TU BRAUNSCHWEIG

"Vertragsänderungen und Vergütungsansprüche nach neuem Bauvertragsrecht"

am 16.02.2018 im Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig

 

Programm 

Zum Flyer


BLOCK 1 Begrüßung und Keynote
mit anschließender Diskussion

9.00 Uhr | Begrüßung und Einführung
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Patrick Schwerdtner
IBB, TU Braunschweig

BSBBS 2018 Schwerdtner

9.15 Uhr |  Anordnungsrecht, Vergütungs-
anpassung und einstweilige Verfügung
nach neuem Bauvertragsrecht

Prof. Dr. Rolf Kniffka
Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof a. D.

BSBBS 2018 Kniffka

10.40 Uhr | Kaffeepause


BLOCK 2 Methodik, Kooperation und Vertragsgestaltung

mit anschließender Diskussion

11.20 Uhr | Methodisches Vorgehen bei der
Ermittlung eines Vergütungsanspruchs anhand
tatsächlich erforderlicher Kosten
Prof. Dr.-Ing. Markus Kattenbusch
Hochschule Bochum

BSBBS 2018 Kattenbusch
11.45 Uhr | Kooperation und Kommunikation:
Anforderungen an die Vertragspartner
nach neuem Bauvertragsrecht

Prof. Dr. Heiko Fuchs
Kapellmann Rechtsanwälte

BSBBS 2018 Fuchs

12.40 Uhr | Mittagessen


BLOCK 3 Nachweis der Vergütung in der Praxis

mit anschließender Diskussion

13.40 Uhr | Wahlrecht bei der Vergütungs-
berechnung - sachgerechte Lösung oder
Spekulationsgrundlage?

Prof. Dr.-Ing. Jörg Bartels
iwb Ingenieurgesellschaft mbH

BSBBS 2018 Bartels
14.05 Uhr | Nachweis der tatsächlich
erforderlichen Kosten bei Eigen- und
Fremdleistungen

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Alexander Hutt
Zech Bau Holding GmbH

BSBBS 2018 Hutt


15.00 Uhr | Kaffeepause


BLOCK 4 Der Faktor Zeit

mit Abschlussdiskussion

15.40 Uhr | 30 Tage bis zum Einvernehmen:
Die besondere Bedeutung der Planungs-
leistungen bei nachträglichen Änderungen
Dipl.-Ing. Arch. Kolja Schmidt
Implenia Hochbau GmbH

BSBBS 2018 Schmidt
16.05 Uhr | Terminliche Ansprüche aus
Nachtragsleistungen - Die "tatsächlich erforderliche"
Bauzeit
AOR Dr.-Ing. Frank Kumlehn
IBB, TU Braunschweig

BSBBS 2018 Kumlehn


17.00 Uhr | Ende der Veranstaltung


  last changed 19.02.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop