TU BRAUNSCHWEIG

lautlos&einsatzbereit
Integrierte Planung und Steuerung von Flotten-, Energie- und Ladeinfrastruktur

logo l&e

lautlos&einsatzbereit kickoff
KickOff für das Projekt „lautlos&einsatzbereit“ am 25. November 2016 im NFF-Technikum.  © NFF/Massel

    

Termine

10. August 2017:
Funktstreifenwagen aus dem Forschungsprojekt übergeben
Schlossplatz, Braunschweig


09.-11.10.2017:
EVS 30: „Electric Vehicle Symposium & Exhibition“
Gemeinschaftsstand „German Region“, Stuttgart

Vergangene Termine

25.11.2016:
KickOff des Projekts „lautlos&einsatzbereit“
NFF-Forschungsgebäude, Braunschweig

Im Rahmen des auf drei Jahre angelegten Forschungsprojektes „lautlos&einsatzbereit“ entwickelt die Niedersächsische Polizei gemeinsam mit dem Niedersächsischen Forschungszentrum für Fahrzeugtechnik (NFF) einen Leitfaden zur integrierten Planung und Steuerung von Flotten-, Lade- und Energieinfrastruktur. Ziel ist die Steigerung von Elektromobilität auch bei Fahrzeugflotten, die Extrembedingungen ausgesetzt sind, wie z.B. Polizeiautos.

In das Projekt sind vier Institute der TU Braunschweig und des NFF eingebunden: Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion (AIP), Institut für Fahrzeugtechnik (IfF), Institut für Hochspannungstechnik und elektrische Energieanlagen (elenia) sowie das Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF).

Die Forschungen werden anhand von 50 hybriden und rein batterieelektrischen Polizeifahrzeugen sowie 30 Ladesäulen betrieben, die im Rahmen des Projektes angeschafft werden. In den Polizeidienststellen wird diese Infrastruktur dann in den kommenden drei Jahren intensiv erprobt.


 → Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

 → Aktuelle Informationen rund um das Projekt erhalten Sie hier.

lautlos&einsatzbereit kickoff

lautlos&einsatzbereit kickoff


  aktualisiert am 10.08.2017
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang