen wir uns eine rege Diskussion.

Ansprechen möchten wir nicht nur Kolleginnen und Kollegen der Universität und Studierende, sondern insbesondere Lehrkräfte aller Schulformen und Klassenstufen, Fachseminarleiter/-innen, Referendarinnen und Referendare, Fortbildungsreferentinnen und -referenten.

Wir würden uns freuen, Sie bei den Veranstaltungen am Campus Nord begrüßen zu dürfen!

Prof. Dr. Maike Looß (Biologie und Biologiedidaktik)

Prof. Dr. Kerstin Höner (Chemie und Chemiedidaktik)

Prof. Dr. Rainer Müller (Physik und Physikdidaktik)

 

Raum: Hörsaal BI 84.2 - Campus Nord
Bienroder Weg 84
38106 Braunschweig

Mittwoch, 16.45 - 18.15 Uhr


Flyer



Nächster Termin:

Mittwoch, 28. November 2018, 16.45 – 18.15 Uh

Das Schülerlabor foeXlab als Outreachprojekt im Sonderforschungsbereich DQ-mat (Designed Quantum States of Matter)

Jun. -Prof. Dr. rer. nat. Susanne Weßnigk, Leibniz Universität Hannover, Institut für Didaktik der Mathematik und Physik, AG Physikdidaktik

 

Der SFB CR 1227 DQ-mat (Designed Quantum States of Matter) fördert als Outreachprojekt das Schülerlabor foeXlab: „Forschen und experimentieren im Labor für Schülerinnen und Schüler“.

Das Schülerlabor ist als Tandemprojekt mit fachdidaktischer und fachwissenschaftlicher Leitung entwickelt worden und wurde im Januar 2018 offiziell eröffnet. Mittlerweile gliedert sich unser Anwendungsfeld in die vier Bereiche:

•        foeXlab als klassisches Schülerlabor

•        foeXlab als Physikcafé und Market Place für Lehrkräfte

•        foeXlab+ als Möglichkeit zum Forschenden Lernen für besonders interessierte Schülerinnen und Schüler

•        foeXlabL3 als Lehr-Lernlabor in der universitären Lehramtsausbildung

In der Entwicklung des foeXlab bilden Fachdidaktik und Fachwissenschaft gemeinsam das theoretische Rückgrat. Wir arbeiten curriculum-orientiert und forschungsverbunden. Im Sinne einer gelungenen Wissenschaftskommunikation streben wir eine Verbindung von Öffentlichkeitsverständnis, Schule und Universität an. Übergeordnetes Ziel ist die Unterstützung der sogenannten sientific literacy.

Im Vortrag sollen aufbauend auf unsere Grundpfeiler Fachdidaktik, Fachwissenschaft und Wissenschaftskommunikation die vier Bereiche des foeXlab vorgestellt werden. Dabei fließen Ergebnisse von Qualifikationsarbeiten mit in die Darstellung ein.




  aktualisiert am 27.11.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang