TU BRAUNSCHWEIG

Anschrift                                                                                                                                                                                      

Franziska-Katharina Schlieker M.A., M.Ed.

Institut für Germanistik
Abt. Neuere deutsche Literatur
Bienroder Weg 80
D-38106 Braunschweig

Kontakt

Sprechstunden im Semester

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit

E-Mail: f.schlieker@tu-braunschweig.de


Promotionsvorhaben

Spuren - Karl Philipp Moritz in der Literatur und Kultur um 1800

Das Dissertationsprojekt verfolgt das Ziel, die Spuren herauszuarbeiten, die Karl Philipp Moritz (1756-1793) in der Literatur um 1800 hinterlassen hat. Es zeigt, wie dessen polyzentrisches Denken von Autoren um 1800 individuell auf­ge­nom­men und weiterentwickelt wurde, namentlich von Wilhelm Heinrich Wacken­roder, Ludwig Tieck, Jean Paul, Karl Wilhelm Ferdinand Solger, Friedrich und August Wilhelm Schlegel, Novalis und Wilhelm von Humbodlt. Die bisherige Rezep­tions- und Wir­kungsgeschichte wird dadurch korrigiert und Moritz aus der Epo­chen-Kon­textualisierung der Spätaufklärung und Weimarer Klassik gelöst. Die Studie cha­rakterisiert ihn neu als zentralen Impulsgeber des (früh-)romantischen Den­kens.


  • Zuständig für die Beratung der Studierenden am Beginn des Studiums
  • Koordination der Vorkurse in der Literaturwissenschaft

Forschungsschwerpunkte

  • Literatur und Kultur der Goethezeit
  • Ästhetik und Poetik um 1800
  • Karl Philipp Moritz in Literatur und Kultur um 1800
  • Mythologie und Mythopoetik in Literatur und Kultur um 1800
  • Psychologie und Medizin in der Literatur
  • Konstellationenforschung

Veröffentlichungen

Herausgeberschaft

Von Herkules bis Hollywood.  Beiträge zur jüngeren Lessingforschung. Hg. von Helmut Berthold und Franziska Schlieker. (Wolfenbütteler Vortragsmanuskripte 25) Wolfenbüttel 2018.

Rezensionen und kleine Aufsätze

Tagungsbericht August Heinrich Hoffmann von Fallersleben - Dichtung, Philologie und Kulturtransfer zwischen Romantik und Vormärz. Ein Tagungsbericht. In: Mitteilungen der Hoffmann von Fallersleben Gesellschaft. (2018) S. 4-8.

Rezension zu Andreas Brandtner: Signatur des Menschlichen. Karl Philipp Moritz und die ›Bildenden Nachahmung des Schönen‹. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 68 (2018), S. 372-374.

Rezension zu Karl Philipp Moritz: Ästhetische Schriften. Hg. von Christof Wingertszahn. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 68 (2018), S. 485-487.

Rezension zu Gabriele Rommel, Arved Grieshaber und Dennis F. Mahoney: Die Europa-Idee von Novalis um 1800. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 69 (2019)  [im Druck, 2019]

Vorträge

2014:

Von Grimm bis Donnelly. Der Wandel des medialen Hexenbildes im Rahmen der Vorlesung Nachwuchs FK6 Wissenschaft und Populärkultur

2018:

Streit um die Autonomieästhetik: Campe contra Karl Philipp Moritz im Rahmen der Tagung Joachim Heinrich Campe: Dichtung, Sprachwissenschaft, Pädagogik und Politik zwischen Aufklärung, Revolution und Restauration 13.09.2018 - 15.09.2018 TU Braunschweig

2019:

Wege durch Braunschweig: Karl Philipp Moritz als Anton Reiser im Rahmen der Ringvorlesung Braunschweiger Literatur

Von diesem 'poor travelling Creature' gellen mir noch die Ohren. Erfahrungsseelenkundliche Stadtwahrnehmungen im Werk von Karl Philipp Moritz im Rahmen der Vorlesung Nachwuchs FK6 Wissenschaft und Populärkultur

Konstellationen in der Literatur im Rahmen des Doktorandenforums der Studienstiftung des deutschen Volkes

Novalis und Karl Philipp Moritz: Eine erfahrungsseelenkundliche und mythologische Spurensuche GSA Panel Karl Philipp Moritz's Interdisciplinary Stance im Rahmen der 43rd annual conference of the GSA 03.10.-06.10.2019 (Portland, Oregon)

Der Brief soll ein getreues Gemählde der mündlichen Rede seyn“ Karl Philipp Moritz – Ästhetik in Briefen im Rahmen des Kolloquiums Briefkultur der Spätaufklärung der Forster-Gesellschaft am 01./02. November 2019

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 07/2018
Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
seit 04/2017
Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Germanistik  Abteilung Neuere deutsche Literatur
04/2018-06/2018

Lehrbeauftragte Stiftung Universität Hildesheim       Institut für deutsche Sprache und Literatur (Prof. Tholen) Seminare:

Kinder und Jugendliteratur im medialen Zeitalter

(Auto)Biographisches Schreiben

05/2016-06/2018
Mitarbeiterin in der Lessing-Akademie (Wolfenbüttel) u.a. Betreuung und Abschluss des Projekts Wirkungszeugnisse
10/2013-03/2017
Masterstudium ‚Kultur der technisch-wissenschaftlichen Welt‘
Thema der Masterarbeit:
Karl Philipp Moritz und die Frühromantik
10/2013-09/2014

Masterstudium ‚Lehramt an Grundschulen‘             (Fächer: Germanistik / Ev. Theologie)

Thema der Masterarbeit:                                  Italienbilder bei Goethe und Brinkmann

10/2011-03/2017
Studentische Hilfskraft und Tutorin am Institut für Germanistik Abteilung Neuere deutsche Literatur
Studentische Hilfskraft am Seminar für Ev. Theologie und Religionspädagogik
10/2010-09/2013
Studium des 2-Fächer-Bachelors an der TU Braunschweig (Germanistik / Ev. Theologie)
Thema der Bachelorarbeit:
Stadtwahrnehmung bei Karl Philipp Moritz

  last changed 01.07.2019
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop