TU BRAUNSCHWEIG

Forschungszentren

Das Forschungsprofil der TU Braunschweig wird durch mehrere fächer- und fakultätsübergreifende Forschungsverbünde geprägt, die als Zentren organisiert sind. Neben renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf ihren Fachgebieten legt die TU Braunschweig besonderen Wert auf die Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern innerhalb der Zentren. Die geförderten Forschungsprogramme zeichnen sich durch hohes Innovationspotenzial sowie hohe wissenschaftliche Qualität mit nationaler oder internationaler Sichtbarkeit aus. Dies wird regelmäßig durch externe Gutachter bestätigt.

Carolo-Wilhelmina-Forschungszentren

Carolo-Wilhemina-Forschungszentren sind langfristig angelegte fächer- und fakultätsübergreifende Forschungsverbünde der Technischen Universität Braunschweig. In ihnen finden sich mindestens 10 Professorinnen und Professoren aus zwei oder mehr Fakultäten zusammen. Zusätzlich sind in der Regel außeruniversitäre Forschungseinrichtungen beteiligt.

Fakultätsübergreifende Forschungszentren und -verbünde

Zur Abdeckung von Querschnittsthemen, die Ankerpunkte für die Zusammenarbeit mit Carolo-Wilhelmina-Forschungszentren oder einzelnen Instituten bieten, wurden weitere fakultätsübergreifende Forschungszentren eingerichtet.


  aktualisiert am 30.10.2018
TU_Icon_E_Mail_1_17x17_RGB Zum Seitenanfang