Hinweise zum Coronavirus

Das Coronavirus wird auch in diesem Herbst und Winter das Campusleben weiterhin beeinflussen. Das neue Infektionsschutzgesetz und die darauf basierenden Corona-Schutzmaßnahmen des Landes Niedersachsen sehen drei Stufen des Infektionsschutzes vor.

Die TU Braunschweig koppelt ihre eigenen Schutzmaßnahmen und hier insbesondere die Maskenpflicht an die im Stadtgebiet gültige Stufe des Landes. Im derzeit gültigen Basisschutz (Stufe 0) empfehlen wir Ihnen zum Selbstschutz in Innenräumen möglichst eine FFP2-Maske zu tragen.

Wird das Gesundheitssystem deutlich belastet (Stufe 1, sog. Winterreifen-Szenario), gilt fast überall im Lehr- und Studienbetrieb an der TU Braunschweig die FFP2-Maskenpflicht. Eine Ausnahme ist der Prüfungsbetrieb, wo aufgrund der größeren Abstände geringere Anforderungen gelten.

Wird das Gesundheitssystem massiv belastet (Stufe 2, sog, Schneeketten-Szenario), dann gilt die FFP2-Maskenpflicht durchgängig. Zur Feststellung der Stufen des Infektionsschutzes verwendet das Land Niedersachsen bestimmte Schwellenwerte für die 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz und die Belegung der Intensivbetten.

Derzeit gibt es keine Maskenpflicht an der TU Braunschweig. Es wird dennoch dringend empfohlen, in den Innenräumen der TU Braunschweig weiterhin medizinische Masken oder FFP2-Masken zu tragen, nach Möglichkeit Mindestabstände von 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten und Räumlichkeiten ausreichend zu lüften. Sobald sich daran etwas ändert, werden wir Sie TU-intern per E-Mail informieren und diese Webseite aktualisieren.

Im Übrigen gelten alle Hinweise der Gesundheitsämter und des Robert Koch Instituts

Wir bitten um gegenseitige Rücksichtnahme und danken für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung, um das Infektionsrisiko für alle Angehörigen und Gäste der TU Braunschweig auf ein Minimum zu reduzieren.

Das mobile Impfteam kommt an die TU Braunschweig

Das mobile Impfteam der Stadt Braunschweig wird jeweils donnerstags vom 3. November bis 15. Dezember 2022 wieder an der TU Braunschweig Station von 10 bis 18 Uhr im Foyer des Audimax machen. Bei allen mobilen Impfangeboten werden aktuell nur Auffrischungsimpfungen (Booster) durchgeführt, insbesondere aber auch zweite Auffrischungsimpfungen (Viertimpfung).

Wichtige Infektionsschutzmaßnahmen

Dokumentation: Die aktuellen Dokumente zur Durchführung von Lehrveranstaltungen finden Sie hier: https://cloud.tu-braunschweig.de/s/fl-fiGQpMcd5hXZCbKcBpTuJsUb
Zielgruppe / Veranstaltungstyp Maßnahmen (Stand: 29.09.2022)
Studierende, alle Beschäftigten Stufe 0 (Basisschutz): Es wird empfohlen in Innenräumen FFP2-Masken zu tragen.
  Stufe 1 gemäß niedersächsischem Corona-Stufenplan: FFP2-Maskenpflicht auf Verkehrsflächen, im gesamten Lehrbetrieb (Hörsäle, Seminarräume, Praktika, etc.; Ausnahme: Vortragende) und überall dort, wo der Mindestabstand von 1.5 m unterschritten wird (z.B. in mehrfach belegten Büros). Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske im Prüfungsbetrieb. Ausnahme: mündliche Prüfungen, wenn der Mindestabstand eingehalten wird.
  Stufe 2 gemäß niedersächsischem Corona-Stufenplan: Durchgängige FFP2-Maskenpflicht.
  Schwellenwerte gemäß Corona-Stufenplan des Landes (Stand: 20.09.2022): Stufe 1: 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz > 15/100.000 und Intensivbettenbelegung > 10%; Stufe 2: 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz > 20/100.000 und Intensivbettenbelegung > 15%;
Räume sind ausreichend zu lüften. Manuell durch Fensterlüftung zu belüftende Lehrräume werden bei hoher Personendichte und kleinen Raumvolumina in der Regel alle 15 Minuten für 3 (Winter) bis 10 Minuten (Sommer) per Stoßlüftung gelüftet. Bei geringer Personendichte und großen Raumvolumina können auch längere Lüftungsintervalle ausreichend sein (z.B. 45 Minuten).
Bei einem positiven Test auf SARS-CoV-2: Bitte verhalten Sie sich gemäß der Niedersächsischen Absonderungsverordnung, https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/Quarantaene/hinweise-zur-quarantane-187498.html. Nach derzeitigem Stand (29.09.2022) müssen Sie bei einem positiven PCR-Test unverzüglich nach Hause gehen und dort für mindestens 5 Tage verbleiben oder als Verdachtsperson (positiver Schnell- oder Selbsttest) unverzüglich nach Hause gehen und einen PCR-Test veranlassen.
Personen mit typischen Krankheitssymptomen von COVID-19 (u.a. Husten, Fieber, Atemnot, Erkältungen, ungewöhnliche Geruchs- oder Geschmacksminderung) betreten die Einrichtungen der Universität aus Gründen der Rücksichtnahme nicht ungetestet (Empfehlung).
Bei einem positiven Test auf SARS-CoV-2 oder einer Quarantäneanordnung dürfen Sie an Präsenzveranstaltungen nicht teilnehmen. Bitte verhalten Sie sich gemäß der Niedersächsischen Absonderungsverordnung. Die Bescheinigung einer zugelassenen Teststelle über ein positives Testergebnis auf das SARS-CoV-2 oder eine Quarantäneanordnung ersetzen ein ärztliches Attest für die in der Bescheinigung benannte Person im Falle einer SARS-CoV-2-Infektion.
Der Mindestabstand von 1,5 Metern soll eingehalten werden (Empfehlung).
Theoretische Lehrveranstaltungen Grüne Lehrampel: Kein Abstandsgebot (Vollbelegung)
Gelbe Lehrampel: Theoretische Lehrveranstaltungen bis 35 Personen können ohne Abstandsgebot, ab 36 Personen können sie mit verringertem Abstandsgebot stattfinden (50% der Maximalbelegung bei Besetzung im Schachbrett-Muster).
Praktische Lehrveranstaltungen Grüne Lehrampel: Kein Abstandsgebot (Vollbelegung)
Gelbe Lehrampel: Praktische Lehrveranstaltungen mit wenigen Laufwegen können mit Vollbelegung, praktische Lehrveranstaltungen mit häufigeren Laufwegen können mit bis zu 50% der Maximalbelegung stattfinden (z.B. im Schachbrettmuster oder anderer sinnvollen Reduktion der Personendichte).
Orange Lehrampel: Abstandsgebot der Arbeitsplätze (mind. 1,5 m) und ein Mindestraumangebot von 10 m² pro Person sind verpflichtend.
Prüfungen Grüne und gelbe Prüfungsampel: Übliche Abstände der Arbeitsplätze sind ausreichend.
Orange und rote Prüfungsampel: Abstandsgebot der Arbeitsplätze (mind. 1,5 m) und ein Mindestraumangebot von 10 m² pro Person sind verpflichtend.
Bei mündlichen Prüfungen gilt stets das Abstandsgebot für Personen (mind. 1,5 m) und ein Mindestraumangebot von 10 m² pro Person. In gut durchlüfteten Räumen können bei gegenseitigem Einvernehmen direkt am Prüfungsgespräch Beteiligte auch bei Stufe 1 die Masken abnehmen.