TU BRAUNSCHWEIG

Koordinierungsstelle Diversity für Studierende und Studieninteressierte

Angesichts einer zunehmend heterogenen Studierendenschaft bedarf es einer umfassenden Strategie und zielgruppenspezifischer Angebote, um den vielfältigen Facetten kultureller und sozialer Herkunft, des individuellen Bildungs- und Erfahrungshintergrundes und der jeweiligen Lebensumstände der Studierenden gerecht zu werden.

Die Koordinierungsstelle Diversity befasst sich mit der zunehmenden Vielfalt der Studierenden. Sie bietet...

  • individuelle Beratung von Studierenden
  • Informationen und Hilfestellung
  • Workshopangebote
  • Austausch und Vernetzung
  • Information zum Diversity-Mentoring


News & Veranstaltungen

+++ Vortragsankündigung "Studieren mit Autismus-Spektrum-Störung" +++

Studieren mit Autismus-Spektrum-Störung ist oft nur mit Beratung, Austausch und Unterstüzung auf vielfältigen Ebenen möglich. Genau hier greift eine Kooperation von Autismusambulanz Lebenshilfe Braunschweig, Psychotherapeutischer Beratungsstelle des Studentenwerks OstNiedersachsen und Beauftragter für Studierende mit chronischen Krankheiten und Behinderungen der Technischen Universität Braunschweig.

Im Rahmen dieses Netzwerkes wird am Mittwoch, 28. Februar 2018, von 15 bis 18 Uhr ein Vortrag "Studieren mit Autismus-Spektrum-Störung" angeboten. Referentinnen sind Maren Haas und Antonia Pietrowski von der Autismusambulanz Lebenshilfe Braunschweig.

Der Workshop ist kostenlos; Gäste sind willkommen. Zur besseren Planbarkeit wird um eine kurze Anmeldung bis zum 27. Februar per E-Mail an carolin.wegner@tu-braunschweig.de gebeten.

Der Workshop findet statt an der Technischen Universität Braunschweig, Braunschweig Integrated Centre of Systems Biology (BRICS), Seminarraum 2 (046 im Erdgeschoss), Rebenring 56, 38106 Braunschweig.


+++ Der AStA sucht Studierende für das Referat "Studierende mit Handycap" +++

Du hast Lust, dich zu engagieren und etwas zu verändern?
Du möchtest Studierenden mit chronischen Krankheiten und Behinderungen an der TU Braunschweig mehr Unterstützung und vor allem Austauschmöglichkeiten geben?

Dann bist du beim autonomen Referat für "Studierende mit Handycap" genau richtig! Gemeinsam mit anderen Studierenden kannst du hier etwas bewegen und neue Kontakte knüpfen.

Das Referat kümmert sich um die Probleme von Studierenden mit chronischen Krankheiten und Behinderungen. Sei es ein nicht behindertengerechter Zugang zu einem Gebäude oder die fehlende Rücksichtnahme von Dozentinnen und Dozenten auf eine Behinderung. Es wird von der Vollversammlung von Studierenden mit Handicap gewählt.

Bitte melde dich bei der Koordinierungsstelle Diversity oder direkt beim AStA.


+++ Diversity Mentoring: Sie wünschen sich Austausch und Unterstützung von Studierenden höherer Semester der gleichen Fachrichtung? +++

Das Mentoring-Programm bietet Studierenden aller Fachrichtungen, die aus unterschiedlichen Gründen mit Barrieren im Studium konfrontiert sind, eine bessere Orientierung im Hochschulalltag.

Studierende der TU Braunschweig ab dem 3. Semester werden dabei als Mentorinnen und Mentoren vermittelt.

Interessierte Studierende können sich jederzeit hier anmelden!

Werden Sie Mentee! Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage vom Diversity Mentoring sowie in dem Flyer.


+++ Studieren mit Autismus-Spektrum-Störungen +++

In Zusammenarbeit mit der Autismusambulanz der Lebenshilfe Braunschweig und der Psychotherapeutischen Beratungsstelle der TU Braunschweig kann Studierenden mit Autismus-Spektrum-Störungen Unterstützung rund um das Studium und das Leben auf dem Campus geboten werden. Weitere Informationen finden Sie hier


Kontakt & weitere Infos

Referentin

Cara Transfeld, M.A.

Tel: 0531/391-4178

c.transfeld@tu-braunschweig.de


  aktualisiert am 31.01.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang