TU BRAUNSCHWEIG

Prof. Dr. Matthias Tamm

DRITTMITTEL / FUNDING


Teilnahme an den DFG-Schwerpunktprogrammen

SPP 1118 Sekundäre  Wechselwirkungen als Steuerungsprinzip zur
gerichteten
 Funktionalisierung reaktionsträger Substrate
- im September 2007 abgeschlossen -




SPP 1166

Lantanoidspezifische Funktionalitäten in Molekül und Material


1994 - 1997 Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
1995 - 1998 DFG-Sachbeihilfe TA 189/1 für das Projekt "Komplexe mit dipolaren Cycloheptatrienyl-Liganden",
1 Stelle BAT IIa/2 für 3 Jahre + Sachmittel (DM 15.000,- p. a.)
1998 - 2002 DFG-Sachbeihilfe im Rahmen des Sonderforschungsbereich 424 für das Projekt "Struktur und Reaktivität von syn-facialen Sesquifulvalenkomplexen mit dipolarer Metall-Metall-Bindung",
1 Stelle BAT IIa/2 für 3 Jahre + Sachmittel (DM 10.000,- p. a.)
ab 1999 DFG-Sachbeihilfe TA 189/4 für das Projekt "Komplexe mit peralkylierten und perarylierten Cycloheptatrienyl-Liganden",
1 Stelle BAT IIa/2 für 3 Jahre + Sachmittel (DM 12.000,- p. a.)
ab 2000 Bennigsen-Foerder-Preis 2000 des Landes Nordrhein-Westfalen für das Projekt "Komplexe mit peralkylierten und perarylierten Cycloheptatrienyl-Liganden", Sachmittel (DM 100.000,-)
ab 2001 DFG-Förderung im Rahmen des Internationalen Graduiertenkollegs "Template Directed Chemical Synthesis" für das Projekt "Catalyst Design and Application" (zusammen mit Prof. G. Erker und Dr. S. Waldvogel),
1 Postdoktoranden-Stipendium + 1 Doktoranden-Stipendium + Sachmittel (DM 14.000,- p. a.)
2001 - 2003 DFG-Sachbeihilfe TA 189/5-1 im Rahmen des Schwerpunktprogrammes 1118 für das Projekt "Homogene Katalyse mit donorfunktionalisierten Cycloheptatrienyl-Komplexen",
1 Stelle BAT IIa/2 für 3 Jahre + Sachmittel (DM 9.000,- p. a.)
2001 Stipendium der Karl-Ziegler-Stiftung (DM 3.000,-)
2001 Preis der Dr. Otto Röhm-Gedächtnisstiftung (DM 3.000,-)
ab 2003 DFG-Sachbeihilfe im Rahmen des Sonderforschungsbereich 424 für das Projekt "Heterolytische Wasserstoffspaltung mit donorfunktionalisierten Cycloheptatrienyl-Molybdänkomplexen",
1 Stelle BAT IIa/2 für 3 Jahre + Sachmittel (Euro 5.500,- p. a.)
ab 2003 DFG-Sachbeihilfe TA 189/5-2 im Rahmen des Schwerpunktprogrammes 1118 für das Projekt "Sekundäre Wechselwirkungen als Steuerungsprinzip in funktionalisierten Cycloheptatrienyl-Komplexen",
1 volle Stelle BAT IIa für 18 Monate + Sachmittel (Euro 6.500,- p. a.)
ab 2003 Doktoranden-Stipendium der Bayerischen Forschungsstiftung für drei Jahre für Dejan Petrovic, Universität Belgrad (Euro 60.060,-)
2004 - 2008
DFG-Sachbeihilfe TA 189/6-1 u. 6-2 für das Projekt "Imidazolin-2-imide und Imidazolin-2-imine: Liganden mit superbasischen N-Donorfunktionen", 2 Stellen BAT IIa/2 für 3 Jahre + 1 Stelle BAT IIa/2 für 2 Jahre + Sachmittel (Euro 12.000,- p. a.)
1996, 1999, 2001, 2002, 2003 Sachbeihilfen durch den Fonds der Chemischen Industrie + Chemiefonds-Stipendium (für Bernd Dreßel)
2005 - 2007
DFG-Sachbeihilfe TA 189/5-3 im Rahmen des Schwerpunktprogrammes 1118 für das Projekt „Sekundäre Wechselwirkungen in funktionalisierten Cycloheptatrienyl-Komplexen“,
1 Stelle BAT IIa/2 für 2 Jahre + Sachmittel
2006 - 2008
DFG-Sachbeihilfe TA 189/7-1 im Rahmen des Schwerpunktprogrammes 1166 für das Projekt „Lanthanoidspezifische Funktionalitäten in Molekül und Material",
1 Stelle BAT IIa/2 für 2 Jahre + Sachmittel
2008 - 2011
Förderung des niedersächsisch-israelischen Gemeinschaftsvorhabens „Development of Homogeneous Organoactinide Catalysts with Superbasic Imidazolin-2-iminato Ligands“ (zusammen mit Prof. Moris S. Eisen, Haifa) durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur,
Gesamtwert: € 106.500,-
2008 - 2010
DFG-Sachbeihilfe TA 189/7-2 im Rahmen des Schwerpunktprogrammes 1166 für das Projekt „Lanthanoidspezifische Funktionalitäten in Molekül und Material",
Gesamtwert: € 171.100,-
2008 - 2010
EU-Sachbeihilfe im Rahmen der Förderlinie Innovative FuE-Verbundprojekte Wissenschaft-Wirtschaft mit der Firma InnoChemTech, Titel: "Innovatives Design in der Katalysatorforschung: Neuartige Katalysatoren für Industrie und Universität",
Gesamtwert: €150.000,-
2009 - 2010 Förderung des Projekts „Imido-Lanthanoidkomplexe mit Metall-Stickstoff-Mehrfachbindungen und Carboranyl-Liganden“ (zusammen mit Prof. Dr. Zuowei Xie, Hong Kong) durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) im Rahmen des Projektbezogenen Personenaustauschs,
Gesamtwert: € 13.282,-
2010 - 2013 DFG-Sachbeihilfe TA 189/6-3 für das Projekt „Imidazolin-2-imide und Imidazolin-2-imine: Liganden mit superbasischen N-Donorfunktionen“,
Gesamtwert: €348.176,-
2010 - 2011 Verlängerung der EU-Sachbeihilfe im Rahmen der Förderlinie Innovative FuEVerbundprojekte Wissenschaft-Wirtschaft mit der Firma InnoChemTech, Titel: „Innovatives Design in der Katalysatorforschung: Neuartige Katalysatoren für Industrie und Universität“,
Gesamtwert: € 72.540,-
2010 - 2012
German-Israel Foundation (GIF)
Förderung des niedersächsisch-israelischen Gemeinschaftsvorhabens „Homogenous Group IV Catalysts with Superbasic Imidazolin-2-iminato Ligands for the Polymerization of Olefins“ (zusammen mit Prof. Moris S. Eisen, Haifa)
Gesamtwert: €100.00,-
2011 - 2013
Alexander von Humboldt-Stiftung, KAM 1139520 STP-2
Gesamtwert: €24.000,-
seit 2012 DFG-Sachbeihilfe TA189/9-1
„Borfunktionalisierte N-Heterocyclen für die stöchiometrische und katalytische Bindungsaktivierung“
Gesamtwert: 346.100,-
2012 - 2013 Deutschen Akadamischen Austauschdienst (DAAD)
Förderung des Projekts „Cycloheptatrienyl-Dicarbolyl-Multideckerkomplexes (zusammen mit Prof. Dr. Zuowei Xie, Hong Kong) durch den DAAD im Rahmen des Projektbezogenen Personenaustauschs
Gesamtwert: € 12.387,-
seit 2014 DFG-Sachbeihilfe TA189/12-1
„Mechan. Studien zur kat. Metathese von internen u. terminalen Alkinen u. Diinen“
Gesamtwert: 443.500,-
2014 - 2018 Stipendienprogramm CaSuS
Insgesamt 6 Stipendien
Gesamtwert: 360.000,- (AK Tamm anteilig € 120.000,-)
seit 2014 DFG-Sachbeihilfe TA189/14-1
„Phosphorfunktionalisierte Cycloheptatrienyl-Cyclopentadienyl-Sandwichkomplexe“
Gesamtwert: 180.540,-
seit 2015 DFG-Sachbeihilfe TA189/15-1
„Stabilisierung durch Dispersionswechselwirkungen? Synthese und Charakterisierung von koordinativ ungesättigten Metallkomplexen mit schwach koordinierenden, anionischen N-heterocyclischen Carbenliganden, die eine Metall-N(arene) Wechselwirkung zeigen“
Gesamtwert: 187.650,-
2015 - 2017
German-Israel Foundation (GIF)
Förderung des niedersächsisch-israelischen Gemeinschaftsvorhabens „Polymerization of Olefins and Cyclic Esters Promoted by Imidazolin-2-iminato Group 4 and Actinide Complexes“ (zusammen mit Prof. Moris S. Eisen, Haifa)
Gesamtwert: 180.000,- (€ 90.000,- f. die TU Braunschweig)
2015 - 2016 Forschungskostenzuschuss der AvH-Stiftung für Feodor-Lynen-Rückkehrstipendium
Gesamtwert: 9.600,-
2016 DFG-Sachbeihilfe für 4. Niedersächsisches Katalyse-Symposium (NiKaS),
Braunschweig, 19.-20.09.2016
Gesamtwert: € 30.500,-
seit 2016 DFG-Sachbeihilfe TA189/16-1
„N-heterocyclische Phosphinidinliganden“
Gesamtwert: 388.250,-

  aktualisiert am 29.07.2016
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang