TU BRAUNSCHWEIG

Aktuelle Seite: Startseite > Infrastruktur > Simulator-Zentrum

Simulator-Zentrum

Am Forschungsflughafen Braunschweig ist mit einer gemeinsamen Initiative von DLR und TU Braunschweig ein leistungsfähiges Zentrum für Flugsimulation errichtet worden. Kernthema ist dabei die Erforschung der dynamischen Interaktion zwischen Mensch und Luftfahrzeug. Es soll die Handhabbarkeit von Starr- und Drehflüglern insbesondere in Grenzsituationen bewertet werden, wie beim Fliegen in stark bewegter Atmosphäre, bei reduzierter Außensicht in Bodennähe und bei Systemausfällen. Weitere Fragen betreffen die Rolle des Menschen im hoch automatisierten Flug sowie der Erforschung der Trainingseffektivität von Flugsimulatoren. Es werden drei hochwertige Cockpits aufgebaut:

  • repräsentatives Verkehrsflugzeug (A320),
  • Businessjet der Zukunft,
  • Moderner Hubschrauber (EC135).

Die Cockpits werden so gestaltet, dass sie die Anforderungen an die Systemsimulation für die fliegenden Versuchsträger A320-ATRA und EC135-FHS des DLR erfüllen und damit auch zur Flugversuchsvorbereitung eingesetzt werden können. Weiter werden zwei Sichtsysteme entsprechend dem heutigen Stand der Technik (Dome mit hochwertigen Projektoren), eine Bewegungsplattform, sowie entsprechende Leitstände und Simulationsrechner aufgebaut.

Mit dem Simulatorzentrum bekommt der Forschungsflughafen ein Alleinstellungsmerkmal erster Güte. Das Einmalige gegenüber existierenden Anlagen ist die Modularität (Starr- und Drehflügler), sowie die genaue Passung in die Infrastruktur des Forschungsflughafens Braunschweig. Das Simulatorzentrum bildet die wissenschaftliche Brücke zwischen den international führenden Fähigkeiten in flugphysikalischen Simulationen am Standort und den fliegenden Versuchsträgern. Das Simulatorzentrum ist im Juni 2013 feierlich eröffnet worden.


  aktualisiert am 21.02.2014
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang