TU BRAUNSCHWEIG

Aktuelle Seite: Startseite > Infrastruktur > Forschungsbau

Forschungsbau

Baubeginn für den Forschungsbau war der Mai 2010. Der Bezug des neuen Gebäudes hat im Mai 2012 stattgefunden. Die mit dem Bau verfolgte Zielsetzung wird im Folgenden erläutert: Das NFL am Campus Forschungsflughafen besteht aus sechs TU-Instituten der Luft- und Raumfahrttechnik und vier luftfahrttechnischen Instituten des DLR. Das Institut für Flugantriebe und Strömungsmaschinen der TU Braunschweig mit dem Forschungsschwerpunkt Triebwerksdynamik bildet hierbei eine wichtige Stütze, um technische Innovationen für Flugzeuge und Luftverkehr zu erarbeiten und mit ihren komplexen Abhängigkeiten im Gesamtsystem zu erschließen. Die beteiligten Wissenschaftler der TU Braunschweig und des DLR wurden damit in die Lage versetzt, eine Reihe von strategischen Vorhaben mit koordinierter Grundlagenforschung in die Tat umzusetzen.

Frontalansicht des neuesn Forschungsbaus  Frontalansicht des neuesn Forschungsbaus

Frontal- und Innenhofansicht des Forschungsbaus in der Hermann-Blenk-Straße 37

Durch die räumliche Zusammenführung von Strömungsmechanik und Flugantrieben am Forschungsflughafen in der Nähe zu den dort bereits ansässigen Instituten ergeben sich zudem wesentliche fachliche Synergien. Darüber hinaus ermöglicht es dem NFL, den dringend benötigten wissenschaftlichen Nachwuchs in den konsekutiven Studiengängen der Luftfahrttechnik mit eng verzahnten, multidisziplinären Modulen effizient auszubilden.

Der Neubau am Campus Forschungsflughafen besteht aus einem Bürogebäude in dem die Institute für Strömungsmechanik und Flugantriebe beheimatet sind und an das hochwertige Technikflächen für Windkanäle, Wasserkanäle und Prüfstände für Turbomaschinen angeschlossen sind.


  aktualisiert am 16.07.2015
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang