TU BRAUNSCHWEIG

Günter Lange, Akademischer Direktor am Institut für Germanistik, tritt nach über 20 Jahren Lehrtätigkeit im Bereich der Fachdidaktik Deutsch am 31.August 2006 in den Ruhestand. Der engagierte und bei Studierenden wie Kollegen gleichermaßen geschätzte akademische Lehrer kann auf ein großes fachwissenschaftliches und fachdidaktischer Werk von Veröffentlichungen blicken, darunter auch Standardwerke wie das zweibändige ‚Taschenbuch des Deutschunterrichts’ (2005 ergänzt und erweitert durch ‚Grundlagen der Deutschdidaktik.’), das über viele Jahre mit immer neuen Auflagen und Bearbeitungen Studierende, Referendare und Lehrer für die Schulpraxis fit gemacht und gehalten hat. Hunderte von Schulwerken für Schüler und Lehrer belegen den lebendigen Kontakt, den Günter Lange zur Unterrichtswirklichkeit in Grund-, Haupt-, Realschulen und Gymnasium behalten hat. Wichtige selbstständige Forschungsfelder bildete der erweiterte Literaturbegriff  mit seinen Genres Film, Hörspiel, Krimi. Für das Fach innovativ waren vor allem die Untersuchungen zum Adoleszenzroman. Klassische Themen wie die Werke der Kinder- und Jugendliteratur standen Günter Lange als Redakteur des ‚Volkacher Boten’ besonders nahe. Das findet auch seinen Niederschlag in dem von ihm herausgegebenen zweibändigen ‚Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur’ (2000) und der Mitherausgabe des inzwischen auf mehrere Bände angewachsenen Lexikons ‚Kinder- und Jugendliteratur’.

Vor seinem Ausscheiden aus dem akademischen Dienst führte Günter Lange die profiliertesten Vertreter der deutschen Märchenforschung und Märchendidaktik in einer Braunschweiger Ringvorlesung zusammen. Die Veröffentlichung der Vorträge im Sammelband ‚Märchen – Märchenforschung - Märchendidaktik’ (2004) sind ein wichtiges Kompendium und dokumentieren den aktuellen wissenschaftlichen Stand auf diesem Gebiet.

Fachkollegen und Freunde haben in einer zweibändigen Festschrift Beiträge zu Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur vereint, ein Werk, das am 23. September offiziell überreicht wird. Dann wird auch die kleine Schrift der braunschweiger Kollegen mit dem Titel: „…und die Mappe schwimmt schon weit.“ Didaktische Miniaturen’ erscheinen, unprätentiös und flott, wie Günter Lange selbst als akademischer Lehrer in Braunschweig gewirkt hat. Ein Teil seiner Forschungs-, Lehrbuch- und Medienbibliothek wird im Institut bleiben. Studierende und Lehrende nehmen das Geschenk dankbar an und sind sicher, sie werden es weiterhin nutzen.


  last changed 17.05.2008
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop