TU BRAUNSCHWEIG

Studienprogramm DaF/DaZ

Das Studienprogramm DaF/DaZ wird gemeinsam vom Institut für Germanistik, dem Sprachenzentrum sowie dem Institut für Anglistik und Amerikanistik durchgeführt. Das Zertifikat dient im In- und Ausland als Nachweis für eine wissenschaftliche und didaktische Eignung für Aufgaben rund um das Deutsche als Fremd- und Zweitsprache und wird von den meisten Institutionen, die Sprachkurse anbieten, sowie von vielen Schulen inzwischen als Mindestvoraussetzung für eine Lehrtätigkeit verlangt. Die wissenschaftliche Leitung des Programms liegt bei Prof. Dr. Martin Neef.

Das Studienprogramm umfasst sowohl didaktische und fachwissenschaftliche Lehrveranstaltungen als auch Hospitationen und eigens durchgeführte Unterrichtssequenzen (Workshops), die supervisiert werden und entspricht einem Workload von 30 Creditpoints (= 900 Arbeitsstunden). Es wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) anerkannt.

Informationen zum Studienprogramm finden Sie auf dieser Homepage und in unserem Leitfaden.

Bild DaF/DaZ
© Katharina Zaade

 

Bewerbung

Das Studienprogramm DaF/DaZ ist zulassungsbeschränkt und startet sowohl zum Winter-, als auch zum Sommersemester, wobei Sie sich, wenn Sie kein philologisches Fach studieren oder studiert haben, nur zum Wintersemester bewerben können. Bewerben können sich sowohl Studierende aller Fachrichtungen ab dem abgeschlossenen 3. Hochschulsemester, als auch externe Bewerberinnen und Bewerber, die nicht an der TU Braunschweig immatrikuliert sind. Gasthörerinnen und Gasthörer müssen mindestens ein begonnenes Studium nachweisen können, um im Bewerbungsverfahren berücksichtigt zu werden. Freie Plätze werden unter allen Bewerbern und Bewerberinnen ausgelost. 

Studierende, die an der TU Braunschweig oder der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) immatrikuliert sind, bewerben sich über die Bewerbungsveranstaltungen auf  Stud.IP. Eine Anleitung für das Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Homepage.

Interessierte, die nicht an der TU oder HBK eingeschrieben sind, können sich über das Anmeldeformular unter folgendem Link anmelden:

https://www.tu-braunschweig.de/germanistik/studium/daf/anmeldung

Alle Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss der Bewerbungsphase per Email informiert, ob sie einen Platz erhalten haben.

Externe Bewerber und Bewerberinnen müssen sich nach erfolgreicher Bewerbung als Gasthörer, beziehungsweise Gasthörerinnen, eintragen. Genauere Informationen hierzu finden Sie unter dem Punkt "Gasthörerregelungen" in diesem Leitfaden.

Bitte beachten Sie, dass wir einen festen Anmeldezeitraum haben, welcher rechtzeitig auf unserer Homepage bekannt gegeben wird. Anmeldungen, die außerhalb dieses Anmeldezeitraums bei uns eingehen, werden nicht (!) registriert.

Da die Zahl der Bewerbungen die Anzahl der verfügbaren Plätze im Studienprogramm deutlich übersteigt, können wir leider nicht alle Bewerberinnen und Bewerber in das Programm aufnehmen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns zwar darum bemühen diejenigen, die sich bereits häufiger beworben haben, bevorzugt in das Programm aufzunehmen, hierfür jedoch leider keine Garantie aussprechen können.

Gasthörerregelungen

Wenn Sie nicht bereits an der TU Braunschweig immatrikuliert sind, müssen Sie sich nach Erhalt eines Studienplatzes als Gasthörerin oder Gasthörer immatrikulieren. Das Studium ist für Sie kostenpflichtig. Neben Gebühren für einzelne Seminare fallen auch Gebühren für alle zu erbringenden Leistungen an, die im Dekanat der Fakultät 6 zu entrichten sind. Für die Durchführung der Prüfung bzw. der Korrektur Studienleistung beträgt die Gebühr 75,00 € pro Stunde, wobei wir pauschal 1 h pro Leistung berechnen, damit es einheitlich und überschaubar bleibt (z.B. Durchlesen der Hospitationsprotokolle = 1 Stunde; Klausur im Rahmen der “Einführung in DaF/DaZ” = 1 Stunde; Klausur im Rahmen der Veranstaltung “Grammatik für DaF/DaZ = 1 Stunde; Hausarbeiten = jew. 1 Stunde).

Bitte beachten Sie, dass gegebenenfalls Vorleistungen zu erbringen sind. Nähere Hinweise finden Sie unter "Programmaufbau".

Informationen zur Anmeldung zu den Leistungen finden Sie unter "Prüfungsanmeldung" in diesem Leitfaden.

Weitere Informationen zur Immatrikulation, anfallenden Gebühren und zum Erhalt eines Stud.IP-Zugangs zur Anmeldung für Kurse des Studienprogramms erhalten Sie nach erfolgreicher Bewerbung in unserer Bestätigungsmail oder hier.

Programmaufbau

Das Studienprogramm besteht aus zwei Bereichen:

Grundlagen

Im Bereich „Grundlagen“ müssen alle Studierenden die Pflichtseminare „Einführung in DaF/DaZ“ (E), „Grammatik für DaF/DaZ“ (GR) und das „Hospitationsbegleitende Seminar“ (HO) belegen. Genaue Informationen zu den Hospitationen (Umfang, Vergabe der Hospitationsplätze, Anfertigung der Hospitationsprotokolle etc.), die im Rahmen des hospitationsbegleitenden Seminars zu erbringen sind, erhalten Sie von den Lehrenden in der Veranstaltung.

Praxisschwerpunkte

Nach erfolgreichem Abschluss der Grundlagen können Kenntnisse in den Praxisschwerpunkten vertieft und Praxiserfahrungen gesammelt werden. Hier wählen die Studierenden zwei aus den drei Schwerpunkten „Deutsch als Zweitsprache“ (a), „Deutsch als Fremdsprache“ (b) und „Deutsch als Fach- und Wissenschaftssprache“ (c). Es sind je eine Wahlveranstaltung (WV) und ein Workshop (WS) pro Schwerpunkt zu belegen. Ein Workshop ist als Verzahnung aus eigenständig geplantem und durchgeführtem Unterricht und begleitendem, reflektierendem Seminar zu verstehen. Ab dem Sommersemester 2018 darf nur noch ein Workshop pro Semester belegt werden.

Studierreihenfolge

Bitte stellen Sie eigenverantwortlich sicher, das Studienprogramm DaF/DaZ in der vorgegebenen Reihenfolge zu studieren:

  • Vorleistungen (s.u.)
  • Grundlagenseminare
  • Praxisschwerpunkte

Die Grundlagenseminare „Einführung in DaF/DaZ“ und „Grammatik für DaF/DaZ“ sind zwingend abzuschließen, bevor mit den Workshops in den Praxisschwerpunkten begonnen werden kann. Das hospitationsbergleitende Seminar kann auch zu einem späteren Zeitpunkt belegt werden.

Studierende des Studienprogramms müssen pro Semester mindestens eine Lehrveranstaltung des Studienprogramms belegen, da der Studienplatz ansonsten verfällt. Bei Auslandsaufenthalten, Krankheit etc. sollte das DaF/DaZ-Team so früh wie möglich informiert werden, damit gegebenenfalls ein Vermerk in der Teilnehmerdatenbank gemacht werden kann.

Vorleistungen für Studierende eines nicht-philologischen Fachs

Zertifikatsstudierende, die kein philologisches Fach studieren oder studiert haben, müssen vor dem Besuch unserer Grundlagenseminare Vorleistungen (VL) erbringen.

Vorleistungsseminare sind:

VL 1) Einführung in die Sprachwissenschaft

VL 2) Grammatik der deutschen Sprache

Die Vorleistungen schließen mit einer gemeinsamen Klausur als Leistungsnachweis ab.

Die Vorleistungen sind obligatorisch, es sei denn, dass ein entsprechender Nachweis über ein Studium im Bereich der Philologie vorgelegt werden kann.

Dauer des Studienprogramms

Für das Studienprogramm benötigen Sie mindestens drei Semester (ein Semester für die Grundlagenseminare, zwei für die Praxisschwerpunkte). Sollten Sie Vorleistungen (s.u.) erbringen müssen, sollten Sie mindestens vier Semester für den Erwerb des Zertifikats einplanen.

Anrechnung von bereits besuchten Veranstaltungen und/oder Lehrtätigkeiten

Im Rahmen des Studienprogramms können keine Veranstaltungen und/oder Lehrtätigkeiten angerechnet werden, die außerhalb des Studienprogramms erbracht worden sind.

Informationen zum DaF-Studium für Studierende, die sich vor dem Sommersemester 2015 angemeldet haben, finden Sie hier.

Veranstaltungen

Ab dem Wintersemester 2017/2018 werden die Plätze in den Grundlagenseminaren und in den Workshops des Studienprogramms DaF/DaZ ausgelost. Sollte es nach der Auslosung noch freie Kapazitäten in den Veranstaltungen geben, erfolgt die Vergabe der Restplätze in der Reihenfolge der Anmeldung. In den Wahlveranstaltungen erfolgt die Vergabe der Plätze ausschließlich chronologisch. Details zum Anmeldeverfahren finden sich hier: https://www.tu-braunschweig.de/germanistik/studium/anmeldung

Eine Übersicht über alle aktuell im Studienprogramm angebotenen Lehrveranstaltungen finden Sie hier.

Zertifikat

Am Ende des Studiums erhalten Sie als Nachweis für die erfolgreiche Teilnahme am Studienprogramm ein Zertifikat als Zeugnis. Auf dem Zertifikat sind alle belegten Kurse, zusammen mit den Titeln und Noten der zwei erbrachten Leistungen vermerkt. Seit dem Wintersemester 2015 werden auch die Klausurnoten aus den Grundlagenseminaren im Zertifikat aufgeführt.

Ihr Zertifikat beantragen Sie nach Abschluss aller Seminare durch Abgabe des ausgefüllten Laufzettels in unserem Sekretariat. Stichtag für die Abgabe der Verlaufszettel ist immer der letzte Tag der Vorlesungszeit. Bitte stellen Sie sicher, dass zum Zeitpunkt der Beantragung alle Ihre Teilnahme- und Leistungsscheine vorliegen.  

Bitte beachten Sie, dass die Zertifikate nach dem Druck verschiedene Instanzen durchlaufen müssen und es etwas dauern kann, bis die Zertifikate endgültig zur Abholung bereit liegen. Sollten Sie vorher eine formlose Bestätigung über den Abschluss des Zertifikats benötigen, stellen wir Ihnen diese gerne aus.

Gasthörern und Gasthörerinnen kann das Zertifikat erst nach Eingang aller Zahlungen für kostenpflichtige Leistungen ausgestellt werden.

Kontakt

TU Braunschweig
Institut für Germanistik
Studienprogramm DaF/DaZ
Bienroder Weg 80
38106 Braunschweig

Raum 107

Tel.: +49 (0) 531-391 8648

E-Mail: daf-daz@tu-braunschweig.de

Anmeldezeitraum

Der nächste Anmeldezeitraum für das Studienprogramm ist vom:
29.01. - 11.02.2018


  aktualisiert am 07.11.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang