TU BRAUNSCHWEIG

Stellenausschreibungen

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Am Institut sind immer wieder Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter zu besetzen. Interessierte können gerne eine Initiativbewerbung elektronisch einsenden. In fast allen Fällen ist auch ein Einstieg in ein Forschungsprojekt über eine Masterarbeit möglich.

Studentische Hilfskraft

Der beste Einstieg in wissenschaftliches Arbeiten sind HiWi-Stellen. Am ICTV werden regelmäßig neue HiWis gesucht. Aktuelle Ausschreibungen können den nachfolgenden Forschungs-/Aufgabenbereichen zugeordnet werden:

  Fouling und Reinigung
  Pharmazeutische und Biotechnologische Prozesse
  Nachhaltige Produktionskonzepte
  Innovative Apparate- und Anlagentechnik
  Sonstiges

Nähere Informationen zu den Themen und auch den jeweiligen Ansprechpartner findet Ihr durch einen Klick auf die Überschriften. Wurdet ihr hier oder im Newsletter nicht fündig, sind auch Initiativbewerbungen immer willkommen.

 

Aktuelle HiWi-Jobs

Untersuchungen von Lebensmittelverschmutzungen

Beginn: ab Dezember
Betreuer: Lukas Schnoeing
Forschungsgebiet: Lebensmittelverschmutzungen, Fouling & Reinigung
 
Beschreibung:

In der Arbeitsgruppe „Fouling und Reinigung“ untersuchen wir das Ablagerungs- und Reinigungsverhalten von Lebensmittelverschmutzungen. Dabei sollen speziell beschichtete Oberflächen helfen die Menge an abgelagerten Milchproteinen und -salzen zu verringern. Im Rahmen dieses Forschungsgebietes suchen wir ab Dezember Unterstützung bei der Durchführung von Experimenten. Das Aufgabengebiet umfasst die Anwendung analytischer Messmethode zur Charakterisierung beschichteter Oberflächen und zur Haftung von Ablagerungsschichten. Außerdem soll eine Versuchsanlage zur Herstellung von Verschmutzungen betreut werden. Wenn du praktische Erfahrung in der Laborarbeit und bei der Durchführung von Experimenten sammeln möchtest, melde dich bei Lukas Schnöing. Die Arbeitszeiten können flexibel gestaltet werden und umfassen einen Rahmen von ca. 30 Stunden pro Monat. Laborerfahrungen sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Erzeugung und Charakterisierung von Modellverschmutzungen für Reinigungsversuche

Beginn: ab sofort / nach Rücksprache
Betreuer: Hanna Wiese
Forschungsgebiet: Fouling und Reinigung
 
Beschreibung:

In dem Forschungsprojekt „Reinigungsmechanismen Immergierter Systeme“ soll durch die Entwicklung und Validierung eines FSI (Fluid-Struktur-Interaktion) Modells ein vertieftes Verständnis der Mechanismen und Einflussfaktoren während der Reinigung organischer Verbindungen erarbeitet werden. Dazu soll zunächst im Rahmen von Vorversuchen eine reproduzierbare Modellverschmutzung (aus Molkenprotein-Gel) erzeugt und im weiteren Verlauf dessen Quellverhalten, Diffusionskoeffizienten, Festigkeitskennwerte und dessen Oberflächentopografie bestimmt werden. Vorausgesetzt werden erste Erfahrungen in der Laborarbeit und Freude am experimentellen Arbeiten. Die beschriebenen Tätigkeiten können ab Dezember (2017) /Januar (2018) mit einem Aufwand von 20-40 h/Monat aufgenommen werden.


  aktualisiert am 11.11.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang