TU BRAUNSCHWEIG

FAQ

Wie hoch sind die Studienbeiträge?

Die Höhe der Studienbeträge finden sie hier.

Wie, wann und für welche Prüfungen muss ich mich im Prüfungsamt anmelden?

Eine Übersicht über den Anmeldezeitraum, die Anmeldeverfahren und der Prüfungstermine finden sie auf den Seiten des Prüfungsamtes.

Wie und bis wann kann ich mich für Prüfungen abmelden (Bachelor, Master)?

Alle Möglichkeiten zur fristgerechten Abmeldung einer Prüfung finden sie auf den Seiten des Prüfungsamtes.

Was muss ich machen, wenn ich bei einer Prüfung krankgeschrieben wurde?

Sind Sie bei einer Prüfung krank gewesen, müssen Sie ein ärztliches Attest im Original im Prüfungsamt vorlegen. Dieses muss spätestens am dritten Werktag (der Prüfungstag zählt als erster Werktag) ab dem Prüfungstermin im Prüfungsamt vorliegen, andernfalls muss der Prüfungsversuch mit "nicht erschienen" (5,0) gewertet werden. Sie können dem Prüfungsamt Ihr Attest auch auf dem Postweg zukommen lassen, hierbei gilt der Poststempel als Nachweis für die Fristeinhaltung. Sollten Sie längerfristig krankgeschrieben sein, informieren Sie das Prüfungsamt bitte kurz per E-Mail.

Im Bachelor- und Masterstudiengang gilt : Für die dritte und jede darauf folgende Krankmeldung zur gleichen Prüfung wird ein amtsärztliches Attest benötigt! Ein anderes Attest wird nicht akzeptiert, so dass die Prüfung als "nicht bestanden" bewertet wird.

Für die Ausstellung eines Attests von einem Amtsarzt steht z. B. das Gesundheitsamt der Stadt Braunschweig, Hamburger Str. 226, zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt dort im Zimmer 36, spätestens bis 11:30 Uhr am Tag der Prüfung; Kosten: 60,00 Euro

Ich muss nur noch meine Abschlussarbeit schreiben, dann ist das Studium beendet. Wann sollte ich mich exmatrikulieren?

Studierende, die Leistungen der Hochschule nachfragen (Lehre, Betreuungsleistungen oder auch Abnahme von Prüfungen) müssen nach §19 NHG eingeschrieben sein und dürfen nicht beurlaubt sein.

Bei der Erstellung und Abgabe der Abschlussarbeit handelt es sich um eine Prüfungsleistung. Diplom-, Master- bzw. Bachelorarbeiten können demnach nur angemeldet, angefertigt und eingereicht werden, wenn der/die Studierende nicht exmatrikuliert und nicht beurlaubt ist. Eine Exmatrikulation ist sofort nach Abgabe der Abschlussarbeit (bzw. nach dem Ablegen der letzten Prüfungsleistung) möglich (allerdings ist dann die Prüfungsleistung noch nicht bewertet und im Falle eines Nichtbestehens müssten Sie sich, wenn Sie sich bereits exmatrikuliert haben, zum nächsten Semester wieder neu einschreiben).

Die Abschlussarbeit gilt als bestanden, wenn eine so genannte "4,0-Bescheinigung" vorliegt. Damit wird von Erst- und Zweitprüfer nach Abgabe der Arbeit bestätigt, dass die wissenschaftliche Arbeit mindestens mit "ausreichend" bewertet wird. Als Abschlussdatum gilt der Tag, an dem die letzte Prüfungsleistung erbracht wurde (Abgabedatum der Abschlussarbeit/ bzw. der Tag der letzten Prüfung).

Um bei Ablegen der letzten Prüfungsleistung (Prüfung oder Abgabe der Abschlussarbeit) kurz nach Beginn eines neuen Semesters nicht den vollen Studienbeitrag zahlen zu müssen, sieht das NHG folgende Regelung vor: Nach §19 Abs. 6 Satz 4 NHG können sich Studierende spätestens innerhalb eines Monats nach Vorlesungsbeginn exmatrikulieren lassen und erhalten dann ihre gezahlten Studienbeiträge erstattet.

Was ist bei Anmeldung und Abgabe einer Bachelor- oder Masterarbeit zu beachten?

  • Was ist bei der Anmeldung und Abgabe einer Bachelorarbeit zu beachten?

    Das Thema der Bachelorarbeit soll aus dem interdisziplinären Bereich Mathematik und Wirtschaftswissenschaften stammen. Die Bearbeitungszeit beträgt drei Monate. Bitte beachten Sie, dass Sie während der Bearbeitung der Bachelorarbeit immatrikuliert sein müssen.

    Die Anmeldung zur Bachelorarbeit ist in der Regel möglich, sobald Studien- und Prüfungsleistungen im Umfang von mindestens 120 Leistungspunkten (PO3) bzw. 140 Leistungspunkte (PO2) erbracht wurden und diese dem Prüfungsamt vorliegen. Ob Sie die erforderlichen Leistungspunkte erreicht haben, können Sie im Prüfungsamt erfragen oder unter https://vorlesungen.tu-bs.de selbst überprüfen. Falls Sie die Anmeldung zur Bachelorarbeit ohne die erforderlichen Vorleistungen einreichen, wird die Anmeldung nicht anerkannt. Des Weiteren kann die Bachelorarbeit NICHT mit demselben Titel erneut angemeldet werden.

    Zunächst ist es erforderlich, dass Sie sich eine/n Betreuer/in suchen und ein Thema für Ihre Bachelorarbeit absprechen. Beachten Sie bitte: Wenn Sie Ihre Bachelorarbeit extern schreiben möchten, erkundigen Sie sich bitte im Prüfungsamt über die entsprechenden Bestimmungen. Zur Anmeldung der Arbeit ist das Anmeldeformular „Anmeldung einer Abschlussarbeit“ zu verwenden, das im Prüfungsamt erhältlich und auch hier zu finden ist. Das vollständig ausgefüllte und von Ihnen und dem/der Erstprüfer/in unterzeichnete Anmeldeformular muss im Prüfungsamt eingereicht werden und die Arbeit ist somit angemeldet. Ab dem auf der Anmeldung angegebenen Datum läuft die Bearbeitungszeit von drei Monaten, der Abgabetermin liegt dementsprechend genau drei Monate nach dem Anmeldedatum (Beispiel: Anmeldedatum: 18.11.2015 -> Abgabedatum: 18.02.2016).

    Die Abschlussarbeit muss dem Prüfungsamt spätestens am festgelegten Abgabedatum vorgelegt werden. Bitte beachten Sie dabei, dass der Samstag als Werktag gilt. Sollte der Abgabetermin außerhalb der Sprechzeiten liegen, müssen Sie vorab einen Termin zur Einreichung Ihrer Arbeit vereinbaren oder Ihre Arbeit per Post einreichen. Bitte senden Sie die Exemplare Ihrer Abschlussarbeit in diesem Fall an das Prüfungsamt für Finanz- und Wirtschaftsmathematik, Rebenring 58a, 38106 Braunschweig; bitte scannen Sie außerdem den Einlieferungsbeleg ein und schicken ihn als E-Mailanhang an das Prüfungsamt. Bitte beachten Sie, dass hierbei der Poststempel als Abgabedatum gilt. Fällt die Abgabefrist auf einen Sonntag oder einen gesetzlichen Feiertag (Land Niedersachsen), ist die Arbeit am darauffolgenden Werktag im Prüfungsamt abzugeben.

    Es sind zwei gebundene Exemplare (Klebebindung) der Abschlussarbeit vorzulegen, die jeweils eine Eigenständigkeitserklärung enthalten müssen, die besagt, dass die vorgelegte Arbeit selbstständig und nur mit den angegebenen Hilfsmitteln verfasst worden ist. Zusätzlich zu den zwei gebundenen Exemplaren ist eine elektronische Version der Bachelorarbeit einzureichen.  Bitte beachten Sie, dass Sie - je nach Prüfungsordnung - ggf. auch eine Zusammenfassung Ihrer Arbeit einreichen müssen. Außerdem muss eine mögliche Titeländerung dem Prüfungsamt durch den Betreuer vor Abgabe der Abschlussarbeit bekannt gemacht werden, anderenfalls kann die Abschlussarbeit im Prüfungsamt nicht angenommen werden.

    Sollte es sich bei der Abschlussarbeit um Ihre letzte Prüfungsleistung handeln und möchten Sie sich möglichst kurzfristig exmatrikulieren, sollten Sie in jedem Fall sicher sein, dass Sie alle Prüfungs- und Studienleistungen inklusive der Abschlussarbeit bestanden haben. Sollte Ihre Abschlussarbeit noch nicht endgültig benotet sein, die Leistung aber in jedem Fall als bestanden bewertet werden, können Erst- und Zweitprüfer Ihnen eine „4,0-Bescheinigung“ ausgeben, die bestätigt, dass Ihre Abschlussarbeit mit mindestens „ausreichend“ bestanden ist. Wir raten dringend von einer Exmatrikulation ab, bevor nicht sichergestellt ist, dass alle Prüfungs- und Studienleistungen bestanden sind.

  • Was ist bei der Anmeldung und Abgabe einer Masterarbeit zu beachten?

    Das Thema der Masterarbeit soll aus dem interdisziplinären Bereich Mathematik und Wirtschaftswissenschaften stammen. Die Bearbeitungszeit beträgt sechs Monate. Bitte beachten Sie, dass Sie während der Bearbeitung der Masterarbeit immatrikuliert sein müssen.

    Die Anmeldung der Masterarbeit ist möglich, sobald Sie 60 Leistungspunkte im Masterstudiengang Finanz- und Wirtschaftsmathematik erbracht haben und diese dem Prüfungsamt vorliegen. Ob Sie die erforderlichen 60 Leistungspunkte erreicht haben, können Sie im Prüfungsamt erfragen, oder unter https://vorlesungen.tu-bs.de selbst überprüfen. Falls Sie die Anmeldung zur Masterarbeit ohne die erforderlichen Vorleistungen einreichen, wird die Anmeldung nicht anerkannt. Des Weiteren kann die Masterarbeit NICHT mit demselben Titel erneut angemeldet werden.

    Zunächst ist es erforderlich, dass Sie sich eine/n Betreuer/in suchen und ein Thema für Ihre Masterarbeit absprechen. Beachten Sie bitte: Wenn Sie Ihre Masterarbeit extern schreiben möchten, erkundigen Sie sich bitte im Prüfungsamt über die entsprechenden Bestimmungen. Zur Anmeldung der Arbeit ist das Anmeldeformular „Anmeldung einer Abschlussarbeit“ zu verwenden, das im Prüfungsamt erhältlich und auch hier zu finden ist. Das vollständig ausgefüllte und von Ihnen und dem/der Erstprüfer/in unterzeichnete Anmeldeformular muss im Prüfungsamt eingereicht werden und die Arbeit ist somit angemeldet. Ab dem auf der Anmeldung angegebenen Datum läuft die Bearbeitungszeit von sechs Monaten, der Abgabetermin liegt dementsprechend genau sechs Monate nach dem Anmeldedatum (Beispiel: Anmeldedatum: 18.11.2015 -> Abgabedatum: 18.05.2016).

    Die Abschlussarbeit muss dem Prüfungsamt spätestens am festgelegten Abgabedatum vorgelegt werden. Bitte beachten Sie dabei, dass der Samstag als Werktag gilt. Sollte der Abgabetermin außerhalb der Sprechzeiten liegen, müssen Sie vorab einen Termin zur Einreichung Ihrer Arbeit vereinbaren oder Ihre Arbeit per Post einreichen. Bitte senden Sie die Exemplare Ihrer Abschlussarbeit in diesem Fall an das Prüfungsamt für Finanz- und Wirtschaftsmathematik, Rebenring 58a, 38106 Braunschweig; bitte scannen Sie außerdem den Einlieferungsbeleg ein und schicken ihn als E-Mailanhang an das Prüfungsamt. Bitte beachten Sie, dass hierbei der Poststempel als Abgabedatum gilt. Fällt die Abgabefrist auf einen Sonntag oder einen gesetzlichen Feiertag (Land Niedersachsen), ist die Arbeit am darauffolgenden Werktag im Prüfungsamt abzugeben.

    Es sind zwei gebundene Exemplare (Klebebindung) der Abschlussarbeit vorzulegen, die jeweils eine Eigenständigkeitserklärung enthalten müssen, die besagt, dass die vorgelegte Arbeit selbstständig und nur mit den angegebenen Hilfsmitteln verfasst worden ist. Zusätzlich zu den zwei gebundenen Exemplaren ist eine elektronische Version der Bachelorarbeit einzureichen.  Bitte beachten Sie, dass Sie - je nach Prüfungsordnung - ggf. auch eine Zusammenfassung Ihrer Arbeit einreichen müssen. Außerdem muss eine mögliche Titeländerung dem Prüfungsamt durch den Betreuer vor Abgabe der Abschlussarbeit bekannt gemacht werden, anderenfalls kann die Abschlussarbeit im Prüfungsamt nicht angenommen werden.

    Sollte es sich bei der Abschlussarbeit um Ihre letzte Prüfungsleistung handeln und möchten Sie sich möglichst kurzfristig exmatrikulieren, sollten Sie in jedem Fall sicher sein, dass Sie alle Prüfungs- und Studienleistungen inklusive der Abschlussarbeit bestanden haben. Sollte Ihre Abschlussarbeit noch nicht endgültig benotet sein, die Leistung aber in jedem Fall als bestanden bewertet werden, können Erst- und Zweitprüfer Ihnen eine „4,0-Bescheinigung“ ausgeben, die bestätigt, dass Ihre Abschlussarbeit mit mindestens „ausreichend“ bestanden ist. Wir raten dringend von einer Exmatrikulation ab, bevor nicht sichergestellt ist, dass alle Prüfungs- und Studienleistungen bestanden sind.

Wann kann ich mein Bachelor- oder Master-Zeugnis abholen?

Sofern alle Prüfungs- und Studienleistungen bestanden sind, werden die entsprechenden Zeugnisse und Urkunden automatisch erstellt.

Zeugnisse und Urkunden werden laufend abgewickelt. Sobald Ihre Unterlagen abholfertig sind, informieren wir Sie per E-Mail.

Der Vorgang der Zeugniserstellung startet im Prüfungsamt erst, nachdem die Bewertung Ihrer letzten Prüfungsleistung im Prüfungsamt vorliegt. In der Regel ist dies die Abschlussarbeit. Das Gutachten zur Abschlussarbeit sollte dem Prüfungsamt vier Wochen nach Abgabe der Arbeit vorliegen. Bitte erkundigen Sie sich im Prüfungsamt, ob das Gutachten vier Wochen nach Ihrer Abgabe vorliegt. Nur so ist gewährleistet, dass es bei Ihrer Urkunden- und Zeugniserstellung zu keinen großen Verspätungen kommt. Nach Eingang des letzten Prüfungsergebnisses werden Ihr Zeugnis und Ihre Urkunde gedruckt und durchlaufen anschließend den Unterschriftenumlauf. In der Regel dauert es ca. 2 Monate, bis Zeugnis und Urkunde zur Abholung bereit liegen.

Bitte beachten Sie: Ihre Bachelorurkunde können Sie erst abholen, wenn Sie Ihre Exmatrikulation nachweisen.

Ich habe Zulassungsauflagen für den Master zu erfüllen. Was muss ich beachten?

Sofern Sie Zulassungsauflagen zu erfüllen haben, ist es erforderlich, dass Sie sich im Prüfungsamt zu den jeweiligen Prüfungen anmelden. Das Prüfungsamt informiert die Prüfer, dass Sie an der jeweiligen Prüfung teilnehmen werden.

Wenn Sie alle Ihre Zulassungsauflagen erfüllt haben und alle Prüfungsergebnisse im Prüfungsamt eingegangen sind, erstellen wir Ihnen gerne eine Bescheinigung als Nachweis zur Vorlage im Immatrikulationsamt. Bitte melden Sie sich frühzeitig im Prüfungsamt und informieren Sie uns, dass eine Bescheinigung zu erstellen ist. Bitte planen Sie für die Bearbeitung etwa drei Werktage ein.


  last changed 09.01.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB pagetop