TU BRAUNSCHWEIG

Steuerbares tribologisches Verhalten zwischen zwei Körpern


 

 Geschmierte Tribokontakte
 

Reibung stellt einen Bewegungswiderstand zwischen bewegten und ruhenden kontaktierenden Oberflächen von zahlreichen Maschinenelementen dar. Während sie bei den meisten technischen Anwendungen eher unerwünscht ist, wird bei vielen technischen Anwendungen eine hohe Reibung angestrebt, z.B. in Bremsen, Kupplungen.

Das Vorhaben verfolgt als neuen Ansatz, die Reibung sowohl bei geschmierten als auch bei ungeschmierten Tribokontakten aktiv durch den Einsatz von aktiven Funktionswerkstoffen zu beeinflussen, und zwar primär durch Änderungen der Schmierspalt bzw. Reibflächengeometrie im Betrieb.

Im Rahmen der vorgeschlagenen Arbeit werden zum besseren Verständnis der experimentell beobachteten Phänomene Modellierungen durchgeführt, die wiederum durch den Abgleich mit empirischen Daten verfeinert werden.

 

Ungeschmierte Tribokontakte

Ansprechpartner:

M. Sc. Zhenwei Miao



  aktualisiert am 02.09.2014
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang