TU BRAUNSCHWEIG

Adaptive Schwingungsisolationssysteme


 

 

 

Schwingungen an Außenspiegeln können mit adaptiven Isolationssystemen aktiv beruhigt werden. Sie können sowohl bei PKW, LKW, Bussen und auch bei Motorrädern zum Einsatz kommen. Zusammen mit dem DLR-Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik (FA) entwickelt das IAF aktive Isolationssysteme, die in Lage sind, sowohl die fahrzeugseitigen Vibrationen zu kompensieren als auch direkten Krafteinwirkungen, wie z.B. den Luftkräften, zu trotzen.

Eine derartige Schwingungsreduktion ist durchaus herausfordernd, weil Außenspiegel sehr empfindliche Systeme sind. Spiegelschwingungen bewirken grundsätzlich unscharfe Bilder und gefährden dadurch die Funktion des sicheren Rückwärtsschauens. Die wissenschaftlich-technische Herausforderung besteht darin, ein isolierendes Interface zu realisieren, dass fahrzeugseitig eine Steifigkeit von annähernd Null und zugleich kraftanregungsseitig eine infinite Steifigkeit besitzt. Bei einem Außenspiegel muss ein Interface diese Anforderungen in einem breiten Frequenzband erfüllen. Dabei sind translatorische und zugleich auch rotatorische Freiheitsgrade des Spiegels zu berücksichtigen.

Beide Forschungsinstitute, IAF und FA, erforschen auf der Grundlage eigener Patentanmeldungen, verschiedene, völlig neue Isolationssysteme mit Fail-Safe-Eigenschaften. Sie sind leicht, benötigen wenig Einbauvolumen, sind robust und adaptiv. Strukturintegrierte Piezoelemente mit hoher Lebensdauer übernehmen dazu sensorische und aktorische Aufgaben zugleich.

Weitere Einsatzmöglichkeiten für die erforschten Schwingungsisolationssysteme sind u.a. in den Bereichen Raumfahrt, Hochpräzisionsoptik, Binokulare, Laseroptik, Formmesstechnik,  3D-Sensorik und Windenergietechnik zu finden. Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für diese neuartigen Systeme finden sich ebenso bei Schwingungsisolation von Motoren und Dieselaggregaten.

 

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Björn Kletz, IAF und DLR-FA

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Phys. Jörg Melcher, DLR-FA


  aktualisiert am 28.11.2013
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang