TU BRAUNSCHWEIG

24. Mai 2017

„Self-Aware Vehicles“ - Fahrzeuge mit Selbstwahrnehmung
TU Braunschweig reicht Antragsskizze für ein Exzellenzcluster ein

Die TU Braunschweig hat im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder eine Antragsskizze für das Exzellenzcluster „Self-Aware Vehicles (SAV)“ eingereicht. An der Antragsskizze sind sowohl Mitglieder des Forschungszentrums für Digitalisierung, Informatik und Informationstechnik der TU Braunschweig (TUBS.digital) als auch des Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) beteiligt. Beide Zentren werden im Falle einer Förderung gemeinsam die Koordination des Clusters übernehmen.
Das Exzellenzcluster „Self-Aware Vehicles“ (SAV) soll Methoden zur Entwicklung von autonomen Straßen- und Raumfahrzeugen erforschen, die jenseits von „Schönwetterbedingungen“ auch unter nicht-idealen Umwelt- und Betriebsbedingungen zuverlässig funktionieren können.

 → weiterlesen


 → read more

TU Braunschweig



TUBS.digital


13. März 2017

Cluster Meetings: Netzwerken für die intelligente Mobilität

Wolfsburg, 09.03.2017: Über 70 Mitglieder und Netzwerkpartner von ITS automotive nord haben sich am 09. März 2017 beim dritten Cluster Meeting zu intelligenten Mobilitätskonzepten ausgetauscht. Auf der e-Mobility-Station Wolfsburg diskutierten die Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft, von Industrieunternehmen, kleinen und mittelständischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Verbänden aktuelle Trends der Automobilwirtschaft und tauschten aktiv Ideen zum intelligenten und effizienten Verkehr der Zukunft aus.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


27. März 2017

Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik: Dr. Udo Willi Kögler wird als Vorstandsvorsitzender feierlich verabschiedet

Der langjährige Vorstandssprecher des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik (NFF) der Technischen Universität Braunschweig, Dr. Udo-Willi Kögler, wurde am Montag, 27.03.2017, feierlich aus dieser Funktion verabschiedet.
TU Braunschweig-Präsident Prof. Dr.-Ing. Jürgen Hesselbach würdigt Kögler als „beeindruckenden Visionär, bodenständigen Pragmatiker, Manager und Politiker in Sachen Wissenschaft in einer Person“.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


13. März 2017

Cluster Meetings: Netzwerken für die intelligente Mobilität

Wolfsburg, 09.03.2017: Über 70 Mitglieder und Netzwerkpartner von ITS automotive nord haben sich am 09. März 2017 beim dritten Cluster Meeting zu intelligenten Mobilitätskonzepten ausgetauscht. Auf der e-Mobility-Station Wolfsburg diskutierten die Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft, von Industrieunternehmen, kleinen und mittelständischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Verbänden aktuelle Trends der Automobilwirtschaft und tauschten aktiv Ideen zum intelligenten und effizienten Verkehr der Zukunft aus.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


16. Februar 2017

26 Länder, 26 Menschen – Im VW-Bus quer durch Europa
Journalist und Autor Oliver Lück mit Bus, Hündin „Locke“ am 9. März zu Gast im NFF

Am 9. März 2017 ist der Journalist und Autor Oliver Lück mit seinem VW-Bus und seiner Hündin Locke zu Gast im NFF. Auf der Suche nach ungewöhnlichen Lebensgeschichten ist Lück quer durch Europa gefahren. 50.000 Kilometer, 600 Tage, drei Blechschäden und eine Reifenpanne inklusive.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


31. Januar 2017

Carolo-Cup 2017: Zwei Braunschweiger Teams fahren um den Sieg
Erhöhte Anforderungen im neuen Wettkampfmodus

Am 7. Februar 2017 messen sich insgesamt 17 studentische Teams aus Deutschland, Schweden und der Schweiz mit ihren autonom fahrenden Modellfahrzeugen im Maßstab 1:10 beim zehnten Carolo-Cup. Darunter sind zwei Lokalmatadore: Das Team CDLC, das im vergangenen Jahr den Sieg feierte, und die letztjährig drittplatzierten ISF Löwen.

Das Finale des Carolo Cups 2017 können Sie am 07. Februar 2017 um 17.30 Uhr live unter folgenden Link verfolgen.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


30. Januar 2017

„Allianz für Intelligente Mobilität“ nimmt Arbeit auf
Konsortium erhält bis 2019 europäische Fördermittel für die Weiterentwicklung zum Innovationsnetzwerk für intelligente Mobilität

Autonomes Fahren, neue Antriebe, innovative Mobilitätsdienstleistungen und die Digitalisierung halten Einzug in die Mobilitätswirtschaft. Nun hat das niedersächsische Wirtschaftsministerium ein Konsorti-um aus ITS automotive nord GmbH, Allianz für die Region GmbH, Wolfsburg AG und Niedersächsi-sches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) für die nächsten Jahre mit einer Förderung von 434.000 Euro ausgestattet. Mit den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (kurz EFRE) soll das Netzwerk zur Referenz für intelligente Mobilität in Niedersachsen weiterentwickelt werden.

 → weiterlesen

NFF


17. Dezember 2016

Dobrindt: 100 Mio. Euro für das automatisierte Fahren
BMVI vergibt erste Förderbescheide für innovative Forschungsprojekte

Bundesminister Alexander Dobrindt hat die ersten Förderbescheide aus Mitteln der „Förderrichtlinie automatisiertes und vernetztes Fahren auf digitalen Testfeldern in Deutschland“ erteilt. In der ersten Runde vergibt das BMVI rund 15,7 Millionen Euro für vier Projekte: Zwei Forschungsvorhaben auf innerstädtischen digitalen Testfeldern in Braunschweig und Kassel, sowie zwei Forschungsprojekte auf dem Digitalen Testfeld Autobahn auf der A9 in Bayern.

 → weiterlesen

NFF


25. November 2016

„lautlos & einsatzbereit“: Polizei und TU Braunschweig entwickeln gemeinsam Konzept für Elektromobilität

Im Rahmen des auf drei Jahre angelegten Forschungsprojektes entwickelt die Niedersächsische Polizei gemeinsam mit dem Niedersächsischen Forschungszentrum für Fahrzeugtechnik der TU Braunschweig einen Leitfaden zur integrierten Planung und Steuerung von Flotten-, Lade- und Energieinfrastruktur - oder kurz: der Steigerung von Elektromobilität auch bei Fahrzeugflotten, die Extrembedingungen ausgesetzt sind - so wie Polizeiautos.

 → weiterlesen

NFF


18. November 2016

Ringvorlesung Mobilitätsrecht

Die Forschungsstelle Mobilitätsrecht des Instituts für Rechtswissenschaften der Technischen Universität Braunschweig führt im Wintersemester 2016/17 eine Ringvorlesung durch, die sich mit aktuellen und zukünftigen Rechtsfragen im Bereich des Mobilitätsrechts befasst. Am Freitag, den 25. November 2016 um 17 Uhr startet die Vorlesungsreihe mit Prof. Dr. Stephan Rammler (HBK Braunschweig) zum Thema „Digitalisierung der Mobilität. Chancen und Risiken“ im Haus der Wissenschaft. Der Eintritt ist frei.

 → weiterlesen

NFF


21. Oktober 2016

Ausstellung „Grand Taxi– mit Kilometerstand 1.952.634 unterwegs in Marokko“ im NFF eröffnet.

Mobilität ist grenzenlos und doch hat jedes Land auch hier seine eigene Kultur und Tradition. Der Peiner Fotograf Thomas Gasparini gibt in seiner Ausstellung „Grand Taxi“, die noch bis zum 6. Januar 2017 im Galerieraum und Innenhof des NFF zu sehen ist- authentische Einblicke in den marokkanischen Mobilitäts-Alltag, in dem unverwüstliche Mercedes-Taxis mit Pferdegespannen eine friedliche Koexistenz auf der Straße führen…..

 → weiterlesen

NFF


22. September 2016

Festakt zur Eröffnung der Open Hybrid LabFactory: LeichtbauCampus in Wolfsburg nimmt Forschungsbetrieb auf

Am 22. September 2016 wurde der LeichtbauCampus „Open Hybrid LabFactory“ feierlich in Wolfsburg eröffnet. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen hier zukünftig an neuen Werkstoffen und Produktionstechniken, die dabei helfen sollen, dass Autos in großen Stückzahlen umweltfreundlicher hergestellt werden können.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


15. Juli 2016

Präsentation der Laborergebnisse zur Lehrveranstaltung „Rechnerunterstütztes Konstrurieren“ am NFF

10 Teams, zehn Lösungen. Pünktlich zum Ende des Sommersemesters präsentierten die TeilnehmerInnen der Lehrveranstaltung „Rechnerunterstütztes Konstruieren“ des IK ihre Laborergebnisse am 15. Juli 2016 im Foyer des NFF.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


14. Juli 2016

„Mobilität ist rund“ – 10 Mannschaften traten beim 2. NFF-Fußball-Cup gegeneinander an

Insgesamt 10 Mannschaften traten beim diesjährigen NFF-Fußballturnier am 8. Juli 2016 gegeneinander an. In 23 Runden wurde bei sommerlichen Temperaturen um die begehrte NFF-Wandertrophäe auf dem TU-Sportgelände an der Franz-Liszt-Straße gekämpft. Dieses Mal konnte durch die Teilnahme des IAL (Institut für Verkehrssicherheit und Automatisierungstechnik) das ewig währende Revierderby zwischen Hannover und Braunschweig ausgetragen werden.

 → weiterlesen

NFF


01. Juli 2016

Elektromobilität: Kabelloses Schnellladen mit hoher Leistung
Verbundprojekt zu induktiven PKW-Ladetechnologien erfolgreich

Eine kabellose Ladetechnologie für Elektroautos mit einer Leistung von über 10 Kilowatt haben Ingenieure des Niedersächsischen Forschungszentrums für Fahrzeugtechnik (NFF) der Technischen Universität Braunschweig entwickelt. Mit der induktiven Ladetechnologie können PKWs genauso schnell aufgeladen werden, wie es bisher nur mit so genannten Schnell-ladesäulen möglich ist. Getestet wird die Technologie mit den „emilia“-Forschungsfahrzeugen in Zusammenarbeit mit der Braunschweiger Verkehrs-GmbH. Sie gehen dabei als Taxis in den Praxistest und werden auf den Stationen der „emil“-Elektrobusse induktiv geladen.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


21. Juni 2016

DRIVE-E-Akademie 2016: 54 Studierende auf der elektromobilen Überholspur
Spannende Veranstaltungswoche des Nachwuchsprogramms zur Elektromobilität in Braunschweig

Die siebte Auflage des studentischen Nachwuchsprogramms zur Elektromobilität, das das Bundesbildungsministerium und die Fraunhofer-Gesellschaft initiiert haben, fand vom 12. bis 17. Juni 2016 in Braunschweig statt. Hochschulpartner war die Technische Universität Braunschweig, Gastgeber das dort angesiedelte Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF).

 → weiterlesen

BMBF


13. Juni 2016

Kluge Köpfe für Elektromobilität
Wissenschaftlicher Nachwuchs mit DRIVE-E-Studienpreisen 2016 im Braunschweiger Altstadtrathaus ausgezeichnet

Im Rahmen der DRIVE-E-Akademie 2016 wurden fünf Nachwuchswissenschaftler mit dem DRIVE-E-Studienpreis für ihre eingereichten Arbeiten rund um die Elektromobilität ausgezeichnet. Vom 12. bis zum 17. Juni 2016 erhalten 50 angehende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ganz Deutschland exklusive Einblicke in elektrische Antriebskonzepte und -lösungen für eine emissionsärmere und Erdöl unabhängigere Mobilität der Zukunft. Die TU Braunschweig mit dem Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik wurde 2016 als DRIVE-E-Hochschulpartner ausgewählt.

 → weiterlesen

BMBF


24. Mai 2016

Schlüsseltechnologie Leichtbau: Über 200 Experten beim Symposium „Faszination Hybrider Leichtbau“

Vom 24. bis zum 25. Mai veranstaltet ITS automotive nord zusammen mit dem Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik und der AutoUni in Wolfsburg erneut das bundesweite Symposium „Faszination Hybrider Leichtbau“. Leichtbau-Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren neue Komponenten, Fertigungsverfahren und Einsatzmöglichkeiten.

 → weiterlesen

ITS automotive nord GmbH


20. Mai 2016

Zukunftstag am Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik: Schülerinnen und Schüler „schnupperten“ in die Arbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern

Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler konnten den diesjährigen Zukunftstag am 28. April 2016 am Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) erleben und exemplarisch in die Arbeit von NFF-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftlern hinein schnuppern. Dabei beschäftigten sich die Kinder in drei Gruppen mit automobilen Themen.

 → weiterlesen

INFF


11. April 2016

Ablenkung am Steuer: Größte Gefahr geht von Textnachrichten aus
Prof. Mark Vollrath präsentiert Forschungsergebnisse beim Verkehrsgerichtstag

Ob Smartphone, Navigationssystem oder einfach nur das Autoradio – moderne Fahrzeuge verfügen über zahlreiche Informations- und Kommunikationssysteme. Doch was die Fahrerinnen und Fahrer unterstützen oder unterhalten soll, birgt mitunter auch ein erhebliches Gefahrenpotential. Prof. Mark Vollrath von der Technischen Universität Braunschweig hat nun die erste vergleichende Studie zu diesem Thema durchgeführt.

 → weiterlesen

INFF


09. März 2016

Kaufprämie für Elektroautos: viel Geld für wenig Wirkung
Wirtschaftswissenschaftler untersuchen Auswirkung auf den Automobilmarkt

Die aktuell diskutierte Kaufprämie für Elektroautos rechnet sich nicht. Zu diesem Ergebnis kommen Wirtschafts-wissenschaftler des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik der Technischen Universität Braunschweig. Professor Thomas Spengler und sein Team erwarten durch die Kaufprämie zusätzlich etwa 23.000 und insgesamt 389.000 Elektrofahrzeuge bis zum Jahr 2020. Insgesamt 832 Millionen Euro müssten dafür ausgeschüttet werden. Eine nachhaltige Alternative zur Kaufprämie sehen die Forscher unter anderem in der Förderung des Ausbaus der Ladeinfrastruktur oder der Weiterentwicklung der Batterietechnologie.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


03. März 2016

Deutsch-Chinesisches Symposium “Cyber-Physical Systems for Smart Urban Mobility” 29.02.2016-03.03.2016 in Qingdao

Im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Symposiums “Cyber-Physical Systems for Smart Urban Mobility” wurden unter Beteiligung mehrerer NFF Mitglieder sowie mit Partnern aus Deutschland und China Herausforderungen urbaner Mobilität und Lösungen basierend auf cyberphysischen Systemen diskutiert. Fokussiert wurden insbesondere die Bereiche Smarte, urbane Mobilitätsträger, Smarte Infrastruktur für Urbane Mobilität sowie Intelligente Mobilitätsservices und -geschäftsmodelle.

 → weiterlesen

INFF


23.-24. Februar 2016

150 Experten schmieden an der e-mobilen Zukunft
ITS automotive nord, IAV Automotive Engineering und TU Braunschweig richten 13. Symposium zu Hybrid- und Elektrofahrzeugen in der Stadthalle aus

150 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft begeben sich am 23. und 24. Februar 2016 beim 13. Symposium für Hybrid- und Elektrofahrzeuge in die Zukunftsschmiede für die Elektromobilität. Wesentliche Themen der Vorträge und Diskussionen sind: Batterietechnologie, Ladeverfahren, Antriebskomponenten und ganzheitliche Konzepte, die Hybrid- und Elektrofahrzeuge für den Markt attraktiver machen.
Ausgerichtet wird das zweitägige Symposium vom norddeutschen Mobilitätscluster ITS automotive nord, der IAV Automotive Engineering und der Technischen Universität Braunschweig.

 → weiterlesen

ITS automotive nord GmbH


11. Februar 2016

Bund fördert Batterieforschung mit 4,8 Millionen Euro an der TU Braunschweig
Drei neue Projekte zur Batteriezellproduktion gestartet

Drei Forschungsprojekte für die Entwicklung und die Produktion leistungsfähiger und kostengünstiger Batteriezel-len für die Elektromobilität und stationäre Energiespeicherung starteten Anfang dieses Jahres an der Battery LabFactory Braunschweig (BLB) des Niedersächsischen Forschungszentrums für Fahrzeugtechnik (NFF) der Technischen Universität Braunschweig. Im Mittelpunkt stehen Innovationen in der Produktion, der Materialvered-lung und im Batteriezelldesign für zukünftige Speichersysteme. Gefördert werden die Verbundprojekte an der TU Braunschweig mit insgesamt 4,8 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


11. Februar 2016

Carolo-Cup: Braunschweiger „Carolinchen“ fuhr allen davon
Modellfahrzeuge zeigten ihr autonomes Fahrkönnen

„Carolinchen“, „Hyperion“ und „Simba“ aus Braunschweig und Aachen heißen die drei besten autono-men Modellfahrzeuge des diesjährigen Carolo-Cups der Technischen Universität Braunschweig. 15 studentische Teams aus ganz Deutschland und ein Team aus Göteborg trugen zwei Tage lang in der Braunschweiger Stadthalle mit ihren selbst entwickelten und autonom fahrenden Mini-Fahrzeug den Wettkampf aus. Das Braunschweiger Team „crazy dancing little caroline“ (CDLC) fuhr nach drei Vize-meisterschaften beim 9. Carolo-Cup souverän an die Spitze. Mit „Hyperion“ kam das Team GalaXIs der RWTH Aachen auf den zweiten Rang vor dem zweiten Braunschweiger Team den ISF Löwen mit „Simba II“.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


11. Februar 2016

Erstes Forschungsgroßgerät: 350 Tonnen für den Leichtbau-Campus
Lieferung der Hybridspritzgusspresse für die »Open Hybrid LabFactory« angelaufen

Der erste Schwertransport für die neue Hybridspritzgusspresse ist am 04. Februar 2016 auf dem Gelände der „Open Hybrid LabFactory“ in Wolfsburg eingetroffen. Eingesetzt wird das 350 Tonnen schwere Forschungsgroß-gerät bei der Herstellung von Leichtbauteilen aus verschiedenen Materialkombinationen. Die Anlieferung umfasst drei weitere Schwerlasttransporte in den kommenden Tagen. Zuvor wurden die Bauarbeiten sowie die Installation der Gebäudetechnik im Technikum des Forschungsneubaus, unweit des „MobileLifeCampus“, durch die Bauherrin Wolfsburg AG abgeschlossen.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


04. Februar 2016

Doppel-Master-Studenten aus China absolvieren Praktika bei Volkswagen

Neun Studentinnen und Studenten der chinesischen Tongji Universität sind heute zu einer Einführungswoche in das Volkswagen Werk Wolfsburg gekommen. In den kommenden Tagen stehen eine Werktour, der Besuch der Autostadt und ein Praxiskursus in der Lernwerkstatt Karosseriebau auf ihrem Programm. Darüber hinaus werden sich die 22- bis 25-jährigen Kraftfahrzeugtechnik- und Maschinenbau-Studenten mit jungen Ingenieuren aus verschiedenen Unternehmensbereichen zum Erfahrungsaustausch treffen. Organisiert wird die Einführungswoche von der AutoUni.

 → weiterlesen

BMBF


03. Februar 2016

Autonom fahrende Modellfahrzeuge im Wettkampf
Neunter Carolo-Cup findet erstmals in der Stadthalle statt

Mit ihren selbst gebauten, autonom fahrenden Miniaturfahrzeugen messen sich 15 studentische Teams aus ganz Deutschland und ein Team aus Schweden beim neunten Hochschulwettbewerb Carolo-Cup an der Technischen Universität Braunschweig. Wegen der wachsenden Teilnehmerzahlen flitzen die Modellfahrzeuge nun erstmals durch die Braunschweiger Stadthalle, wo auch die Zuschauer das Geschehen gut verfolgen können. Die Studierenden messen sich in verschiedenen Disziplinen und müssen möglichst schnell und fehlerfrei durch realitätsnahe Szenarien fahren. Der Niedersächsische Verkehrsminister Olaf Lies besucht den Wettbewerb und spricht am Finalabend das Grußwort.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


01. Februar 2016

Bewerbungsstart für DRIVE-E 2016

Elektromobilität ist einer der spannendsten und zukunftsträchtigsten Bereiche für angehende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft engagierte Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit dem DRIVE-E-Programm.
Die Akademie findet 2016 vom 12. bis 17. Juni in Kooperation mit dem Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) der Technischen Universität Braunschweig statt. Die TU Braunschweig ist diesjähriger Hochschulpartner des DRIVE-E-Programms.

 → weiterlesen

BMBF


27. Januar 2016

TU ehrt Professor Wan Gang - Besuch steht bevor

Peking/Clausthal. Professor Wan Gang, seit 2007 Minister für Wissenschaft und Technologie der Volksrepublik China, wird zum Honorarprofessor an der TU Clausthal bestellt. Dies hatte der Clausthaler Universitätspräsident Professor Thomas Hanschke dem Minister in Shanghai mitgeteilt. Beide waren im Rahmen der China-Reise von Bundesforschungsministerin Johanna Wanka zusammengetroffen, Professor Hanschke zählte zur deutschen Delegation.

 → weiterlesen

TU Clausthal


27. Januar 2016

Bundespräsident Gauck lädt Braunschweiger Wissenschaftler ein
Forschungsprojekte stellen sich bei »Woche der Umwelt« im Schloss Bellevue vor

Vier Forschungsprojekte an der Technischen Universität Braunschweig stellen sich am 07. und 08. Juni 2016 auf Einladung des Bundespräsidenten bei der „Woche der Umwelt“ vor. Vertreten ist das Projekt „LithoRec“ zum Recycling von Lithium-Ionen-Batterien aus Elektrofahrzeugen sowie For-schungsprojekte zur intelligenten vernetzten Gebäudetechnik, für die Entwicklung effizienter und kühlmittelfreier Wäschetrocknertechnologien und zur Rolle des Fahrrades in zukünftigen Mobilitäts-konzepten.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


11. Dezember 2015

Lithium-Ionen Batterien – Patentierte Technik ermöglicht Recyclingquote von 75 Prozent

Am 11. Dezember 2015 wurde an der Technischen Universität Braunschweig eine Demonstrationsanlage zum Recycling von Lithium-Ionen-Batterien eingeweiht. In dieser Anlage werden Batterien aus Elektroautos demontiert, entladen, so aufbereitet, dass mit der neuentwickelten und von namhaften Konsortialpartnern mehrfach zum Patent angemeldeten Verfahren Recyclingquoten von über 75 Prozent pro Batteriesystem ermöglicht werden.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


09. Dezember 2015

Drei Gewinner des 7. CTI Young Drive Experts Awards

In diesem Jahr wurde der 7. CTI Young Drive Experts Award gleich an drei Kandidaten vergeben. So konnten sich anlässlich des 14. Internationalen CTI Symposiums für Fahrzeuggetriebe, HEV- und EV-Antriebe Björn Berweiler (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik, Leibniz Universität Hannover), Dr.-Ing. Johannes Geiger (Entwicklungsingenieur im Bereich Doppelkupplungsgetriebe, BMW Group) und Dr. Kathrien Inderwisch (Wissenschaftliche Geschäftsführerin am Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik, TU Braunschweig) über die Auszeichnung freuen.

 → weiterlesen

CTI


08. Dezember 2015

Mobilität ohne fossile Brennstoffe – Promovierende des Graduiertenkollegs GEENI zeigen Verbesserungspotenziale von Batteriesystemen

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des „Graduiertenkollegs Energiespeicher & Elektromobilität Niedersachsen“ (GEENI) stellen heute, am 8.12.2015, ihre Ergebnisse und Ideen zur Verbesserungen von Batteriesystemen für die Elektromobilität der Industrie vor. Sie diskutieren mit Teilnehmern aus Industrie und Politik, wie Mobilität zukünftig ohne fossile Brennstoffe gewährleistet werden kann.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


26. November 2015

Weiterbildungsprogramm Mobil4e:Elektromobilität in der akademischen Weiterbildung für Unternehmen

Die Batterie ist ein wesentlicher Bestandteil des Elektrofahrzeugs. Sie bestimmt maßgeblich dessen Reichweite, Lebensdauer, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Das neue Weiterbildungsprogramm „Mo-bil4e“ dient der Sensibilisierung sowie Fort- und Weiterbildung für die Etablierung einer elektromobilen Zukunft. Unter Federführung des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik (NFF) der Technischen Universität Braunschweig wurde es von Fachleuten aus insgesamt sechs niedersächsi-schen Hochschulen entwickelt und umgesetzt.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


19. November 2015

Verleihung des 1. NFF-Doktorandenpreises für zwei Arbeiten zur Elektromobilität

Die Maschinenbauingenieurin Dr. Marjam Eghtessad und der Wirtschaftswissenschaftler Dr. Claas Hoyer wurden am 19. November 2015 für ihre herausragenden Arbeiten mit dem ersten Doktorandenpreis des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik (NFF) der Technischen Universität Braunschweig ausgezeichnet. Die mit je 2.500 Euro dotierten Preise wurden durch Vorstandssprecher Dr. Udo-Willi Kögler im Rahmen des NFF-Doktorandentages verliehen.

 → weiterlesen

NFF


17. November 2015

Zwei herausragende Arbeiten zum Thema Mobilität werden ausgezeichnet – Verleihung des 1. NFF-Doktorandenpreises

Doktorandentag des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik (NFF) am 19. November 2015. Forschungsarbeiten von 60 Promovierenden der Universitäten Braunschweig, Hannover und Clausthal werden vorgestellt.
Am Donnerstag, 19.11.2015, findet im NFF-Neubau am Braunschweiger Forschungsflughafen der 2. Doktorandentag des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik statt.

 → weiterlesen

NFF


13. November 2015

Büssing-Preis 2015: Autos, Computer und Kometen
Drei Nachwuchsforscher mit je 5.000,- Euro ausgezeichnet

Für ihre hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen wurden Dr. Kathrien Inderwisch, Dr. Bastian Gundlach und Dr. Stephan Wenger am 12. November 2015 mit dem Heinrich-Büssing-Preis ausgezeichnet. Der mit jeweils 5.000 Euro dotierte Preis wird jährlich von der „Stiftung zur Förderung der Wissenschaften an der Carolo-Wilhelmina“ des Braunschweigischen Hochschulbundes verliehen und soll unter anderem die Bedeutung Braunschweigs als herausragenden Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort unterstreichen. Die Preisverleihung fand im Kongressaal der Industrie- und Handelskammer Braunschweig statt.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


09. November 2015

»Leistungselektronik von morgen – klein und leicht mit großer Wirkung«
Antrittsvorlesung von Prof. Dr.-Ing. Regine Mallwitz, Institut für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen der Technischen Universität Braunschweig am 11. November 2015

Am Mittwoch, den 11. November 2015 um 17 Uhr, hält Professorin Dr.-Ing. Regine Mallwitz vom Institut für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen ihre Antrittsvorlesung in der Aula im Haus der Wissenschaft.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


05. November 2015

8. Schaufenster-Dialog: Zwei Jahre Schaufenster Elektromobilität - wo stehen wir jetzt?

„Zwei Jahre Schaufenster Elektromobilität – wo stehen wir jetzt?“ war das Thema des 8. und gleichzeitig letzten Schaufenster-Dialogs am 3. November im Braunschweiger Haus der Wissenschaften. Neben Dr.-Ing. Kathrien Inderwisch (wissenschaftliche Geschäftsführerin des NFF) nahmen an der Diskussionsrunde Carsten Müller (Mitglied des Bundestages), Daniela Behrens (Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr) und Kai Florysiak (Geschäftsführer Metropolregion) teil. Die Moderation hatte Thomas Roth (stellv. Chefredakteur Braunschweiger Zeitung) übernommen.

 → weiterlesen

NFF


12. Oktober 2015

Schaufenster Elektromobilität: Forschung auf dem Rücksitz
Projekt »eShuttle« startet Personenbeförderung am Flughafen Hannover

Das Verbundprojekt „eShuttle“ startet seinen operativen Testbetrieb am Flughafen Hannover. Der Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement an der Technischen Universität Braunschweig, ITS Automotive Nord und die Wolfsburg AG untersuchen im Rahmen des Forschungsprojekts den Einsatz von Elektrofahrzeugen zur Personenbeförderung. Im Mittelpunkt steht dabei die Integration der Elektroautos und -busse in konventionelle Fahrzeugflotten sowie die Kundenperspektive beim Einsatz der Fahrzeuge.

 → weiterlesen

AIP


16. September 2015

Betriebswirtschaftliche Forschung trifft industrielle Praxis
Über hundert Experten des Logistikmanagements treffen sich in Braunschweig

Die Technische Universität Braunschweig ist vom 16. bis 18. September 2015 Treffpunkt für Expertinnen und Experten des Logistikmanagements aus dem deutschsprachigen Raum. Im Rahmen der Tagung „Logistikmanagement 2015“ beraten über hundert Teilnehmende den aktuellen Forschungsstand und diskutieren mit Vertreterinnen und Vertretern der Logistik des Volkswagenkonzerns sowie der Salzgitter Flachstahl GmbH über die zukünftigen Herausforderungen und Lösungen für Produktion und Logistik.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


27. August 2015

DAAD-Stipendien – finanzielle Unterstützung für das Studium im Ausland

Die Technische Universität Braunschweig und die Tongji-Universität in Shanghai kooperieren seit dem Jahr 1985 miteinander. Das Doppelmaster- und Austauschprogramm zwischen den beiden Universitäten begann im Jahr 2010. Prof. Dr.-Ing. Vietor überreichte nun als Fachkoordinator der Fahrzeugtechnik des DAAD die Stipendienzusagen im Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF).

 → weiterlesen

ik


05. August 2015

Volle Leistung für die Energieforschung in Braunschweig
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert „elenia-energy-labs“ als Teil des Energieforschungsknotens (EFK) an der TU Braunschweig mit knapp 1 Mio. €.

Das Institut für Hochspannungstechnik und Elektrische Energieanlagen – elenia der Technischen Universität Braunschweig wird im Rahmen des Projektes „elenia-energy-labs“ neue Laborkapazitäten im Bereich der Energieforschung errichten. Im Fokus stehen dabei die Themen dynamisches Verhalten des Verteilungsnetzes und Energiemanagement im Smart Building. Dafür werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über zwei Jahre insgesamt knapp 1 Mio. € bereitgestellt.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


04. August 2015

Technischer Fortschritt bringt neue Wörter
Forschende aus Braunschweig und Bielefeld untersuchen, wie gut Menschen neue Fachbegriffe verstehen

Halten neue Technologien Einzug in unsere Lebenswelt, bringen sie zumeist auch ein ganzes Bündel neuer Begriffe mit in unseren Alltag. Der Gebrauch von Wörtern, mit denen zuvor nur Fachleute etwas anfangen konnten, erscheint meist nach kurzer Zeit selbstverständlich. Am Beispiel der „Smart Grid“-Technologie, der intelligenten Vernetzung von Stromerzeugern, -speichern und -verbrauchern, untersucht ein Forschungsteam aus dem Ingenieurwesen und der Sprachwissenschaft, wie die intuitive Verständlichkeit von Fachausdrücken erhöht werden kann und startet dazu eine deutschlandweite Umfrage. Beteiligt sind die Universität Bielefeld, die Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig und die Technische Universität Braunschweig.

 → weiterlesen

TU Braunschweig


17. Juli 2015

NFF-Neubau am Forschungsflughafen wird mit "Iconic Award" ausgezeichnet

Für ihren Entwurf des Neubaus des Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) ein Zentrum der Technischen Universität Braunschweig wird die pbr Planungsbüro Rohling AG aus Osnabrück mit dem internationalen Architektur- und Designpreis „Iconic Award“ in der Katogrie „architecture public“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 5. Oktober 2015 in der Pinakothek der Moderne anlässlich der Gewerbe- und Immobilienmesse Expo Real in München statt.

 → weiterlesen

NFF


25. Juni 2015

Richtfest - Open Hybrid LabFactory: Rohbau weitgehend fertiggestellt

Am Auto der Zukunft arbeiten ab Ende 2016 Partner aus Industrie und Wissenschaft im neuen Bau der Open Hybrid LabFactory in Wolfsburg. Der Rohbau des Gebäudes, das künftig fast 10.000 Quadratmeter Fläche für Forschung und Entwicklung bietet, ist weitgehend abgeschlossen. Diesen Baufortschritt markierten heute die Bauherrin Wolfsburg AG und der Generalübernehmer Volkswagen Immobilien gemeinsam mit den Planern, ausführenden Baufirmen und Projektpartnern während eines Richtfestes.

 → weiterlesen

OHLF


24. Juni 2015

Ein Labor für die Batterie der Zukunft:
Battery LabFactory Braunschweig (BLB) wurde heute eröffnet

Der deutschlandweite Aufbau der Elektromobilität, aber auch die Energiewende setzen neue Generationen von leistungsstarken, kostengünstigen und umweltschonenden Batteriezellen und detaillierte Kenntnis der zugehörigen Fertigungsverfahren voraus. Zukünftige Batteriezellen und deren Herstellung zu erforschen, ist das Ziel der Battery LabFactory Braunschweig (BLB) der TU Braunschweig. Heute, am 24. Juni 2015, wurde zu diesem Zweck die BLB als bundesweit wohl flexibelste Forschungseinrichtung für die Batterieproduktion feierlich eingeweiht und in Betrieb genommen.
Die Forscherinnen und Forscher haben sich insbesondere die Entwicklung neuer Herstellungsprozesse für heutige Lithium-Ionen-Batteriezellen sowie von Fertigungsprozessen für neue Batteriegenerationen wie Solid-State-Batterien oder auch Lithium-Schwefel-Batterien zum Ziel gesetzt.

 → weiterlesen

BLB


18. Juni 2015

Prof. Dr. Heitjans ist neuer Niedersachsenprofessor
Land Niedersachsen fördert acht Spitzenwissenschaftler, die sich im Ruhestand weiter ihrer Forschung widmen

Prof. Dr. Paul Heitjans vom Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie der Leibniz Universität Hannover ist zusammen mit sieben weiteren Wissenschaftlern vom Land Niedersachsen mit einer Niedersachsenprofessur ausgezeichnet worden. Als Inhaber der Niedersachsenprofessur "Mobilität von Ionen in Festkörpern" ist seine Forschung für drei weitere Jahre nach seiner Pensionierung gesichert. Ziel des jährlich neu ausgeschriebenen Programms "Niedersachsenprofessur" ist es, Spitzenwissenschaftlerinnen und Spitzenwissenschaftlern auch über die für Professorinnen und Professoren rechtlich festgelegte Altersgrenze hinaus die Möglichkeit zu geben, an niedersächsischen Hochschulen weiter in ihrem Forschungsgebiet zu arbeiten. Das Land stellt dafür aus dem Niedersächsischen Vorab der VolkswagenStiftung rund 1,74 Mio. Euro zur Verfügung

 → weiterlesen

BLB


12. Juni 2015

Alternative Antriebe gewinnen an Bedeutung
Beim Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik trafen sich 130 Fachexperten zum zweiten Mobilitätsforum der Landesinitiative Mobilität Niedersachsen

Elektromobilität, Flüssiggas oder Wasserstoff. Alternativen zum klassischen Benziner oder Diesel gibt es viele. Am Mittwoch sprachen der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Olaf Lies sowie Vertreter von Audi, Volkswagen und der Deutschen Energie Agentur über zukünftige Entwicklungen und Herausforderungen der alternativen Antriebe.

 → weiterlesen

NFF


21. Mai 2015

Grundsteinlegung für die Forschungsfabrik:
Open Hybrid LabFactory in Wolfsburg will leichte, emmissionsarme und kostengünstige Autos entwickeln

Am heutigen Donnerstag, 21. Mai 2015, wurde in Wolfsburg der Grundstein zur Forschungsfabrik „Open Hybrid LabFactory“ gelegt. Mitte 2016 soll das Gebäude fertiggestellt sein. Partner aus univer-sitärer und industrieller Forschung arbeiten hier zusammen, um Lösungen für den Leichtbau zu entwi-ckeln. Ziel ist es, emmissionsärmere und gleichzeitig kostengünstige Fahrzeuge der übernächsten Generation zu ermöglichen. 200 Arbeitsplätze entstehen, 150 Studierenden wird das Gebäude als ständige Forschungsstätte für den hybriden Leichtbau dienen. Die Forschung in der Open Hybrid LabFactory wird im Rahmen des Forschungscampus-Programms des Bundes mit bis zu 30 Millionen Euro gefördert. In dem Wettbewerb war das Konsortium unter Federführung des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik (NFF) der TU Braunschweig mit dem Engagement von Industriepartnern wie der Volkswagen AG als eines von neun geförderten Campi erfolgreich. Ziel ist die Förderung langfristiger Partnerschaften zwischen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu gemeinsamen Forschungsthemen.

 → weiterlesen

OHLF


30. April 2015

Zukunftstag am Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik: Schülerinnen und Schüler erkunden den Forschungsneubau

11 Schülerinnen und Schüler erlebten dann den Zukunftstag im Forschungsneubau des Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik. Hier konnten Sie einen Eindruck von neuen Forschungsmethoden und –geräten gewinnen. Es stellte sich nicht nur das NFF, sondern auch das Institut für Verbrennungskraftmaschinen (ivb) vor. Die jungen Besucher hatten dabei die Möglichkeit sowohl die Funktion eines Ottomotors in der Theorie kennenzulernen, als auch sich selbst an einem Verbrennungsmotor zu schrauben. Ein weiteres Highlight war die Fahrt im neuen DVRS-Fahrsimulator, bei der jeder Teilnehmer einmal selbst das Steuer in die Hand nehmen und quer durch Braunschweig fahren durfte. Nachfolgend können Sie nun einen Einblick aus dem Zukunftstag am Forschungsneubau des Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik lesen:

 → weiterlesen

NFF


22. April 2015

Land, Volkswagen und Forschung unterstützen Fraunhofer-Projektzentrum in Wolfsburg: Leichtbau als entscheidender Faktor für nachhaltige Mobilität

Das Fraunhofer-Projektzentrum für Leichtbau in Wolfsburg gewinnt an Kontur. Am (heutigen) Mittwoch unterschrieben der Niedersächsische Ministerpräsident Ste­phan Weil, der Vor­standsvorsitzende der Volkswa­gen AG, Professor Martin Winterkorn, der Präsident der Fraunhofer Gesellschaft, Professor Reimund Neugebauer, der Präsident der Technischen Universität Braunschweig, Professor Jürgen Hessel­bach, und der Erste Vorsit­zende des Ver­eins der Forschungsfabrik „Open Hybrid LabFac­tory" (OHLF), Professor Klaus Dilger in Han­nover eine entsprechende Vereinbarung. Alle Betei­ligten bekräftigten, dass das Kom­petenz­zentrum für den Leichtbau in unmittelbarer Nach­barschaft zum „Mobile Life Campus" und im Rahmen der OHLF in Wolfsburg verwirklicht werden soll. Dort sol­len inter­disziplinär arbei­tende Forschungsteams nachhaltige und ressourcenscho­nende Leichtbau­strukturen für Fahrzeuge entwickeln.

 → weiterlesen

NFF


21. April 2015

Zukunftstag an der TU Braunschweig
282 Schülerinnen und Schüler erkunden Studiengänge und Berufe

So viele Schülerinnen und Schüler wie noch nie nehmen am Zukunftstag der Technischen Universität Braun-schweig am 23. April 2015 teil. Insgesamt haben sich 282 Mädchen und Jungen für die 28 verschiedenen Angebote angemeldet. Die Nachfrage überstieg auch in diesem Jahr das Angebot.
Erstmals findet der Zukunftstag an drei verschiedenen Standorten der TU Braunschweig mit jeweils einer eigenen Begrüßungsveranstaltung statt: Im Zentralbereich, am Campus Nord und am Campus Forschungsflughafen mit dem Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik werden die Schülerinnen und Schüler um 8.30 Uhr von dem Vizepräsidenten Prof. Ulrich Reimers und den Dekanen Prof. Martin Neef und Prof. Jens Friedrichs begrüßt.

 → weiterlesen

NFF


31. März 2015

TU Braunschweig präsentiert sich auf der Hannover Messe
Projekte aus der Mobilitätsforschung und zur »Stadt der Zukunft«

Mit Projekten und Exponaten aus der Mobilitätsforschung und zur „Stadt der Zukunft“ präsentiert sich die Technische Universität Braunschweig vom 13. bis zum 17. April 2015 auf der Hannover Messe. Die interdisziplinären Forschungszentren für Fahrzeugtechnik, Luftfahrt, Batterieforschung und Leichtbau der TU Braunschweig werden dafür am Gemeinschaftsstand „Energie und (Elektro-)Mobilität aus Niedersachsen“ vertreten sein. Außerdem erhält das Fachpublikum einen Einblick in den Forschungs-schwerpunkt „Stadt der Zukunft“ sowie in das Technologietransferprojekt „Fabmaker“.

 → weiterlesen

 → Link zum Ausstellerverzeichnis der HMI 2015

NFF


11. März 2015

»Nicht nur das Fahrzeug, sondern die Anwendung beurteilen!«
Konzept für Selbstverpflichtung zur CO2-Reduktion für Land- und Baumaschinen

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge der Technischen Universität Braunschweig haben in Zusammenarbeit mit Projektpartnern aus Industrie und Forschung das Konzept für eine freiwillige Selbstverpflichtung zur CO2-Reduktion von Land- und Baumaschinen entwickelt. Gemeinsam mit Vertretern der europäischen Hersteller und Herstellerverbände stellten sie das Konzept im Rahmen eines internationalen Symposiums am 10. und 11. März in Braunschweig vor.

 → weiterlesen

NFF


10. März 2015

Zeitlos: Schwerpunktprogramm erforscht langlebige Software
SPP 1593 »Design For Future – Managed Software Evolution« zieht Zwischenbilanz

Die Software für Informations- und Produktionssysteme der erste Generation hat mehr mit ihren Entwicklern gemeinsam als man gemeinhin vermuten könnte: Über dreißig Jahre sind Mensch und Software mittlerweile im Einsatz und haben nun ihr „Rentenalter“ erreicht. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des deutschlandweiten DFG-Schwerpunktprogrammes zur Erforschung langlebiger Software haben in den vergangen drei Jahren grundlegend untersucht, wie nicht alternde Software aussehen sollte, und stellen die Ergebnisse der ersten Förderperiode nun am 11. und 12. März in Braunschweig vor.

 → weiterlesen

NFF


11. Februar 2015

60 Millionen Euro für nachhaltige Mobilität: Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik eingeweiht

Der Neubau des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik (NFF) der Technischen Universität Braunschweig am Forschungsflughafen Braunschweig ist heute feierlich eröffnet worden. Zweieinhalb Jahre nach Baubeginn können mehr als 150 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Arbeit in einem gemeinsamen Zentrum zur Mobilitätsforschung aufnehmen. Das NFF ist eines der größten und modernsten Zentren der Mobilitätsforschung an einer deutschen Hochschule. 400 geladene Gäste hatten die Möglichkeit, das Gebäude mit seinen Büros, Projekthäusern, dem Seminar- und Vorlesungsbereich sowie das Technikum mit seiner einzigartigen Ausstattung an Werkstätten, Laboren und Prüfständen und einer großzügigen Verfügungsfläche zu besichtigen. Die Forscher stellten ihre Großgeräte und Versuchsaufbauten rund um Fahrzeugtechnik, E-Mobilität, Schienen- und Verkehrstechnik vor.

 → weiterlesen

NFF


02. Februar 2015

Studierende kämpfen mit autonomen Miniaturautos um den Carolo-Cup an der TU Braunschweig - Teilnahmerekord: 20 Modellfahrzeuge flitzen um die Wette

Beim achten Carolo-Cup der autonomen Modelfahrzeuge gibt es mit 20 studentischen Teams einen Teilnahmerekord. In drei Disziplin messen sich die Teams mit ihren Modellautos im Maßstab 1:10: Sie müssen möglichst schnell und fehlerfrei einen unbekannten Parcours meistern, exakt einparken, Hindernissen ausweichen und Vorfahrtsregelungen beachten. Mit ihren selbst gebauten, autonom fahrenden Miniaturfahrzeugen messen sich 18 studentische Teams aus ganz Deutschland, ein Team aus Göteborg, Schweden, und ein Team aus Moskau, Russland, beim achten Hochschulkonstruktionswettbewerb Carolo-Cup an der Technischen Universität Braunschweig.

 → weiterlesen

NFF


21. Januar 2015

Dr.-Ing. E.h. Kögler ist Ehrensenator der Technischen Universität Braunschweig

Die Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig hat auf Beschluss des Senats Dr.-Ing. E.h. Udo-Willi Kögler, Sprecher des Gründungsvorstands des Niedersächsischen For-schungszentrums für Fahrzeugtechnik (NFF), die Würde eines Ehrensenators verliehen. Dr. Kögler erhielt diese seltene Auszeichnung „in Anerkennung seiner besonderen Verdienste um den Aufbau und die Etablierung des Niedersächsischen Forschungszentrums für Fahrzeugtechnik, die Förderung von Forschung und Lehre an der Technischen Universität Braunschweig und seines besonderen Engagements für den Mobilitätsstandort Niedersachsen“, so der Text der Urkunde.

 → weiterlesen

NFF


11. Dezember 2014

Spatenstich für Open Hybrid LabFactory
Kompetenz- und Forschungszentrum für wirtschaftlichen Leichtbau entsteht in Wolfsburg

 → weiterlesen

NFF


11. November 2014

Schaufenster Elektromobilität: Car-Sharing mit Elektrofahrzeugen startet an ausgewählten Hochschulen Niedersachsens

Zum Wintersemester 2014 wird „Think Blue. Share a Volkswagen” den Studierenden und Mitarbeiter-Innen an ausgewählten Hochschulstandorten angeboten. Die Umsetzung des Car-Sharing Betriebs erfolgt durch die Innovationsgesellschaft der Technischen Universität Braunschweig (ITUBS) innerhalb des Living Lab Campus Mobility, indem das Niedersächsische Forschungszentrum für Fahrzeugtech-nik (NFF) weitreichende wissenschaftliche Fragestellungen beantwortet.

 → weiterlesen

NFF


04. November 2014

Von der Optimierung bis zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle – Das Emissionsarme Fahrzeug

In einer gemeinsamen Veranstaltung von der Landesinitiative Mobilität und dem Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) der TU Braunschweig, sprachen Fachexperten über das Fahren von morgen.
Das Themenfeld „emissionsarmes Fahrzeug“ ist eines von vier Forschungsfeldern des NFF, in denen aus den bestehenden sozialen, ökologischen und ökonomischen Anforderungen interdisziplinär an einer nachhaltigen Mobilität in Ballungsräumen geforscht wird.

 → weiterlesen

NFF


31. Oktober 2014

Studenten für Arbeiten zum Thema Mobilität und Verkehr erneut mit 3.000 Euro ausgezeichnet

Sechs Studierende der Technischen Universität Braunschweig wurden am 29. Oktober 2014 für ihre herausragenden Bachelor-, Diplom-, Master- und Studienarbeiten aus dem Themenbereich Mobilität und Verkehr ausgezeichnet. Der mit 3.000 Euro dotierte ITS Niedersachsen-Preis wurde vom Netzwerk ITS Niedersachsen, der Landesinitiative Mobilität und dem niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik initiiert.
Ziel des Preises ist es, den Nachwuchs in der vom Fachkräftemangel bedrohten Mobilitätsbranche zu motivieren und zu fördern.

 → weiterlesen

NFF


24. September 2014

Neue Technologien für umweltfreundliche Mobilität
Ministerpräsident Weil und Wissenschaftsministerin Heinen-Kljajić besuchen Forschungszentrum in Braunschweig

Der Bund und das Land haben die Region Braunschweig-Wolfsburg in den vergangenen Jahren mit 86 Millionen Euro zum Spitzenstandort für den Forschungsbereich Mobilität ausgebaut. Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil und die Niedersächsische Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić diskutieren am Mittwoch bei einem Besuch des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik (NFF) und des Niedersächsischen Forschungszentrums für Luftfahrt (NFL) mit Vertretern der Forschungszentren und der TU Braunschweig künftige Herausforderungen für Mobilität auf der Straße und in der Luft.

 → weiterlesen

NFF


24. Juli 2014

Wenn die Ampel mit dem Auto »spricht«

Die elektrische Ampel feiert ihr hundertjähriges Jubiläum: Am 05. August 1914 hat die erste ihrer Art den Betrieb aufgenommen. Seitdem ist sie an vielen Kreuzungen im Stadtverkehr der wichtigste Faktor, wenn es um Verkehrssteuerung und Sicherheit auf der Straße geht. Gegenwärtig erforschen Wissen-schaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität Braunschweig, wie diese beiden wich-tigen Aspekte im Straßenverkehr optimiert und die Ampel auch für die kommenden hundert Jahre fit gemacht werden kann.

 → weiterlesen

NFF


24. Juli 2014

Open Hybrid LabFactory: Start in die Hauptphase geglückt: Fördermittel für die nächsten vier Jahre wurden bewilligt

Die „Open Hybrid LabFactory“ hat jetzt eine wichtige Hürde genommen: Eine hochrangige Jury hat dem zuständigen Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Weiterführung der Forschungs-arbeiten in der ersten Projekthauptphase während der nächsten vier Jahre empfohlen. Damit wird ein Fördervolumen von acht Millionen Euro für die Projekte der Forschungsfabrik bewilligt. Insgesamt ist die Förderung bei erfolgreicher Zwischenevaluierung auf 15 Jahre angelegt. Das Leichtbauzentrum für Automobilstrukturen wird in Wolfsburg entstehen. Die Technische Universität Braunschweig kooperiert dabei unter dem Dach ihres Niedersächsischen Forschungszentrums für Fahrzeugtechnik (NFF) mit Volkswagen und einer Vielzahl weiterer Industriepartner. Neben dem Bund fördern auch das Land Nie-dersachsen, die Stadt Wolfsburg und die Industriepartner die Open Hybrid LabFactory.

 → weiterlesen

NFF


15. Februar 2014

Wolfsburg: Beirat der Open Hybrid LabFactory hat sich konstituiert

Am 14 Mai 2014 hat sich der Beirat des Open Hybrid LabFactory e.V. zu seiner ersten, kosntituierenden Sitzung getroffen. Zum Vorsitzenden des Beirats wurde Prof. Dr.-Ing. Werner Neubauer (Volkswagen AG, Mitglied des Markenvorstandes) gewählt. Neben dem Beitritt der Vollmitglieder zum Verein im November 2013, ist dies ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur vollfunktionsfähigen Forschungsfabrik. Die Open Hybrid LabFactory hat zum Ziel, Leichtbaukomponenten für den Fahrzeugbau großserienfähig zu machen. Damit trägt sie einen Teil zur nachhaltigen und klimafreundlichen Mobilität in der Zukunft bei. Die Open Hybrid LabFactory hat zum Ziel, Leichtbaukomponenten für den Fahrzeugbau großserienfähig zu machen. Damit trägt sie einen Teil zur nachhaltigen und klimafreundlichen Mobilität in der Zukunft bei.

 → weiterlesen

NFF


04. Februar 2014

Autonome Miniaturautos flitzen an der TU Braunschweig um den Carolo-Cup

Beim Carolo-Cup der Technischen Universität Braunschweig treten am 10. und 11. Februar 2014 eigens für den Wettbewerb konstruierte autonome Modellfahrzeuge gegeneinander an. Der siebte Hochschulkonstruktionswettbewerb hat mit 16 Teams einen Teilnehmerrekord zu verzeichnen. 14 Teams kommen aus ganz Deutschland, zwei Teams reisen aus Göteborg, Schweden, an.

 → weiterlesen

NFF


17. Dezember 2013

Auftakttreffen für Promotionsprogramm Elektromobilität

Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden. Vor diesem Hintergrund hat jetzt in Goslar die Auftaktveranstaltung für das kooperative Promotionsprogramm Elektromobilität der Niedersächsischen Technischen Hochschule (NTH) stattgefunden. Als Vorstandssprecher des Graduiertenprogramms begrüßte der Clausthaler Professor Andreas Rausch 16 Stipendiaten.
„Speziell das Thema Elektromobilität ist ein bedeutender Forschungsschwerpunkt der NTH, da für eine zukunftsfähige, nachhaltige und klimaschonende Mobilität die Elektrifizierung der Fahrzeugantriebe unverzichtbar ist“, ließ Niedersachsens Wissenschaftsministerin Dr. Gabriele Heinen-Kljajić in einem Grußwort übermitteln.

 → weiterlesen

NFF


06. Dezember 2013

Mobility Award 2013 an das Team vom Carolo-Cup verliehen

Das Team des Carolo-Cup der Technischen Universität Braunschweig hat den Mobility Award 2013 erhalten. Mit dem Mobility Award zeichnet das Automotive Cluster jährlich für innovative und zukunftsfähige Lösungen der Automobilwirtschaft aus. Der Preis wurde am 5. Dezember vom Niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies an die Vertreter des Instituts für Regelungstechnik der TU Braunschweig verliehen. Der Preis ist mit insgesamt 500 Euro dotiert.

 → weiterlesen

NFF


29. November 2013

Universität und Unternehmen gestalten gemeinsame Zukunftsfabrik Open Hybrid LabFactory erforscht die Leichtbautechnologien für morgen

Eine außergewöhnliche Kooperation wurde heute in Wolfsburg besiegelt: Die Technische Universität Braunschweig, die Volkswagen AG und weitere industrielle Technologieführer werden mit ihrer Unterschrift Mitglieder im Verein Open Hybrid LabFactory e.V. Unter diesem organisatorischen Dach kann das Konsortium jetzt die Arbeit aufnehmen.

 → weiterlesen

NFF


13. November 2013

Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert NTH mit fünf Millionen Euro - Promovierende erforschen Verkehrsmanagement – Großer Erfolg für die NTH

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert die niedersächsische Technische Hochschule (NTH) für zunächst viereinhalb Jahre mit rund fünf Millionen Euro. Im eingeworbenen Graduiertenkolleg „SocialCars – Kooperatives (de)zentrales Verkehrsmanagement“ werden die Bedingungen für einen besseren Verkehrsfluss und neue Methoden für ein dezentrales Verkehrsmanagement erforscht – weltweit wichtige Faktoren in Ballungsräumen. Das Graduiertenkolleg bietet Doktorandinnen und Doktoranden die Chance, in einem strukturierten Forschungs- und Qualifizierungsprogramm auf hohem fachlichem Niveau zu promovieren.

 → weiterlesen

NFF


04. November 2013

Volkswagen-Konzernforschungschef Professor Leohold über das Auto der Zukunft

Fahrerassistenzsysteme, Leichtbau und energieeffizientere Antriebe: Insbesondere diese Gesichtspunkte werden die weitere Entwicklung des Automobils bestimmen. Dies stellte Professor Jürgen Leohold, Leiter der Konzernforschung der Volkswagen AG, in seinem Vortrag „Das Auto der Zukunft“ in der Aula Academica der Technischen Universität Clausthal heraus. Eingebunden war das vielschichtige Referat des Auto-Experten in die Vortragsreihe „Kluge Köpfe denken heute schon an übermorgen“, die vom Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) initiiert ist.

 → weiterlesen

NFF


23. September 2013

Anreize steigern die Kaufbereitschaft für Elektrofahrzeuge
Studie der TU Braunschweig untersucht Attraktivität von Elektrofahrzeugen

Deutschland hat es sich zum Ziel gesetzt, Leitmarkt für Elektromobilität zu werden. Die eine Million angestrebten Elektrofahrzeuge bis zum Jahr 2020 sind aufgrund der aktuellen Zulassungszahlen jedoch kaum noch erreichbar. Dass es möglich ist, neben den staatlich geförderten Anreizen auch Maßnahmen der Automobilindustrie zur Erhöhung der Kauf- und der Weiterempfehlungsbereitschaft einzusetzen, zeigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Dienstleistungsmanagements der Technischen Universität Braunschweig. Das Team von Prof. Dr. David M. Woisetschläger hat in Zusammenarbeit mit der P3 Ingenieur-gesellschaft mbH nachgewiesen, dass geeignete Anreizmechanismen die Attraktivität von E-Fahrzeugen erhöhen können.

 → weiterlesen

NFF


20. September 2013

Forschung rund um Fahrzeuge und Mobilität
56 Nachwuchsforscher präsentieren ihre Projekte am NFF-Doktorandentag

Erstmals richtet das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) der Technischen Universität Braunschweig einen Doktorandentag aus. Neben den Forschungsthemen sind die Forschungsfahrzeuge MOBILE und Leonie, ein Rennwagen des studentischen „Lions Racing Teams“, ein Legomodell der entstehenden Open Hybrid LabFactory sowie ein Exponat zur Batterieforschung zu sehen. Ziel der Veranstaltung ist es, die unterschiedlichen Promotionsvorhaben in den Instituten der 38 NFF-Mitglieder in einem größeren interdisziplinären Kontext einem Fachpublikum aus Wissenschaft und Wirtschaft zu präsentieren und den Austausch der Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler miteinander zu fördern.

 → weiterlesen

NFF


16. Juli 2013

MOBILE: Forscher entwickeln ein weltweit einzigartiges, „selbst-bewusstes“ Auto

Optisch erinnert das neue Fahrzeug der Technischen Universität Braunschweig an ein Spielzeugauto in der Größe eines „erwachsenen“ Fahrzeugs. Statt der Karosserie findet sich hier nur ein Gitterrohrrahmen. Entwickelt wurde es von Prof. Markus Maurer und seinem Team am Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik der TU Braunschweig.

 → weiterlesen

NFF


5. Juli 2013

Bundesministerin Wanka informierte sich über das wissenschaftlich-technologische Großprojekt: Start für die ersten drei Forschungsprojekte am Forschungscampus Open Hybrid LabFactory

Die ersten drei Initialprojekte der Forschungsfabrik "Open Hybrid LabFactory", die am "MobileLifeCampus" in Wolfsburg entstehen wird, sind gestartet. Die Forschungsprojekte bilden die Grundlage für die Entwicklung und Fertigung zukünftiger hybrider Leichtbaukomponenten im neuen Kompetenzzentrum.

 → weiterlesen

NFF


2. Juli 2013

Projekt zu Elektromobilität nimmt Fahrt auf - NTH vergibt 11 Promotionsstipendien

Prof. Rausch begrüßte die ersten Stipendiaten des Promotionsprogramms E-Mobilität im Namen der NTH am 1. Juli beim Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik in Wolfsburg.

 → weiterlesen

NFF


3. Juni 2013

Podiumsdiskussion zum Thema "Informations- und Kommunikationstechnologie beim Laden"

Im Rahmen der Vortragsreihe "Punkt 5: E-Mobilität im Dialog" der Wolfsburg AG hat NFF-Mitglied
Prof. Dr. Andreas Rausch (TU Clausthal, Institut für Informatik - Software Systems Engineering) an der Podiumsdiskussion "Brauchen wir in Deutschland eine einheitliche IKT?" teilgenommen.

 → weiterlesen

NFF


3. Mai 2013

Richtfest des NFF-Forschungsneubaus

In Anwesenheit der Ministerin für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, hat das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) heute Richtfest für seinen Forschungsneubau am Standort Forschungsflughafen gefeiert.

 → weiterlesen

NFF


2. Mai 2013

Antrittsvorlesung Prof. Schaefer am 8. Mai 2013

Frau Prof. Schaefer wird ab 17 Uhr in der Aula des Haus der Wissenschaft zum Thema "Software im Fahrzeug – laufend Innovationen oder stehend k.o.?" referieren. Darin werden unter anderem aktuelle Forschungsarbeiten des Instituts für Softwaretechnik und Fahrzeuginformatik vorgestellt.

 → weiterlesen

NFF


12. April 2013

Antrittsvorlesung Prof. Henke im Haus der Wissenschaft

Am 24. April um 17 Uhr wird Prof. Henke zum Thema "Effizient und leistungsstark – Elektrische Antriebssysteme als Energiewandler in Industrie und Fahrzeugtechnik" referieren. Veranstaltungsort ist die Aula des Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11 in Braunschweig.

 → weiterlesen

NFF


21. Januar 2013

Bietergemeinschaft erhält Zuschlag zur Leitung des Managements der Landesinitiative Mobilität Niedersachsen

Das Konsortium aus ITS Niedersachsen GmbH, Allianz für die Region GmbH, Wolfsburg AG und NFF wurde zur Durchführung der neuen Landesinitiative Mobilität ausgewählt.

 → weiterlesen

NFF


15. Januar 2013

Schaufenster-Projekt "Tanken im Smart Grid" wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) für drei Jahre gefördert

Das vom Energie-Forschungszentrum Niedersachsen und NFF koordinierte Projekt befasst sich mit der Entwicklung und Erprobung innovativer Tankstellen und Ladealgorithmen für Elektrofahrzeuge.

 → weiterlesen

NFF


6. November 2012

Antrittsvorlesung Hon.-Prof. Dr. Werner Neubauer: Trends in der Automobilindustrie

Anlässlich seiner Ernennung zum Honorarprofessor der TU Braunschweig referiert Prof. Neubauer am Mittwoch, 7. November 2012, 17 Uhr in der Aula (Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11).

 → weiterlesen

Prof. Neubauer


29. Oktober 2012

Vertragsunterzeichnung für das dreijährige Projekt "Fleets Go Green"

Gemeinsam mit dem Fraunhofer IFAM Bremen, der Volkswagen AG, BS Energy und weiteren Projektpartnern sollen anhand von realen Fahrzeugdaten Entscheidungsgrundlagen für die Umrüstung von Fahrzeugflotten auf E-Mobile geschaffen werden.

 → weiterlesen

Fleets Go Green


15. Oktober 2012

Das NFF setzt morgen in Hannover seine Vortragsreihe zur Mobilität der Zukunft fort

Klaus Bischoff, Leiter Volkswagen Design, referiert zum Thema: „Design an icon: Herausforderung    Golf 7“

 → weiterlesen

Golf 1 bis 7


2. Oktober 2012

Zwei Verbundprojekte der Battery LabFactory haben von der Bundesregierung das Gütesiegel "Leuchtturmprojekt" erhalten

Mit den Projekten "LithoRec II" und "SafeBatt" wird im Themenbereich Batteriesicherheit und -Recycling geforscht.

 → weiterlesen

Battery LabFactory


25. September 2012

Wissenschaft und Wirtschaft ziehen an einem Strang - Gewinner der Förderinitiative „Forschungscampus“ ausgewählt

Die zehn Gewinner der Förderinitiative „Forschungscampus – öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) stehen fest.

 → weiterlesen

BMBF


25. September 2012

Neue Technologien für kostengünstigen und umweltfreundlichen Leichtbau!
Konsortium erfolgreich bei der Förderinitiative „ForschungsCampus“

In Wolfsburg entsteht die "Forschungsfabrik", die Technologien zu neuen und kostengünstigen Varianten im Automobilleichtbau entwickelt und diese in Fertigungstechnologien umsetzt.

 → weiterlesen

NFF_Logo


20. September 2012

Heute wurde der Grundstein für den zweiten Standort des NFF am Braunschweiger Forschungsflughafen gelegt

Bis 2014 entsteht auf dem Gelände in der Hermann-Blenk-Straße ein Gebäude, in dem Technik-Lösungen für Fahrzeuge der Zukunft entwickelt werden.

 → weiterlesen

NFF_Neubau


6. Juli 2012

Entscheidung: Einrichtung eines Graduiertenkollegs für Energiespeicher und Elektromobilität Niedersachsen (GEENI) wird finanziert

Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik übernimmt Koordination → weiterlesen

GEENI


6. Juli 2012

Volkswagen-Stiftung unterstützt Einrichtung eines Graduiertenkolleg Energiespeicher und Elektromobilität Niedersachsen (GEENI) in Braunschweig mit fünf Millionen Euro

Insgesamt 57,4 Millionen Euro aus Niedersächsischem Vorab → weiterlesen

GEENI


28. Juni 2012

Mit dem NFF-Velotaxi ins Lichtlabor

Erstmals veranstaltete die TU Braunschweig am Samstag, 30 Juni 2012, von 18 bis O Uhr eine TU-Night auf dem Campus Gelände. Das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) war unter dem Motto „Campus Mobility - Mit dem NFF-Velotaxi ins Lichtlabor“ dabei und ließ von der NFF-Haltestelle in der Schleinitzstraße 18 zwei illuminierte Velotaxis starten. Die Fahrradtaxis fuhren die Besucher zu den Aktionen, Ständen und Institutsgebäuden der NFF-Mitglieder. → weiterlesen

TU-NIGHT


27. Juni 2012

Braunschweiger Sicherheitsforscher des NFF geehrt

Prof. Dr. Eckehard Schnieder vom Institut für Verkehrssicherheit und Automatisierungstechnik der Technischen Universität Braunschweig und Mitglied des Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik, wurde  für sein langjähriges wissenschaftliches Wirken geehrt. → weiterlesen

Auszeichnung Prof. Schnieder


22. März 2012

"Unsere Pferdestärken werden elektrisch. eMobilität in Niedersachsen"

Niedersachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Jörg Bode hat gemeinsam mit dem Braunschweiger Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann und Vertretern der zentralen Projektpartner die niedersächsische Bewerbung als "Schaufenster Elektromobilität" in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund vorgestellt. → weiterlesen

Flyer Schaufenster


29. Februar 2012

"Das Auto hat keine Zukunft, ich setze aufs Pferd"

Kaiser Wilhelm II., 1859 bis 1941 → weiterlesen

Kaiser Wilhelm


23. Januar 2012

Das Jahr des Wasserdrachen hat begonnen

Das Niedersächsische Forschungszentrum für Fahrzeugtechnik begrüßte am chinesischen Neujahrstag zehn neue Austauschstudenten der Tongji-Universität Shanghai → weiterlesen

Chinesisches Neujahr


20. Januar 2012

Carolo-Cup an der TU Braunschweig: Neun Mini-Autos kämpfen um den Titel

Sie sind klein, schnell und vor allem selbstständig – autonom fahrende Modellautos. Neun studentische Teams aus ganz Deutschland haben diese Mini-Autos entwickelt, die beim zweitägigen Hochschulwettbewerb Carolo-Cup der Technischen Universität Braunschweig gegeneinander antreten. → weiterlesen

Carolo-Cup


26. Oktober 2011

Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Plattform Elektromobilität, gibt einen Ausblick auf Deutschland als Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität

Unter dem Motto „Kluge Köpfe denken heute schon an übermorgen“ setzt das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) am Donnerstag, 03. November 2011, um 18 Uhr seine Vortragsreihe zur Mobilität der Zukunft fort → weiterlesen

Vortrag Prof. Kagermann


22. Juni 2011

Niedersächsisches Cluster Mobility gehört nicht zu den Finalisten des Spitzenclusterwettbewerbs des BMBF

Die erfolgreiche Arbeit wird fortgesetzt, neue Projekte sind bereits in der Planung → weiterlesen

Logo Cluster Mobility


16. Mai 2011

Erfolgreiche Fortsetzung der NFF-Vortragsreihe zur Mobilität der Zukunft

Dr. Rudolf Krebs, Konzernbeauftragter für Elektrotraktion der Volkswagen AG, referierte zum Thema "Elektromobilität als Chance" → weiterlesen

Dr. Krebs


06. April 2011

Ministerin Wanka zu Gast auf dem Stand des NFF auf der Hannover Messe

Niedersachsens Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Professorin Dr. Johanna Wanka, stattete heute im Rahmen ihres Rundganges über die Hannover Messe Industrie einem der bekanntesten Autos der Region einen Besuch ab → weiterlesen

                     Ministerin Wanka             


30. März 2011

Cluster Mobilitätswirtschaft nimmt am Spitzencluster-Wettbwerb teil

Unter dem Namen „Cluster Mobility“ nimmt das Cluster Mobilitätswirtschaft in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg an der dritten Ausschreibungsrunde des Spitzencluster Wettbewerbs des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) teil → weiterlesen

Logo Cluster Mobility


11. März 2011

Campus Mobility - Forschung mitten im Leben

Pressegespräch zur Initiierung des "lebenden Labors" Campus Mobility → weiterlesen       

     Leohold, Kögler, Hesselbach


03. März 2011

Frau Prof. Wanka besucht das NFF auf der CeBIT2011

Die Ministerin für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsens, Frau Prof. Wanka, hat am 03.03.2011 den Messestand des NFF auf der CeBIT 2011 in Hannover besucht  → weiterlesen

            Prof. Wanka auf der Cebit


23. November 2010

NFF-Vortragsreihe zur Mobilität der Zukunft

Erfolgreiche Premiere der NFF-Vortragsreihe zur Mobilität der Zukunft. "Kluge Köpfe denken heute schon an übermorgen.“ Unter diesem Motto startete das Niedersächsische Forschungszentrum für Fahrzeugtechnik (NFF) am 23. November 2010 eine neue, exklusive Vortragsreihe zur Mobilität der Zukunft → weiterlesen

          Prof. Dr.-Ing. Werner Neubauer, Mitglied Markenvorstand Volkswagen


„“


  aktualisiert am 08.06.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang